Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen
Bad Aibling: Bergung dauert noch zwei Tage - Ursache weiter unklar
Bad Aibling: Bergung dauert noch zwei Tage - Ursache weiter unklar

Die Bergung der Unglückszüge von Bad Aibling wird nach Einschätzung der Rettungskräfte noch mindestens zwei Tage dauern. Am Mittwochvormittag wurden zwei Bergezüge mit Kränen aus Fulda und Leipzig erwartet, wie der Einsatzleiter der Feuerwehr, Wolfram Höfler, sagte. 

vor 5 StundenYahoo Nachrichten
  • Nordkoreas Machthaber Kim lässt angeblich Armeechef hinrichten

    Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat nach südkoreanischen Medienberichten seinen Armeechef Ri Yong Gil hinrichten lassen. Wie die Nachrichtenagentur Yonhap am Mittwoch unter Berufung auf unterrichtete Kreise meldete, wurde Ri bereits Anfang des Monats exekutiert. Ihm seien Korruption und politische Abtrünnigkeit vorgeworfen worden. Der südkoreanische Geheimdienst wollte sich nicht zu dem Bericht äußern.

    • AFP
  • Erste Ermittlungen: Menschliches Versagen löste Zugtragödie aus

    Das schwere Zugunglück in Bayern mit mindestens zehn Toten ist laut ersten Ermittlungen durch menschliches Versagen ausgelöst worden. Das erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus zuverlässiger Quelle.

    • dpa
  • This $625 Intro Bonus Is Insane

    A leading credit card issuer just raised its intro bonus to an industry-leading $500 cash or $625 in travel. And no annual fee the first year.

  • IS schleust Kämpfer mit Flüchtlingsströmen nach Europa

    Was auch in Deutschland schon länger befürchtet wurde, scheint sich jetzt zu bestätigen: Der sogenannte “Islamische Staat” (IS) nutzt offenbar die Flüchtlingsströme nach Europa aus, um seine Kämpfer einzuschleusen. Das erklärte jetzt James Clapper, seines Zeichens Koordinator des US-Geheimdienstes. Bei einer Anhörung des US-Senats sprach er am vergangenen Dienstag verschiedene Gefahren an, die von der Terrormiliz ausgehen, und nannte den IS dabei “die vordringliche Terrorbedrohung”.

    • Yahoo Nachrichten
  • Bombe in Flugzeug über Somalia: Galt Anschlag Turkish Airlines?

    Der somalische Attentäter, der sich in einer Maschine der Daallo Airlines in die Luft gesprengt hat, hätte eigentlich von Turkish Airlines befördert werden sollen. Das teilte der Chef der in Dubai ansässigen Daallo Airlines mit. Der Passagier sei kurzfristig von der Airline übernommen worden. Es sei unklar, ob der Anschlag eventuell Turkish Airlines galt.

    • Euronews Videos
  • Geiz ist in: 7 Milliardäre, die ein bescheidenes Leben führen

    Michael Kovac/Getty Images for Vanity Fair

    • Business Insider DE
  • Extrem großes Ozonloch über Nordpol befürchtet

    In diesem Frühjahr droht über der Nordhalbkugel womöglich ein Ozonloch in bislang noch nicht dagewesenem Ausmaß. Sollten sich die klimatischen Bedingungen über der Arktis nicht bald ändern, müssen Menschen auf der Nordhalbkugel im März und April mit einer deutlich erhöhten Hautkrebsgefahr rechnen, sagte der Wissenschaftler Markus Rex vom Alfred-Wegener-Institut für Polar- und Meeresforschung (AWI) am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP.

    • AFP
  • Banks Are Worried Homeowners Will Do This.

    Homeowners are surprised and furious. If you owe less than $625,000 on your home, you better read this.

  • Sky Mile Tower und Co.: Die spektakulärsten Bauprojekte der Zukunft

    Überall auf der Welt sprießen Wolkenkratzer wie Pilze aus dem Boden. Die gigantischen Gebäude werden allerdings nicht nur in Sachen Optik immer futuristischer, sie überbieten sich auch rasant mit ihrer Höhe. Was in den kommenden Jahren alles in Planung ist? Die folgenden Kolosse beispielsweise.

    • Yahoo Redaktion
  • Bundesregierung weist polnische Kritik an Karnevalswagen zurück

    Die Bundesregierung hat auf Kritik des polnischen Außenministers Witold Waszczykowski an einem Düsseldorfer Karnevalswagen mit einem Verweis auf die freie Meinungsäußerung in Deutschland reagiert. "Wir haben in Deutschland eine Freiheit der Meinungsäußerung, eine Freiheit der Kunst", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Mittwoch in Berlin. Das könne für die Dargestellten "weniger angenehm" sein. Nichtsdestotrotz gelte die Freiheit der Kunst, betonte Seibert.

    • AFP
  • Witwe von IS-Anführer in den USA angeklagt

    Die Witwe eines getöteten IS-Anführers ist in den USA angeklagt worden, weil sie eine US-Helferin für ihren Mann und IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi als "Sexsklavin" gefangen hielt. Nisreen Assad Ibrahim Bahar, auch bekannt als Umm Sajjaf, wird vorgeworfen, die US-Bürgerin Kayla Mueller und andere Geiseln im Haus ihres Mannes Abu Sajjaf eingesperrt zu haben, wie die US-Justizbehörden am Montag (Ortszeit) bekanntgaben.

    • AFP
  • Luftschloss: Comeback des Mercedes Cabrio

    Deutschland in den frühen 60ern: Luxus ist dank Wirtschaftswunder keine Schande mehr. Wer Geld hat, macht Urlaub in St. Tropez oder Monaco. Für die kleinen Fluchten aus dem Alltag baut Mercedes ab 1961 für stolze 25 500 Mark aufwärts wieder ein großes Cabrio.

    • dpa
  • VA Mortgage Rates In 2016

    VA Rates as Low as 2.75% (3.028% APR) 15 Year Fixed. Exclusive For Veteran & Military Takes 1 Min!

  • Immer mehr Deutsche legen sich "kleinen Waffenschein" zu

    Die Nachfrage nach so genannten "kleinen Waffenscheinen" ist in den vergangenen Wochen in Deutschland sprunghaft angestiegen. Zwischen Ende November und Ende Januar hätten die Behörden rund 21.400 solcher Erlaubnisse zum verdeckten Mitführen von Schreckschuss- oder Reizgaswaffen ausgegeben, teilte das Bundesinnenministerium auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Irene Mihalic mit.

    • AFP
  • Analyse: Sanders Sieg und Clintons Alptraum

    Man merkte ihr nichts an. Kein Zittern in der Stimme, kein Straucheln. Die Menge feierte sie. Hillary Clinton hielt eine ziemlich optimistische Rede. Dabei hatte sie gerade eine sehr heftige Niederlage einstecken müssen.

    • dpa
  • "Für mich ist es eine Pflicht, die Erinnerung am Leben zu halten"

    Als Angela Orosz in Auschwitz das Licht der Welt erblickte, wog sie etwa ein Drittel dessen, was ein Neugeborenes normalerweise auf die Waage bringt. Das Konzentrations- und Vernichtungslager überlebte sie nur, weil sie zu schwach zum Schreien war. Babys hatten dort keinerlei Chance. Sie wurden von der SS bei Entdeckung sofort ermordet.

    • AFP
  • "Wer wird Millionär?": Modeexpertin strauchelt bei Modefrage

    Anika Schöniger hatte es bei der gestrigen "Wer wird Millionär"-Sendung stellenweise nicht leicht. Sie verscherzte es sich nicht nur mit dem Studiopublikum, sondern war auch ganz nah dran, ausgerechnet an einer Frage auf ihrem Expertengebiet zu scheitern – und das auch noch für "läppische" 2.000 Euro. Für diese Summe galt es, folgende Frage zu beantworten: Der Jumpsuit verdankt den Namen seinem Ursprung als Bekleidung für…? Die Antwortmöglichkeiten: Rettungsschwimmer, Balletttänzer, Fallschirmspringer, Kleinkinder.

    • Yahoo Nachrichten
  • Read This Before You Buy Medigap Plan F

    Plan F is the most popular Medicare Supplement plan, but there's another Medigap option you should consider.

  • Rat für Radwechsel: Auf das Reifendruckkontrollsystem achten

    München (dpa/tmn) - Beim Wechsel von Winter- und Sommerreifen kaufen Autofahrer nicht selten einen neuen Reifensatz. Seit der gesetzlichen Einführung des Reifendruckkontrollsystems (RDKS) zum 1. November 2014 für Neuwagen müssen Pneu-Käufer das beim Radwechsel beachten.

    • dpa
  • Roger Willemsen ist tot: So reagiert das Netz auf die traurige Nachricht

    Große Trauer um Roger Willemsen: Am Montag wurde bekannt, dass der Fernsehmoderator und Publizist im Alter von nur 60 Jahren einen Tag zuvor in Hamburg an den Folgen einer Krebserkrankung gestorben ist. In den sozialen Netzwerken zeigen Politiker und Kollegen ihre Anteilnahme.

    • Yahoo Nachrichten
  • Erdogan: USA richten mit ihrer Kurden-Politik "Blutbad" in Syrien an

    Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat die US-Unterstützung für kurdische Gruppen in Syrien scharf verurteilt. Washington habe durch seine Weigerung, die Kurdenpartei PYD und ihren bewaffneten Arm als Terrororganisation einzustufen, ein "Blutbad" in der Region angerichtet, sagte Erdogan am Mittwoch in Ankara.

    • AFP
  • Zweite Untersuchung bestätigt Zweifel an Einäscherung mexikanischer Studenten

    Anderthalb Jahre nach dem Verschwinden von 43 Studenten in Mexiko hat eine weitere Untersuchung die Zweifel an der offiziellen Darstellung bestätigt, dass die Entführungsopfer auf einer Müllkippe verbrannt worden seien. Bei den im Bundesstaat Guerrero gefundenen menschlichen Überresten handele es sich nicht um die vermissten Studenten, teilte ein Mitglied der argentinischen Forensiker am Dienstag (Ortszeit) mit.

    • AFP
  • Kid sleep troubles email series for moms

    We get it. We’ve been there. Sign up for our email track to learn how to handle kids who won’t go to sleep or won’t stay in bed.

  • Aktienkurs der Deutschen Bank klettert um etwa zehn Prozent

    Spekulationen über einen möglichen Schuldenrückkauf durch die Deutsche Bank haben den Wertverlust des größten deutschen Kreditinstituts an der Frankfurter Börse vorerst gestoppt. Der Aktienkurs legte am Mittwoch zeitweise um 13 Prozent zu und schloss mit zehn Prozent im Plus. Er machte damit die seit Wochenbeginn aufgelaufenen Verluste fast wieder gut.

    • AFP
  • Studie: Klimawandel wird Transatlantikflüge verlangsamen

    Der Klimawandel wird Forschern zufolge zu längeren Flügen über den Atlantik führen und damit nicht nur Folgen für die Umwelt, sondern auch für die Ticketpreise haben. Einer am Mittwoch im Fachmagazin "Environmental Research Letters" veröffentlichten Studie zufolge hat der Klimawandel Auswirkungen auf den Jetstream, der über dem Atlantik weht. Das Forscherteam im englischen Reading schaute sich mit Hilfe von Simulationen zur Vorhersage der Windgeschwindigkeiten Verbindungen zwischen London und New York an.

    • AFP
  • Seehofer sorgt mit Begriff "Unrechts"-Herrschaft für breite Empörung

    CSU-Chef-Horst Seehofer hat mit seiner Aussage, wegen der Flüchtlingskrise gebe es die "Herrschaft des Unrechts", Entrüstung quer durch die Parteien ausgelöst. Der bayerische Ministerpräsident habe sich "eindeutig im Ton vergriffen", sagte SPD-Generalsekretärin Katarina Barley am Mittwoch in Berlin. Befremdet zeigten sich zudem Vertreter von CDU und Opposition. Auch CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt nannte Seehofers Worte "nicht besonders glücklich".

    • AFP
  • Jugendklub-Mitarbeiter wegen vielfachen Kindesmissbrauchs verurteilt

    Das Landgericht Schwerin hat einen ehrenamtlichen Mitarbeiter eines Jugendklubs wegen vielfachen Kindesmissbrauchs und Vergewaltigung zu sechs Jahren und sechs Monaten Gefängnis verurteilt. Der 41-jährige Schweriner hatte gestanden, sich in der Zeit zwischen 2009 und seiner Verhaftung im Sommer 2015 an insgesamt 15 Jungen im Alter zwischen sieben und 13 Jahren vergangen zu haben. Einen Siebenjährigen vergewaltigte er demnach mehrfach. Einige Vorwürfe der Anklage wurden während des Prozesses allerdings eingestellt.

    • AFP
  • How Older Men Tighten Their Skin

    Men, reduce the look of wrinkles, sagging skin and fine lines with this affordable and effective skin tightening treatment without leaving your home.

  • Cameron fordert Wikileaks-Gründer Assange zur Aufgabe auf

    Der britische Premierminister David Cameron hat Wikileaks-Gründer Julian Assange aufgefordert, sein jahrelanges Botschaftsexil freiwillig zu beenden. Assange solle sich den gegen ihn erhobenen Vergewaltigungsvorwürfen stellen, sagte Cameron am Mittwoch im Parlament. "Er sollte diese ganze traurige Geschichte zu einem Ende bringen." Cameron reagierte damit auf die Äußerungen eines UN-Gremiums, das Assanges Botschaftsexil am Dienstag als "willkürliche Inhaftierung" eingestuft hatte.

    • AFP
  • Nerd-Humor: Amazon versteckt Zombie-Klausel in AGB

    Amazon beweist Humor mit einer Klausel für den Fall einer Zombie-Apokalypse in den Geschäftsbedingungen seines Cloud-Dienstes.

    • dpa
  • Voßhoff warnt vor immer mehr Zugriffen auf Steuerdaten der Bürger

    Immer mehr Behörden als ursprünglich geplant greifen auf die personenbezogenen Steuerdaten der Bürger zu. Die Zahl der Anfragen beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) sei 2015 um rund 27 Prozent auf über 300.000 angestiegen, teilte die Bundesdatenschutzbeauftragte Andrea Voßhoff am Mittwoch mit. Der Anstieg zeige, dass sich die Verwendung der abgefragten Daten immer weiter von ihrem ursprünglichen Zweck entferne.

    • AFP
  • Mitten im zerbombten Syrien: Die ungewöhnlichsten Hochzeitsfotos aller Zeiten

    Es sind außergewöhnliche Hochzeitsfotos aus Syrien, die derzeit um die Welt gehen. Sie zeigen das frischgebackene Ehepaar Nada Merhi (18) und Hassan Youssef (27) am Tag seiner Vermählung. Allerdings nicht etwa auf einer schönen Feier, sondern in der vom Bürgerkrieg zerstörten Stadt Homs.

    • Yahoo Redaktion
  • How to Choose the Best Student Loans

    The fun of summer vacation is often dampened by thoughts of student loan debts. See which loan is the best for you.

  • US-Vorwahl in New Hampshire: Wer muss bald den Wahlkampf aufgeben?

    Im amerikanischen Bundesstaat New Hampshire läuft die zweite Vorwahl im Kampf um das Präsidentenamt. Bei diesen Vorwahlen sieben die beiden großen Parteien ihre Bewerber aus. Die jeweiligen Spitzenkandidaten der Republikaner und Demokraten werden dann auf Parteitagen im Sommer gekürt. Die ersten Vorwahlen gelten als Frühwarnsystem: Wer hier schlecht abschneidet, hat später kaum noch eine Chance, Boden gut zu machen. Darüber sprechen wir jetzt mit unserem Korrespondenten Stefan Grobe. Euronews: Was ist denn jetzt in New Hampshire anders als noch bei der Vorwahl in Iowa letzte Woche? Grobe: New Hampshire hat eine andere Wählerschaft, darauf stellen sich die Kandidaten ein. Bei den Republikanern zum Beispiel halten sich die beiden konservativen Bewerber Ted Cruz und Marco Rubio eher im Hintergrund, denn hier sind die Wähler nicht so strenggläubig. Die beiden brauchen hier also nur ein relativ gutes Ergebnis, um dann Ende des Monats in den großen Bundesstaaten anzutreten. Donald Trump dagegen wurde in Iowa nur Zweiter, also will er hier nun ganz groß gewinnen, um das Rennen weiter anzuführen und im Gespräch zu bleiben. Dann gibt es die amtierenden und ehemaligen Gouverneure, die in Iowa alle schlecht abschnitten. Bei ihnen geht es jetzt um das Überleben: Wenn es für sie in New Hampshire schlecht läuft, würden sie wohl aussteigen. Bei den Demokraten braucht Bernie Sanders einen Sieg über Hillary Clinton, und den wird er wohl auch bekommen und damit im Gespräch bleiben. Hillary Clinton muss hier nicht gewinnen, aber sie muss zeigen, dass sie auch unter widrigen Umständen bestehen kann. Euronews: New Hampshire hat immer einen starken Symbolcharakter, aber 2016 ist es wohl besonders spannend. Wie fühlen sich die Wähler hier, die nun im Zentrum des Wahlkampfs und der Berichterstattung stehen? Grobe: Es ist aufregend: Denn nur dieses eine Mal alle vier Jahre steht ihr Bundesstaat in den landes- und weltweiten Schlagzeilen, das gefällt den Leuten. Wer hier schlecht abschneidet, wird sehr wahrscheinlich später aus dem Rennen aussteigen. Wirtschaftlich geht es dem Bundesstaat gut, besser als im Durchschnitt der USA. Trotzdem ärgern sich die Leute darüber, was in Washington abläuft. Die Demokraten ärgern sich, weil Barack Obama aus ihrer Sicht nicht links genug war, und wollen das diesmal besser machen. Die Republikaner ärgern sich, weil trotz ihrer deutlichen Mehrheit im Kongress Obama seine Innenpolitik umsetzen konnte. Sie wollen einen republikanischen Präsidenten, der alle Erfolge Obamas wieder rückgängig macht.

    • Euronews Videos
  • Hamburger Hafen kämpft mit Einbrüchen im China- und Russlandhandel

    Ein stark rückläufiger Containerverkehr mit seinen beiden Haupthandelspartnern China und Russland hat dem Hamburger Hafen im vergangenen Jahr gründlich die Bilanz verhagelt. Die Zahl der umgeschlagenen 20-Fuß-Standardcontainer (TEU) sank im Vergleich zu 2014 mit 9,3 Prozent deutlich auf 8,8 Millionen, teilten die Hafenbehörden und -betriebe am Mittwoch mit.

    • AFP
  • Megan Fox fühlt sich nicht wie 30

    US-Schauspielerin Megan Fox (29, «Transformers») hat etwas Bammel davor, im Mai 30 zu werden. «Es ist kein Problem, aber etwas verrückt», sagte sie am Dienstag in der Talkshow von US-Moderatorin Ellen DeGeneres.

    • dpa
  • BGH regelt Schuld bei Unfall zweier rückwärts ausparkender Autos

    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Schuldfrage für den Zusammenstoß von zwei rückwärts ausparkenden Autos präzisiert. Ist eines der beiden Autos nach dem Ausparken aus einer Parkbucht womöglich schon zum Stehen gekommen, muss nicht jeder Autofahrer seinen eigenen Schaden selbst tragen. Der Auffahrende haftet dann womöglich für den Schaden am anderen Auto, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil. (Az. VI ZR 6/15)

    • AFP
  • Do NOT pay your insurance until you try this.

    If you drive less than 55 miles/day OR have no DUI's you can get auto insurance for as low as $29/ Month! See if you qualify.

  • Russland verärgert über Merkels Äußerungen zu Angriffen in Syrien

    Einen Tag nach den kritischen Äußerungen von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu den russischen Luftangriffe in Syrien hat sich der Kreml verärgert über die Einlassungen gezeigt. Jeder Politiker solle "in der Wortwahl sehr genau und verantwortungsvoll sein", sagte Dmitri Peskow, Sprecher von Staatschef Wladimir Putin, am Dienstag in Moskau. Die "heikle Lage" in Syrien erfordere dies.

    • AFP
  • Alpina macht den BMW 7er zum Sportwagen mit über 600 PS

    Alpina schließt einmal mehr eine Lücke im BMW-Programm. Denn während sich BMW traditionell die Leistungssteigerung für den 7er verkneift, bietet Alpina aus dem Allgäu nun wieder eine sportliche Version des BMW-Flaggschiffs an.

    • dpa
  • Opel Astra H - Gute Werte als Gebrauchter

    Der Opel Astra ist der ewige Golf-Rivale. Aber bei den Zulassungszahlen hat der VW seine Nase stets klar vorn. Ein Blick auf die Fitness im Alter dürfte nüchtern agierende Gebrauchtwagenkäufer klar auf die Opel-Seite ziehen. Zumindest der Astra H zeigt sich als beständiger.

    • dpa
  • Zeitung: Allermeiste freiwillige Ausreisen in Westbalkanländer

    Die allermeisten Flüchtlinge, die im vergangenen Jahr freiwillig Deutschland verlassen haben, reisten laut einem Medienbericht in die Westbalkanländer. Im vergangenen Jahr hätten 37.220 ausreisepflichtige Ausländer freiwillig die Bundesrepublik verlassen, wobei 87 Prozent Bürger der Westbalkanstaaten (32.494) gewesen seien, berichtete die Zeitung "Die Welt" am Montag unter Berufung auf eine Aufstellung des Bundesinnenministeriums.

    • AFP
  • What Are The Pros & Cons Of A Reverse Mortgage?

    More Americans are accessing their home equity to support their retirement years. Speak with a professional and see what you may qualify for today.

  • Papst: Merkel war nach meiner Rede in Straßburg verärgert

    Der Papst hat nach eigenen Angaben Schelte von Angela Merkel bekommen. Grund: 2014 hatte Franziskus in einer Rede vor dem Europaparlament in Straßburg die fehlende Vision des Kontinents angeprangert und Europa mit einer «Großmutter» verglichen, die «nicht mehr fruchtbar und vital ist».

    • dpa
  • Der Klimawandel zwingt Hälfte der Arten zum Ortswechsel

    Der Klimawandel zwingt rund die Hälfte aller Pflanzen und Tiere zu einem Ortswechsel. Die wissenschaftliche Auswertung von Daten zu Tausenden von Arten habe ergeben, dass weltweit eine Wanderungsbewegung Richtung Pole oder in höhere Lagen eingesetzt habe, sagte Camille Parmesan von der Universität Plymouth in Großbritannien am Mittwoch bei einer Konferenz an der australischen University of Tasmania in Hobart. Die Auswirkungen der Erderwärmung zeigten sich in "hunderten Studien".

    • AFP
  • Bericht: Menschliches Versagen womöglich Ursache für Zugunglück

    Das schwere Zugunglück bei Bad Aibling in Oberbayern ist einem Zeitungsbericht zufolge womöglich auf menschliches Versagen zurückzuführen. Der Grund für das Unglück sei offenbar eine "verhängnisvolle Fehlentscheidung" eines Bahnmitarbeiters, berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland, dem mehr als 30 Tageszeitungen angehören, am Dienstagabend unter Berufung auf Ermittlerkreise. Bei dem Zugunglück waren mindestens zehn Menschen ums Leben gekommen und 80 verletzt worden.

    • AFP
  • Bund fördert mit neuem Institut Ausbreitung des Wolfs in Deutschland

    Mit der Einrichtung eines bundesweiten Kompetenzzentrums will Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) die Rückkehr des Wolfes nach Deutschland unterstützen. "Das Nebeneinander von Mensch und Wolf müssen wir wieder neu lernen", sagte Hendricks am Mittwoch in Berlin bei der Vorstellung der "Dokumentations- und Beratungsstelle zum Thema Wolf". Dass Deutschland wieder ein Wolfsland sei, bezeichnete Hendricks als "großen Erfolg".

    • AFP
  • Powerful Tactical Flashlight Flying Off Shelves!

    This new tactical flashlight was just released to the public and is flying off shelves in the United States. Limited supplies left, act quick!

  • Herzschmerz zum Valentinstag - Broken-Heart-Syndrom

    Blumenläden haben Hochsaison, Juweliere hoffen auf gute Geschäfte, rote Herzen prangen überall. Valentinstag, Tag der Liebenden. Diejenigen, die allein sind, leiden jetzt besonders.

    • dpa
  • Naturkost-Boom: Landwirte fordern staatliche Förderung

    Der Boom bei Naturkost verstärkt den Ruf von Landwirten nach staatlichen Fördermitteln.

    • dpa
  • Londoner Institut: Militärische Überlegenheit des Westens lässt nach

    Die Überlegenheit des Westens in der Militärtechnologie lässt nach. Das ist die Kernaussage des Jahresberichts über die globalen militärischen Kräfteverhältnisse vom Internationalen Institut für Strategische Studien (IISS) in London, der am Dienstag veröffentlicht wurde. Demnach sind es vor allem China und Russland, die bei der "Entwicklung und Verwendung fortgeschrittener militärischer Fähigkeiten zunehmend aktiv" sind.

    • AFP
  • Karneval in Rio auf dem Höhepunkt

    Die farbenprächtige Parade der Sambaschulen ist in Rio de Janeiro in die Endrunde gegangen. Die Tänzer der Vila Isabel-Sambaschule, die am Montagabend (Ortszeit) als erste ins Sambodrom der brasilianischen Metropole einzogen, trugen teils aufwändige Kostüme, teils kaum mehr als einen prachtvollen Federkopfschmuck. Auf den Festwagen der Gruppe lagen riesige Totenschädel sowie ein enormes bronzefarbenes Baby.

    • AFP
  • Men: Tighter Looking Skin In One Easy Step

    How older men tighten their skin and reduce the look of wrinkles without cosmetic procedures.

  • Polizei fasst mutmaßliche Finanzchefin von «El Chapo»

    Die mexikanische Polizei soll die mutmaßliche Finanzchefin der Bande des inhaftierten Drogenbosses Joaquín «El Chapo» Guzmán gefasst haben.

    • dpa
  • UN-Experten bewerten Sanktionen gegen Nordkorea als Fehlschlag

    Eine Gruppe von UN-Experten hat die gegen Nordkorea wegen seines Atom- und Raketenprogramms verhängten Sanktionen als Fehlschlag bewertet. "Es gibt ernste Fragen zur Effizienz des aktuellen Sanktionsregimes der Vereinten Nationen", schrieben die Experten in dem vertraulichen Bericht, der am Montag der Nachrichtenagentur AFP vorlag. Die Strafmaßnahmen hätten Pjöngjang nicht gehindert, sein Atom- und Raketenprogramm schrittweise auszubauen.

    • AFP
  • Pottwal-Skelette werden für Wissenschaft präpariert

    Strenger Verwesungsgeruch steigt aus dem Container, als Mitarbeiter des Deutschen Meeresmuseums in Stralsund am Mittwoch die Plane auf dem Transportbehälter mit den Überresten von drei Pottwalen zurückrollen. Die Zuschauer rümpfen bei dem beißenden Gestank die Nasen.

    • dpa
  • Varoufakis stellt neue Demokratie-Bewegung vor

    Zusammen mit Mitstreitern aus ganz Europa will der ehemalige griechische Finanzminister Gianis Varoufakis heute in Berlin eine neue pan-europäische Demokratiebewegung vorstellen.

    • dpa
  • Stop Paying Too Much For Your Prescriptions.

    Drug prices vary wildly between pharmacies. GoodRx finds the lowest prices and discounts. Compare prices, print free coupons & save up to 80%.

  • Chili-Schleudern statt Tränengas

    Die Polizei in Nordindien will künftig eine ganz neue "Waffe" einsetzen: mit Chili-Pulver geladene Schleudern. "Das ist viel besser als Tränengas oder Gummigeschosse, die schlimme Verletzungen verursachen können", sagte Polizeinspektor Anil Kumar Rao am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Die von ihm ausgedachte neue "nicht-tödliche Waffe" habe viele Vorteile. Unter anderem sei sie "zivilisiert und kosteneffizient".

    • AFP
  • George Clooney hat wenig Stress mit dem Outfit

    US-Schauspieler George Clooney (54) bedauert seine Frau Amal (38) dafür, dass sie viel mehr Aufwand als er selbst hat, wenn sie zu Events eingeladen sind.

    • dpa
  • Zugunglück in Bayern: Acht Tote, über 150 Verletzte

    Bei einem Zusammenstoß von zwei Nahverkehrszügen in der Nähe von Bad Aibling im Landkreis Rosenheim sind mindestens acht Menschen getötet und über hundertfünzig weitere verletzt worden. Davon schweben 15 in Lebensgefahr, 40 weitere sind schwer verletzt. Aktuell 40 schwer 15 schwerstverletzte u.4 Tote bei #Zugunglück #BadAibling pic.twitter.com/nUV3hGlLkK— münchen.tv Polizei (@muctvpolizei) February 9, 2016 Nach Polizeiangaben sind bei dem Zusammenprall der Züge mehrere Waggons entgleist. Dutzende Rettungswagen und Hubschrauber sind an der Unfallstelle im Einsatz. Die Kollision ereignete sich heute morgen gegen 7 Uhr. Die Polizei vermutet, dass unter den Fahrgästen auch zahlreiche Kinder und Jugendliche waren, die sich auf dem Weg zur Schule befanden. Die Strecke zwischen Rosenheim und Holzkirchen ist wegen des Rettungseinsatzes großräumig abgesperrt. Die Verletzten werden zum Teil in Krankenhäuser nach München ausgeflogen. Die Rettung der Verletzten gestaltet sich schwierig, da die Züge ineinander verkeilt sind. Zugunglück in Bayern: Acht Tote, über 150 Verletzte Bei einem Zusammenstoß von zwei Nahverkehrszügen in der Nähe von Bad Aibling im Landkreis Rosenheim sind mindestens acht Menschen getötet und über hundertfünzig weitere verletzt worden. Davon schweben fünfzehn in Lebensgefahr, 40 weitere sind schwer verletzt. Nach Polizeiangaben sind bei dem Zusammenprall der Züge mehrere Waggons entgleist. Der Unfall ereignete sich auf einer eingleisigen Strecke zwischen Rosenheim und Holzkirchen. Dutzende Rettungswagen, Hubschrauber und hunderte Rettungskräfte sind an der Unfallstelle im Einsatz. Die Kollision ereignete sich heute morgen gegen 7 Uhr. Die Polizei vermutet, dass sich unter den Fahrgästen auch zahlreiche Kinder und Jugendliche befanden, die auf dem Weg zur Schule waren. Die Strecke zwischen Rosenheim und Holzkirchen ist wegen des Rettungseinsatzes großräumig abgesperrt. Die Bergung der Verletzten gestaltet sich schwierig, da die Züge ineinander verkeilt sind. Unterdessen hat die Polizei einen der Zugführer geborgen. Er ist bei dem Zugunglück ums Leben gekommen. Der Lokführer des zweiten Zuges wird noch vermisst. Der Zugbetreiber Meridian hat inzwischen eine Notrufnummer für Angehörige auf seiner Webseite veröffentlicht. Über die Ursache des Unfalls ist noch nichts bekannt. Die Polizei hat für heute Mittag (12 Uhr) eine Pressekonferenz im Rathaus von Bad Aibling angekündigt. euronews wird sie live übertragen. Feuerwehr sucht nach Lokführer. Einer ist unter den Toten, der andere laut Polizei vermisst. #BadAibling #Zugunglück pic.twitter.com/9XF8017×9z— BR_Oberbayern (@BR_Oberbayern) February 9, 2016 Bei einem schweren #Zugunglück in Oberbayern sind zwei Menschen ums Leben gekommen. (wema) https://t.co/nLa8pDKTCc pic.twitter.com/6i9Q1O5GG9— Lindauer Zeitung (@LindauerZeitung) 9 Février 2016 Etliche Rettungshubschrauber in #BadAibling. 2 Züge gg 7.00 Uhr zusammengestoßen https://t.co/J1aq0jW9B6 #Meridian pic.twitter.com/7lc1nHQLPw— BR24 (@BR24) 9 Février 2016

    • Euronews Videos
  • Vonovia scheitert im Übernahmekampf um Deutsche Wohnen

    Im Übernahmekampf um das zweitgrößte deutsche Immobilienunternehmen Deutsche Wohnen hat der Marktführer Vonovia seine Niederlage eingestanden. Vonovia teilte am Mittwoch in Bochum mit, insgesamt seien ihr rund 30,4 Prozent der Deutsche Wohnen-Aktien angedient worden. Damit sei die Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent zur Übernahme nicht erreicht worden.

    • AFP
  • Insane Navy Seal Flashlight, should it be banned?

    The Military has recently released technology that is now available to the public. Get yours before they run out - Limited Supply!

  • Brüssel will mit 14 Projekten Unabhängigkeit vom russischen Gas vergrößern

    Die EU-Kommission will die Mitgliedstaaten unabhängiger vom russischen Gas machen und hat dafür 14 Projekte definiert, um die Versorgung zwischen den einzelnen Ländern zu verbessern. Dafür müssten meist nur noch grenzüberschreitende Verbindungen zwischen bereits bestehenden Infrastrukturen geschaffen werden, sagte der für Energie zuständige EU-Kommissar Miguel Arias Cañete am späten Montagabend in Brüssel.

    • AFP
  • USA: Trump und Sanders gewinnen Vorwahlen in New Hampshire

    Donald Trump bei den Republikanern und Bernie Sanders bei den Demokraten haben die Vorwahlen im US-Bundesstaat New Hampshire für sich entschieden. Beide waren als Favoriten in die Abstimmung gegangen, sie hatten in den Umfragen deutlich geführt. Durch den Sieg in New Hampshire konnte Donald Trump seinen Favoriten-Status untermauern. Er sagte anschließend vor Anhängern: “Menschen von New Hampshire, vergesst das niemals: Mit Euch hat es angefangen.” Auf Platz zwei landete John Kasich, Gouverneur des US-Bundesstaats Ohio. Er gilt im Vergleich zum stark polarisierenden Trump als gemäßigter Konservativer. Dahinter folgten Iowa-Gewinner Ted Cruz, Jeb Bush und Marco Rubio. Der Demokrat Bernie Sanders erklärte nach seinem Sieg, er wolle diesen als Zeichen für soziale Gerechtigkeit verstanden wissen. Man müsse den Milliardären erklären, dass sie nicht alles haben könnten. Die unterlegene Hillary Clinton zeigte sich für den weiteren Verlauf des Wahlkampfs zuversichtlich. Man werde jetzt für jede Stimme in jedem Staat kämpfen, erklärte sie.

    • Euronews Videos
  • Wie bekommt man einen Führerschein fürs Taxi?

    Wer Taxifahrer werden möchte, muss einen Personenbeförderungsschein (P-Schein) bei der Führerscheinstelle beantragen. Das Mindestalter liegt bei 21 Jahren. Und man muss seit mindestens zwei Jahren über einen gültigen Führerschein Klasse B (Klasse 3) verfügen.

    • dpa
  • Urteil gegen früheren Gefängnis-Direktor in Rumänien bestätigt

    Rumäniens Oberster Gerichtshof hat die 20-jährige Haftstrafe für den früheren Direktor des berüchtigten Foltergefängnisses von Ramnicu Sarat bestätigt. Der 90-jährige Alexandru Visinescu war im Juli wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit in erster Instanz verurteilt worden und verlor nun am Mittwoch den Berufungsprozess vor dem Gericht in der Hauptstadt Bukarest. Das Urteil ist damit rechtskräftig.

    • AFP
  • Federal Stimulus: Mortage Payments Are Cut in Half

    Don't make your next mortgage payment until you read this! If you're over 45 years old, you could save $4,005 a year. (It's not what you think!)

  • Doppelmesse präsentiert Trends bei Biokost und Naturkosmetik

    Auf dem Nürnberger Messegelände stellen von heute an Naturkost- und Naturkosmetik-Hersteller neue Entwicklungen und Produkte der beiden Branchen vor. Sowohl die Biofach als auch die Naturkosmetik-Messe Vivaness haben bis zum Samstag (13. Februar) geöffnet.

    • dpa
  • Nächster Shitstorm gegen Beatrix von Storch: Peinliche Ausrede bei Facebook

    Nach der Forderung, Waffengewalt gegen Flüchtlinge einzusetzen, erntet Beatrix von Storch einen weiteren Shitstorm im Internet: Der Aufruf, notfalls auch auf Frauen und Kinder schießen zu lassen, sei nur ein Versehen gewesen, so die AfD-Vizechefin laut einem “Spiegel”-Bericht – sie sei von der Computermaus “abgerutscht”. Die Netzgemeinde nimmt diese Ausrede dankend an und lässt Spott und Häme folgen.

    • Yahoo Nachrichten
  • 50 Millionen in Afrika akut von Hunger bedroht

    Wegen der schlimmsten Dürre seit Jahrzehnten sind dieses Jahr Expertenschätzungen zufolge mehr als 50 Millionen Menschen am Horn von Afrika und im Süden des Kontinents von Hunger bedroht.

    • dpa
  • Riesen-Containerschiff "CSCL Indian Ocean" nach fünf Tagen wieder frei

    Nach fünftägiger Zwangspause ist das in der Elbe festsitzende Riesen-Containerschiff "CSCL Indian Ocean" wieder unterwegs: In einer großangelegten nächtlichen Bergungsaktion befreiten zwölf Schlepper nach Angaben der Hamburger Vereinigung der Elb-Lotsen und des Havariekommandos in Cuxhaven den fast 400 Meter langen und 150.000 Tonnen schweren Giganten am frühen Dienstagmorgen.

    • AFP
  • 10 Cards for People Who Have Great Credit

    What card offers up to 5% cash back? And which one offers 24/7 concierge service? See the best credit cards of 2016. Apply online, quickly & easily.

  • Studie: Zahl der Zwillinge fast verdoppelt in reichen Ländern

    Die Zahl der Zwillingsgeburten hat sich laut einer neuen Studie in den reichen Ländern fast verdoppelt seit 1975. In Deutschland habe die Zahl von 9,2 pro tausend Geburten im Jahr 1975 auf 17,4 im Jahr 2011 zugelegt, schrieben die Forscher in der am Montag in der Zeitschrift "Population and Development Review" veröffentlichten Studie. In anderen wohlhabenden Ländern wurde eine ähnliche Entwicklung registriert.

    • AFP
  • Immer mehr Bürger besorgen sich kleinen Waffenschein

    Immer mehr Menschen in Deutschland rüsten mit einem kleinen Waffenschein für Schreckschusspistolen oder Pfefferspray auf. Von Ende November bis Ende Januar nahm die Zahl dieser Waffenscheine um mehr als 21 000 zu.

    • dpa