Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen
Bad Aibling: Bergung dauert noch zwei Tage - Ursache weiter unklar
Bad Aibling: Bergung dauert noch zwei Tage - Ursache weiter unklar

Die Bergung der Unglückszüge von Bad Aibling wird nach Einschätzung der Rettungskräfte noch mindestens zwei Tage dauern. Am Mittwochvormittag wurden zwei Bergezüge mit Kränen aus Fulda und Leipzig erwartet, wie der Einsatzleiter der Feuerwehr, Wolfram Höfler, sagte. 

gesternYahoo Nachrichten
  • Kein Scherz: Trockenlegung der Niagarafälle geplant

    Pro Sekunde rauschen 6.400 Kubikmeter Wasser die Niagarafälle herunter, wodurch das Naturwunder zum Touristenmagnet für jährlich bis zu 22 Millionen Menschen wird. Damit soll angeblich bald Schluss sein, denn wie unter anderem “Focus” berichtet, wollen die USA die Wassermassen kurzerhand umleiten. Es klingt nach einem waghalsigen Mammutprojekt, das jedoch einen triftigen Grund hat: Die beiden Brücken, die von Kanada und den USA aus auf Goat Island und Luna Island führen, müssen dringend repariert werden. ...

    • Yahoo Nachrichten
  • Erste Ermittlungen: Menschliches Versagen löste Zugtragödie aus

    Das schwere Zugunglück in Bayern mit mindestens zehn Toten ist laut ersten Ermittlungen durch menschliches Versagen ausgelöst worden. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus zuverlässiger Quelle.

    • dpa
  • IRS Announces E-File Opens on Jan 19th

    You can file your simple Federal & State taxes for $0 at TurboTax with zero hidden costs. You'll get your max refund, guaranteed & taxes done right!

  • Umfrage: CDU bleibt in Rheinland-Pfalz stärkste Kraft

    Einen Monat vor der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz liegt die CDU in der Wählergunst weiter vorne. Wenn am Sonntag Wahl wäre, käme die Union laut einer am Donnerstag vom SWR veröffentlichten Infratest-dimap-Umfrage wie Mitte Januar auf 37 Prozent. Die SPD verharrt bei 31 Prozent. Die AfD legt um einen Prozentpunkt auf neun Prozent zu und wäre damit drittstärkste Kraft im Parlament.

    • AFP
  • Nordkoreas Machthaber Kim lässt angeblich Armeechef hinrichten

    Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat nach südkoreanischen Medienberichten seinen Armeechef Ri Yong Gil hinrichten lassen. Wie die Nachrichtenagentur Yonhap am Mittwoch unter Berufung auf unterrichtete Kreise meldete, wurde Ri bereits Anfang des Monats exekutiert. Ihm seien Korruption und politische Abtrünnigkeit vorgeworfen worden. Der südkoreanische Geheimdienst wollte sich nicht zu dem Bericht äußern.

    • AFP
  • Extrem großes Ozonloch über Nordpol befürchtet

    In diesem Frühjahr droht über der Nordhalbkugel womöglich ein Ozonloch in bislang noch nicht dagewesenem Ausmaß. Sollten sich die klimatischen Bedingungen über der Arktis nicht bald ändern, müssen Menschen auf der Nordhalbkugel im März und April mit einer deutlich erhöhten Hautkrebsgefahr rechnen, sagte der Wissenschaftler Markus Rex vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP.

    • AFP
  • IS schleust Kämpfer mit Flüchtlingsströmen nach Europa

    Was auch in Deutschland schon länger befürchtet wurde, scheint sich jetzt zu bestätigen: Der sogenannte “Islamische Staat” (IS) nutzt offenbar die Flüchtlingsströme nach Europa aus, um seine Kämpfer einzuschleusen. Das erklärte jetzt James Clapper, seines Zeichens Koordinator des US-Geheimdienstes. Bei einer Anhörung des US-Senats sprach er am vergangenen Dienstag verschiedene Gefahren an, die von der Terrormiliz ausgehen, und nannte den IS dabei “die vordringliche Terrorbedrohung”.

    • Yahoo Nachrichten
  • Banks Are Worried Homeowners Will Do This.

    Homeowners are surprised and furious. If you owe less than $625,000 on your home, you better read this.

  • Sechs Schüler bei Busunglück in Frankreich getötet

    Bei einem schweren Verkehrsunglück sind in Westfrankreich sechs Jugendliche in einem Schulbus ums Leben gekommen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft öffnete sich am Donnerstagmorgen in der Stadt Rochefort die seitliche Ladeklappe eines fahrenden Lastwagens und prallte gegen einen entgegenkommenden Schulbus. Es ist der zweite tödliche Unfall mit einem Schulbus in Frankreich in zwei Tagen.

    • AFP
  • Bundesregierung weist polnische Kritik an Karnevalswagen zurück

    Die Bundesregierung hat auf Kritik des polnischen Außenministers Witold Waszczykowski an einem Düsseldorfer Karnevalswagen mit einem Verweis auf die freie Meinungsäußerung in Deutschland reagiert. "Wir haben in Deutschland eine Freiheit der Meinungsäußerung, eine Freiheit der Kunst", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. Das könne für die Dargestellten "weniger angenehm" sein. Nichtsdestotrotz gelte die Freiheit der Kunst, betonte Seibert.

    • AFP
  • Geiz ist in: 7 Milliardäre, die ein bescheidenes Leben führen

    Michael Kovac/Getty Images for Vanity Fair

    • Business Insider DE
  • George Clooney hat wenig Stress mit dem Outfit

    US-Schauspieler George Clooney (54) bedauert seine Frau Amal (38) dafür, dass sie viel mehr Aufwand als er selbst hat, wenn sie zu Events eingeladen sind.

    • dpa
  • Attn Home Owners Who Never Miss a Payment.

    Home Owners who have not missed a payment in 3 years or more need to read this. If you owe less than $625,000 on your home there is a solution.

  • Kia Sportage: Mit Tigernase gegen den Tiguan

    Berlin (dpa-infocom) - Er ist Umsatzbringer und Imageträger gleichermaßen. Denn kein anderes Auto verkauft Kia in Deutschland so erfolgreich wie den Sportage. Und keines steht so sehr für den Wandel vom Billiganbieter zur Designermarke wie dieser kompakte Geländewagen.

    • dpa
  • Alle Todesopfer des Zugunglücks von Bad Aibling identifiziert

    Nach dem schweren Zugunglück in Bayern sind alle zehn Todesopfer identifiziert. Unter den Opfern war auch ein 38-jähriger Mann aus dem Landkreis Spree-Neiße in Brandenburg, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die neun Toten, deren Identität bereits zuvor feststand, waren Männer im Alter zwischen 24 und 59 Jahren aus den Landkreisen Rosenheim und Traunstein. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich derweil schwierig.

    • AFP
  • "Für mich ist es eine Pflicht, die Erinnerung am Leben zu halten"

    Als Angela Orosz in Auschwitz das Licht der Welt erblickte, wog sie etwa ein Drittel dessen, was ein Neugeborenes normalerweise auf die Waage bringt. Das Konzentrations- und Vernichtungslager überlebte sie nur, weil sie zu schwach zum Schreien war. Babys hatten dort keinerlei Chance. Sie wurden von der SS bei Entdeckung sofort ermordet.

    • AFP
  • Nerd-Humor: Amazon versteckt Zombie-Klausel in AGB

    Amazon beweist Humor mit einer Klausel für den Fall einer Zombie-Apokalypse in den Geschäftsbedingungen seines Cloud-Dienstes.

    • dpa
  • Read This Before You Buy Medigap Plan F

    Plan F is the most popular Medicare Supplement plan, but there's another Medigap option you should consider.

  • US-Notenbankchefin schickt Kurse in Europa auf Talfahrt

    US-Notenbankchefin Janet Yellen hat mit einer pessimistischen Einschätzung der Konjunktur in den Vereinigten Staaten die Aktienkurse von Hongkong bis Europa auf neue Talfahrt geschickt. Der Dax gab bis zum späten Vormittag um mehr als drei Prozent nach. In Athen stürzte der Leitindex sogar um mehr als sechs Prozent ab - hier kamen Sorgen um Griechenlands Zukunft hinzu.

    • AFP
  • Jeder dritte Vollzeitbeschäftigte arbeitet 45 Stunden und mehr

    Jeder dritte Vollzeitbeschäftigte in Deutschland arbeitet einer Umfrage zufolge 45 Wochenstunden und mehr. Etwa jeder Sechste arbeite sogar mehr als 48 Stunden und überschreite damit die im Arbeitszeitgesetz festgelegte maximale Wochenarbeitszeit, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB). Wegen überlanger Arbeitszeiten kämen nicht nur Familie und Freunde zu kurz, sondern auch die körperliche und mentale Regeneration.

    • AFP
  • Insekten-Flüsterer: Inder mit Gesicht voller Bienen

    Dieser Inder ist ganz schön mutig: Er setzt sich die Königin eines Bienenschwarms ins Gesicht und wartet ab. Die Folge: der ganze Schwarm folgt und verdeckt später den kompletten Kopf.

    • Zoomin.tv
  • Da waren Profis am Werk: Perfektionisten bei der Arbeit

    Wer kennt nicht das Gefühl, dass die Buntstifte in Regenbogenfarben arrangiert oder die Klorollen als Pyramide gestapelt sein müssen? Vermutlich steckt in jedem von uns ein kleiner Perfektionist. Einige Menschen haben diese Eigenschaft allerdings definitiv auf die Spitze getrieben, wie die folgenden Bilder eindrucksvoll zeigen.

    • Yahoo Redaktion
  • Missed Open Enrollment? You can still buy Medigap!

    The Medicare Open Enrollment Period isn't the only time to buy Medigap coverage. You can actually buy at any time of the year.

  • Ehemaliger Netanjahu-Haushälter gewinnt Prozess gegen Regierungschef

    Ein Gericht in Jerusalem hat einem ehemaligen Haushälter des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu und seiner Frau Sara Schadenersatz wegen schlechter Behandlung zugestanden. Meni Naftali bezeichnete die ihm zugebilligte Summe von 170.000 Schekel (39.000 Euro) am Mittwoch als "kleinen Sieg" und kündigte an, dass er seine Kampagne zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Jerusalemer Residenz der Netanjahus fortsetzen werde.

    • AFP
  • Bombe in Flugzeug über Somalia: Galt Anschlag Turkish Airlines?

    Der somalische Attentäter, der sich in einer Maschine der Daallo Airlines in die Luft gesprengt hat, hätte eigentlich von Turkish Airlines befördert werden sollen. Das teilte der Chef der in Dubai ansässigen Daallo Airlines mit. Der Passagier sei kurzfristig von der Airline übernommen worden. Es sei unklar, ob der Anschlag eventuell Turkish Airlines galt.

    • Euronews Videos
  • Sechstes Rekordjahr für Deutschland-Tourismus

    Der Boom im Deutschland-Tourismus ist ungebrochen: Das vergangene Jahr hat den sechsten Übernachtungsrekord in Folge gebracht.

    • dpa
  • Zuckerberg weist Facebook-Investor nach Indien-Entgleisung zurecht

    Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat sich in der Diskussion um den in Indien untersagten kostenlosen Internet-Service des Online-Netzwerks von einem seiner wichtigsten Investoren distanziert.

    • dpa
  • Is Your Website Mobile Ready?

    Don't get left behind when it comes to going mobile. Process and fulfill orders, add products, instantly accept payment and more on the go.

  • Rebel Wilson schweigt über ihr Alter

    Die australische Schauspielerin Rebel Wilson («Pitch Perfect») will über ihr Alter in der Öffentlichkeit weiter schweigen.

    • dpa
  • Waffenruhe in Syrien: Russland spricht mit den USA

    Kurz vor der Syrien-Konferenz in München diskutieren Russland und die USA nach Aussage Moskaus über eine mögliche Waffenruhe.

    • dpa
  • Holzpellet-Hersteller German Pellets darf sich nicht selbst sanieren

    Der Holzpellet-Hersteller German Pellets darf sich vorerst nicht selbst sanieren. Der Antrag auf Insolvenz in Eigenverwaltung sei abgelehnt worden, bestätigte der neue Interimsgeschäftsführer Frank Günther am Mittwoch dem "Handelsblatt". Dem Bericht zufolge kommt es nun zunächst zu einem regulären Insolvenzverfahren.

    • AFP
  • Bizarrer Streit vor Gericht: Hat das "Dschungelcamp" einen Schokoriegel zu sehr beworben?

    Reis und Bohnen – das ist es, was die “Dschungelcamp”-Bewohner während ihres Aufenthalts in Down Under tagtäglich erwartet. Allerdings gibt es eine Ausnahme: Einmal pro Staffel erhalten sie nach erfolgreicher Schatzsuche eine süße Überraschung in Form von Pick-ups. Klar, dass nach so langem Zuckerentzug ein Schokoriegel in vollen Zügen genossen wird: An ihm wird gerochen, er wird bewundernd in den Händen gehalten und die Teilnehmer lassen ihn sich regelrecht auf der Zunge zergehen – und genau das hat die Niedersächsische Medienanstalt beanstandet. Sie geht offenbar von Schleichwerbung aus.

    • Yahoo Nachrichten
  • Is your insurance comp Laughing Behind Your Back?

    New Studies Show that if you drive less than 55 miles a day you can save a ton on auto insurance.

  • Hamburg als Wohnort attraktiver als Berlin

    Feiern in Berlin, Wohnen lieber anderswo: Hamburg ist unter Deutschlands größten Städten einer Umfrage zufolge als Wohnort am attraktivsten. Fast jeder Sechste (16 Prozent) würde gerne in der Hansestadt leben, wie eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergab.

    • dpa
  • Merkel kann sich an kritisches Telefonat mit Papst nicht erinnern

    Ein Telefonat zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und dem Papst, in dem sich die deutsche Regierungschefin laut Franziskus verärgert gezeigt haben soll, hat offenbar nie stattgefunden. Ein Sprecher der Bundesregierung sagte dazu am Dienstag in Berlin, "dass die Bundeskanzlerin sich nicht an einen Anruf beim Papst erinnern kann". "Und sie schätzt ansonsten jede Begegnung mit ihm außerordentlich", fügte er hinzu.

    • AFP
  • Mangueira-Sambaschule ist Siegerin beim Karneval in Rio

    Beim Karneval in Rio hat die Jury eine der traditionsreichsten und angesehensten Sambaschulen zur Siegerin gekürt: In einer in der ganzen Stadt fieberhaft erwarteten Entscheidung sprach sie sich am Mittwoch für die Mangueira-Schule aus. Deren 4300 Mitwirkende hatten die 70.000 tanzenden und jubelnden Zuschauer auf den Rängen im Sambodrom am Dienstag im Morgengrauen mit phantasievollen Festwagen, farbenprächtigen Kostümen und heißen Rhythmen verzaubert.

    • AFP
  • Sky Mile Tower und Co.: Die spektakulärsten Bauprojekte der Zukunft

    Überall auf der Welt sprießen Wolkenkratzer wie Pilze aus dem Boden. Die gigantischen Gebäude werden allerdings nicht nur in Sachen Optik immer futuristischer, sie überbieten sich auch rasant mit ihrer Höhe. Was in den kommenden Jahren alles in Planung ist? Die folgenden Kolosse beispielsweise.

    • Yahoo Redaktion
  • Kid sleep troubles email series for moms

    We get it. We’ve been there. Sign up for our email track to learn how to handle kids who won’t go to sleep or won’t stay in bed.

  • Cameron fordert Wikileaks-Gründer Assange zur Aufgabe auf

    Der britische Premierminister David Cameron hat Wikileaks-Gründer Julian Assange aufgefordert, sein jahrelanges Botschaftsexil freiwillig zu beenden. Assange solle sich den gegen ihn erhobenen Vergewaltigungsvorwürfen stellen, sagte Cameron am Mittwoch im Parlament. "Er sollte diese ganze traurige Geschichte zu einem Ende bringen." Cameron reagierte damit auf die Äußerungen eines UN-Gremiums, das Assanges Botschaftsexil am Dienstag als "willkürliche Inhaftierung" eingestuft hatte.

    • AFP
  • Prozess gegen Ex-Wachmann von Auschwitz begonnen

    Vor dem Detmolder Landgericht hat am Donnerstag der Prozess gegen einen 94-Jährigen begonnen, der als SS-Wachmann im Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz tätig gewesen sein soll. Die Anklage wirft ihm Beihilfe zum Mord in mindestens 170.000 Fällen zwischen 1943 und 1944 vor.

    • AFP
  • Nato setzt mit Verstärkung im Osten "klares Signal" an Russland

    Die Nato verlegt angesichts der Politik von Russlands Präsident Wladimir Putin zusätzliche Truppen ins östliche Bündnisgebiet. Die Nato-Verteidigungsminister beschlossen am Mittwoch in Brüssel, die "vorgelagerte Präsenz" in den Mitgliedsländern im Osten zu verstärken, wie Generalsekretär Jens Stoltenberg in Brüssel sagte. "Multinationale Einheiten" sollen demnach die Nato-Kräfte ergänzen, die seit der Ukraine-Krise bereits in den Osten geschickt wurden.

    • AFP
  • Kommentar "Frankfurter Rundschau": Trump/AfD

    Die "Frankfurter Rundschau" schreibt zum Erstarken populistischer Strömungen und zur Fragmentierung der Gesellschaft in den USA und Deutschland:

    • AFP
  • VA Mortgage Rates In 2016

    VA Rates as Low as 2.75% (3.028% APR) 15 Year Fixed. Exclusive For Veteran & Military Takes 1 Min!

  • Anteil sehr leistungsschwacher Schüler in Deutschland gesunken

    In Deutschland sind trotz Fortschritten weitere Anstrengungen notwendig, um den Anteil sehr leistungsschwacher Schüler zu verringern. Zu diesem Schluss kommt die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in einer Sonderauswertung zur Pisa-Schulstudie. Die Experten loben aber, dass innerhalb von knapp zehn Jahren der Anteil sehr leistungsschwacher Jugendlicher zurückging. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) forderte ein neues Ganztagsschulprogramm und mehr Schulsozialarbeiter.

    • AFP
  • BVB träumt nach 3:1-Sieg gegen VfB vom Pokal-Finale

    Werder Bremen darf in einer bisher frustrierenden Saison plötzlich von einem Titel träumen, Borussia Dortmund hat weiter den Final-Hattrick vor Augen. Nachdem die Hanseaten den Viertelfinal-Fluch von Bayer Leverkusen im DFB-Pokal mit einem 3:1 (2:1) fortgesetzt hatten, zog der BVB mit einem 3:1 (2:1) beim VfB Stuttgart in die Runde der letzten Vier ein und strebt das dritte Endspiel in Berlin in Folge an.

    • AFP
  • Angelique Kerber: Holt der Tennisstar den Sieg bald auch bei "Let's Dance"?

    Mit ihrem grandiosen Sieg bei den "Australian Open" bewies Angelique Kerber, dass sie eine echte Kämpfernatur ist. Auf ihren Lorbeeren möchte sich die sportliche Blondine aber anscheinend nicht ausruhen – sie sucht bereits nach der nächsten Herausforderung: Offenbar will Angelique Kerber den Tennisplatz jetzt gegen das Tanzparkett tauschen. Im "Bild"-Interview outete sich das Tennis-Ass bereits als Tanzfan und würde am liebsten gleich bei der TV-Show "Let's Dance" mitmachen. ...

    • Yahoo Nachrichten
  • Donald Trump: Das «Ich» immer im Mittelpunkt

    Er will Amerika wieder groß machen. Und reich. Und das Militär «mächtig, unglaublich». Groß ist gut, und Wohlstand ist Erfolg: So denkt Donald Trump.

    • dpa
  • Stop Paying Too Much For Your Prescriptions.

    Drug prices vary wildly between pharmacies. GoodRx finds the lowest prices and discounts. Compare prices, print free coupons & save up to 80%.

  • Tausende Londoner Taxifahrer protestieren gegen Uber

    In London haben tausende Taxifahrer aus Protest gegen den umstrittenen Online-Fahrvermittler Uber den Verkehr lahmgelegt. In der britischen Hauptstadt blockierten am Mittwoch rund 8000 Fahrer der traditionellen schwarzen Cabs hupend die Straßen zwischen dem Trafalgar Square und dem Regierungsviertel Whitehall, um ihrem Ärger auf die Konkurrenz durch Uber Luft zu machen.

    • AFP
  • Megan Fox fühlt sich nicht wie 30

    US-Schauspielerin Megan Fox (29, «Transformers») hat etwas Bammel davor, im Mai 30 zu werden. «Es ist kein Problem, aber etwas verrückt», sagte sie am Dienstag in der Talkshow von US-Moderatorin Ellen DeGeneres.

    • dpa
  • Bundesweite Daten zum Wolf - Beratungszentrum startet

    Fünfzehn Jahre nach der Rückkehr des Wolfs in Deutschland startet das Bundesumweltministerium mit dem Aufbau eines Beratungszentrums für die zuständigen Landesbehörden. Es soll zudem erstmals bundesweite Daten zum Wolf sammeln und aufbereiten.

    • dpa
  • Weiter kein Durchkommen: Syrischer Flüchtlingsstau an der türkischen Grenze

    An der türkischen Grenze stauen sich die Flüchtlinge aus dem Norden Syriens, wo in und um die Stadt Aleppo schwere Kämpfe toben. Nach unterschiedlichen Angaben sind es zwischen zehn- und fünfzigtausend Menschen, die die Türkei aber nicht hineinlässt. Nur Verwundete werden offenbar ab und zu über die Grenze gelassen, jedenfalls nach Angaben der regierungsnahen türkischen Hilfsorganisation IHH. Gingen die Kämpfe so weiter, könnten sogar siebzigtausend Syrer zur türkischen Grenze kommen, sagt der türkische Regierungschef Ahmet Davutoğlu. Trotz der geschlossenen Grenze hob er hervor, man habe die Türen vor den Brüdern in Not nicht geschlossen und werde das auch nicht tun. Davutoğlu wiederholte damit die Zahl von siebzigtausend, die Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan schon am Wochenende genannt hatte. Die Haltung der türkischen Regierung bleibt jedoch unübersichtlich: Außenminister Mevlüt Çavuşoğlu hatte am Sonnabend nach Gesprächen mit EU-Kollegen in Amsterdam gesagt, die Flüchtlinge würden nicht alleingelassen: Man bleibe bei der Politik der offenen Grenze. Çavuşoğlu sagte jetzt auch, die Türkei habe während der neuen Flüchtlingswelle zehntausend Menschen ins Land gelassen. Dabei bleibt aber unklar, wann genau und wo das gewesen sein könnte. Vor gut einer Woche waren allerdings einige tausend Menschen über die Grenze gelassen worden, die vor Kämpfen in der Gegend um das syrische Latakia flüchteten. Unter ihnen waren viele Turkmenen, als deren Schutzmacht sich die Türkei sieht. Der Grenzübergang in Öncüpinar jedenfalls, den die jetzigen Flüchtlinge aus Aleppo vor allem ansteuern, kann zur Zeit nur in Richtung Syrien passiert werden, nämlich von Hilfslieferungen. Den Flüchtlingen helfen türkische Einrichtungen wie die IHH ebenso wie das Welternährungsprogramm der UNO. Zweieinhalb Millionen Flüchtlinge aus Syrien hat die Türkei bereits aufgenommen.

    • Euronews Videos
  • Why You Should Pay Attention to Free Sample Sites

    Sign up now for freebies so good you will feel guilty not paying for them! No credit card or purchase necessary.

  • Pottwal-Skelette werden für Wissenschaft präpariert

    Strenger Verwesungsgeruch steigt aus dem Container, als Mitarbeiter des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund am Mittwoch die Plane auf dem Transportbehälter mit den Überresten von drei Pottwalen zurückrollen. Die Zuschauer rümpfen bei dem beißenden Gestank die Nasen.

    • dpa
  • Disneyland Paris verzeichnet seit Anschlägen weniger Besucher

    Im Disneyland Paris sind die Besucherzahlen seit den Anschlägen in der französischen Hauptstadt um acht Prozent zurückgegangen. Nach den Angriffen mit 130 Toten im November habe der Vergnügungspark Stornierungen verzeichnet, erklärte der Präsident des Mutterhauses Euro Disney, Tom Wolber, am Dienstag. Ein Grund für den Besucherrückgang war demnach auch die Schließung des Freizeitparks während der mehrtägigen Staatstrauer.

    • AFP
  • Stichwort: Das Zugsicherungssystem PZB

    Je schneller Züge auf einer Strecke fahren dürfen, desto höher sind die Anforderungen an zusätzliche Sicherungstechnik, die menschliche Fehler ausbügeln soll - denn auch Bremswege werden länger.

    • dpa
  • Bahn: Sicherungssystem erst vor einer Woche kontrolliert

    Das den Bahnverkehr in Deutschland sichernde System «Punktförmige Zugbeeinflussung» (PZB) war im Fall des Zugunglücks von Bad Aibling erst vor rund einer Woche technisch überprüft worden.

    • dpa
  • 10 Cards for People Who Have Great Credit

    What card offers up to 5% cash back? And which one offers 24/7 concierge service? See the best credit cards of 2016. Apply online, quickly & easily.

  • Zweite Untersuchung bestätigt Zweifel an Einäscherung mexikanischer Studenten

    Anderthalb Jahre nach dem Verschwinden von 43 Studenten in Mexiko hat eine weitere Untersuchung die Zweifel an der offiziellen Darstellung bestätigt, dass die Entführungsopfer auf einer Müllkippe verbrannt worden seien. Bei den im Bundesstaat Guerrero gefundenen menschlichen Überresten handele es sich nicht um die vermissten Studenten, teilte ein Mitglied des argentinischen Forensikerteams am Dienstag (Ortszeit) mit.

    • AFP
  • Schrullig und bescheiden: Zappos Multimillionär-Boss lebt in einem Trailerpark mit zwei Lamas

    Der Gründer des Online-Schuhhändlers Zappos, Tony Hsieh, hatte bereits vor zwölf Jahren Prinzipien für seine Firma festgelegt. Einige lesen sich nicht gerade wie das übliche Diktat innerhalb von „Corporate America”: Seine Mitarbeiter sollten sich je nach Lust und Laune auch Spass und Unfug hingeben können, so die Direktive aus der Chefetage. 

    • Business Insider DE
  • Handelskette Veganz will Umsatz 2016 mehr als verdreifachen

    Der Boom veganer Lebensmittel sorgt bei der Berliner Handelskette Veganz für einen Wachstumsschub. "Die Leute rennen uns die Bude ein", sagte der Chef des 2011 gegründeten Unternehmens, Jan Bredack, der "Wirtschaftswoche" laut Vorabbericht. 2015 erzielte der Anbieter rein pflanzlicher Lebensmittel demnach rund 24 Millionen Euro Umsatz. Für 2016 würden rund 80 Millionen angestrebt, betonte Bredack.

    • AFP
  • Chinesisches Konsortium will Browser Opera kaufen

    Der Betreiber des Internetbrowsers Opera, das norwegische Unternehmen Opera Software, hat für sich einen möglichen Käufer gefunden. Ein Konsortium um den chinesischen Investmentfonds Golden Brick Silk Road habe ein Angebot von 10,5 Milliarden Kronen (1,2 Milliarden Euro) vorgelegt, teilte Opera Software am Mittwoch in Oslo mit. Der Aufsichtsrat empfahl den Aktionären, das Angebot anzunehmen. Ein Teil von ihnen willigte bereits ein.

    • AFP
  • Powerful Tactical Flashlight Flying Off Shelves!

    This new tactical flashlight was just released to the public and is flying off shelves in the United States. Limited supplies left, act quick!

  • Bund fördert mit neuem Institut Ausbreitung des Wolfs in Deutschland

    Mit der Einrichtung eines bundesweiten Kompetenzzentrums will Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland unterstützen. "Das Nebeneinander von Mensch und Wolf müssen wir wieder neu lernen", sagte Hendricks am Mittwoch in Berlin bei der Vorstellung der "Dokumentations- und Beratungsstelle zum Thema Wolf". Dass Deutschland wieder ein Wolfsland sei, bezeichnete Hendricks als "großen Erfolg".

    • AFP
  • Der Klimawandel zwingt Hälfte der Arten zum Ortswechsel

    Der Klimawandel zwingt rund die Hälfte aller Pflanzen und Tiere zu einem Ortswechsel. Die wissenschaftliche Auswertung von Daten zu Tausenden von Arten habe ergeben, dass weltweit eine Wanderungsbewegung Richtung Pole oder in höhere Lagen eingesetzt habe, sagte Camille Parmesan von der Universität Plymouth in Großbritannien am Mittwoch bei einer Konferenz an der australischen University of Tasmania in Hobart. Die Auswirkungen der Erderwärmung zeigten sich in "hunderten Studien".

    • AFP
  • Ein Euro Geldstrafe für Selfie mit schlafendem Jean-Marie Le Pen

    Weil er ein Selfie mit dem schlafenden französischen Rechtsextremisten Jean-Marie Le Pen im Internet veröffentlichte, muss Madonnas Ex-Freund Brahim Zaibat eine symbolische Geldstrafe von einem Euro zahlen. Der 29-jährige Tänzer muss außerdem Le Pens Gerichtskosten in Höhe von 3000 Euro tragen, wie ein Pariser Gericht am Mittwoch entschied.

    • AFP
  • Voßhoff warnt vor immer mehr Zugriffen auf Steuerdaten der Bürger

    Immer mehr Behörden als ursprünglich geplant greifen auf die personenbezogenen Steuerdaten der Bürger zu. Die Zahl der Anfragen beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) sei 2015 um rund 27 Prozent auf über 300.000 angestiegen, teilte die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff am Mittwoch mit. Der Anstieg zeige, dass sich die Verwendung der abgefragten Daten immer weiter von ihrem ursprünglichen Zweck entferne.

    • AFP
  • Our Warehouse is FULL! These Free Samples MUST GO!

    Visit this site to sign up for free samples in the mail! No purchase necessary.

  • Herzschmerz zum Valentinstag - Broken-Heart-Syndrom

    Blumenläden haben Hochsaison, Juweliere hoffen auf gute Geschäfte, rote Herzen prangen überall. Valentinstag, Tag der Liebenden. Diejenigen, die allein sind, leiden jetzt besonders.

    • dpa
  • Naturkost-Boom: Landwirte fordern staatliche Förderung

    Der Boom bei Naturkost verstärkt den Ruf von Landwirten nach staatlichen Fördermitteln.

    • dpa
  • Studie: Klimawandel wird Transatlantikflüge verlangsamen

    Der Klimawandel wird Forschern zufolge zu längeren Flügen über den Atlantik führen und damit nicht nur Folgen für die Umwelt, sondern auch für die Ticketpreise haben. Einer am Mittwoch im Fachmagazin "Environmental Research Letters" veröffentlichten Studie zufolge hat der Klimawandel Auswirkungen auf den Jetstream, der über dem Atlantik weht. Das Forscherteam im englischen Reading schaute sich mit Hilfe von Simulationen zur Vorhersage der Windgeschwindigkeiten Verbindungen zwischen London und New York an.

    • AFP
  • USA: Trump und Sanders gewinnen Vorwahlen in New Hampshire

    Donald Trump bei den Republikanern und Bernie Sanders bei den Demokraten haben die Vorwahlen im US-Bundesstaat New Hampshire für sich entschieden. Beide waren als Favoriten in die Abstimmung gegangen, sie hatten in den Umfragen deutlich geführt. Durch den Sieg in New Hampshire konnte Donald Trump seinen Favoriten-Status untermauern. Er sagte anschließend vor Anhängern: “Menschen von New Hampshire, vergesst das niemals: Mit Euch hat es angefangen.” Auf Platz zwei landete John Kasich, Gouverneur des US-Bundesstaats Ohio. Er gilt im Vergleich zum stark polarisierenden Trump als gemäßigter Konservativer. Dahinter folgten Iowa-Gewinner Ted Cruz, Jeb Bush und Marco Rubio. Der Demokrat Bernie Sanders erklärte nach seinem Sieg, er wolle diesen als Zeichen für soziale Gerechtigkeit verstanden wissen. Man müsse den Milliardären erklären, dass sie nicht alles haben könnten. Die unterlegene Hillary Clinton zeigte sich für den weiteren Verlauf des Wahlkampfs zuversichtlich. Man werde jetzt für jede Stimme in jedem Staat kämpfen, erklärte sie.

    • Euronews Videos
  • Looking To Buy New Car Tires?

    Confidently buy Goodyear® tires online with help from the experts! We'll help you find and compare tires based on your vehicle or tire size.

  • Twitter-Nutzer sollen die "besten" Tweets nicht verpassen

    Der strauchelnde Internetdienst Twitter will seinen Nutzern künftig nicht mehr nur die aktuellsten Kurzbotschaften zeigen, sondern zu allererst die "besten". Die neue Funktion mit dem Namen "Zeig mir die besten Tweets zuerst" sei aber optional und könne wieder ausgeschaltet werden, teilte Twitter am Mittwoch mit. Mitglieder, die sie ausprobiert hätten, würden selbst mehr tweeten oder Nachrichten retweeten. "Das ist gut für alle", betonte Twitter-Manager Mike Jahr in einem Blogeintrag.

    • AFP
  • Kommentar "Stuttgarter Zeitung": Barzahlung/Deckelung

    Die "Stuttgarter Zeitung" meint zu den Plänen, Barzahlungen über 5000 Euro zu verbieten:

    • AFP