• DSDS-Sieger ist tot: Alphonso Williams (†57): Dieter Bohlen mit rührenden Worten
    Nachrichten
    Hamburger Morgenpost

    DSDS-Sieger ist tot: Alphonso Williams (†57): Dieter Bohlen mit rührenden Worten

    Alphonso Williams verlor in der Nacht zu Samstag den Kampf gegen den Krebs.

  • Pentagonchef sagt Kooperation bei möglichem Amtsenthebungsverfahren gegen Trump zu
    Nachrichten
    AFP

    Pentagonchef sagt Kooperation bei möglichem Amtsenthebungsverfahren gegen Trump zu

    US-Verteidigungsminister Mark Esper will sich offenbar über die Boykott-Strategie des Weißen Hauses gegen eine Untersuchung der US-Demokraten zu einem Amtsenthebungsverfahren gegen Präsident Donald Trump hinwegsetzen. Esper sagte am Sonntag im Sender CBS, sein Ministerium werde "alles tun, um mit dem Kongress zu kooperieren".

  • Auf den Spuren des Vaters: Donald Trump Jr. legt sich mit der Falschen an
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Auf den Spuren des Vaters: Donald Trump Jr. legt sich mit der Falschen an

    Da hat sich Donald Jr. auf Twitter wohl mit der Falschen angelegt. Ein provozierender Tweet des US-Präsidentensohnes gegen Kamala Harris ging gehörig nach hinten los, denn ihre Antwort traf genau ins Schwarze.

  • Boris Becker: Insolvenzverfahren war schwierigste Zeit
    Nachrichten
    dpa

    Boris Becker: Insolvenzverfahren war schwierigste Zeit

    «Ich bin und war immer zahlungsfähig»: Sagt Boris Becker über seine finanzielle Situation.«Ich bin und war immer zahlungsfahig»: Sagt Boris Becker uber seine finanzielle Situation.

  • Maas droht Türkei bei Scheitern von Dialogversuchen mit weiteren Maßnahmen
    Nachrichten
    AFP

    Maas droht Türkei bei Scheitern von Dialogversuchen mit weiteren Maßnahmen

    Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat der Türkei wegen der Militäroffensive in Nordostsyrien mit weiteren Schritten gedroht. Nachdem mehrere EU-Länder auf nationaler Ebene Waffenembargos verhängt hätten, sei es aber auch wichtig, mit der Türkei "im Dialog zu bleiben, um auf sie einwirken zu können", sagte Maas am Montag beim Treffen mit seinen EU-Kollegen in Luxemburg. "Wenn das keinen Erfolg hätte, wird man sich auch weitere Maßnahmen vorbehalten müssen."

  • Zazie Beetz: Das ist der deutsche Hollywood-Star aus "Joker"
    Nachrichten
    Teleschau

    Zazie Beetz: Das ist der deutsche Hollywood-Star aus "Joker"

    Sie wurde in Berlin geboren und mischt jetzt Hollywood auf: Wir sagen Ihnen, was Sie über den deutschen Hollywood-Star Zazie Beetz wissen müssen.

  • Nahles legt Bundestagsmandat nieder
    Nachrichten
    dpa

    Nahles legt Bundestagsmandat nieder

    Sie war Partei- und Fraktionschefin - und schmiss im Juni alle Posten in der SPD hin. Jetzt gibt Andrea Nahles auch ihre Arbeit als Abgeordnete auf.Sie war Partei- und Fraktionschefin - und schmiss im Juni alle Posten in der SPD hin. Jetzt gibt Andrea Nahles auch ihre Arbeit als Abgeordnete auf.

  • Frachtschiff läuft in geschütztem Meeresreservat vor Korsika auf Grund
    Nachrichten
    AFP

    Frachtschiff läuft in geschütztem Meeresreservat vor Korsika auf Grund

    Vor der Küste der französischen Mittelmeerinsel Korsika ist in der Nacht zum Sonntag ein Frachtschiff mitten in einem geschützten Meeresreservat auf Grund gelaufen. Wie die Wasserschutzpolizei mitteilte, geriet die siebenköpfige Besatzung des 90 Meter langen und mit mehreren Tonnen Stahlspulen beladenen Schiffs "Rhodanus" in den frühen Morgenstunden in der Straße von Bonifacio in Schwierigkeiten, nachdem sie eine Zufahrt zur Meerenge verpasst hatte.

  • Porsche Taycan 4S kommt mit zwei Batterie-Optionen, deutlich niedrigerem Preis
    Nachrichten
    motor1

    Porsche Taycan 4S kommt mit zwei Batterie-Optionen, deutlich niedrigerem Preis

    Auch der 4S sollte schnell genug sein

  • Künast: Klimaschutz geht nur mit Ernährungswende
    Nachrichten
    dpa

    Künast: Klimaschutz geht nur mit Ernährungswende

    Berlin (dpa) - Die Grünen-Politikerin Renate Künast fordert einen grundlegenden Wandel der Ernährung in Deutschland. «Wir haben ein gescheitertes Ernährungssystem», sagte Künast der Deutschen Presse-Agentur.

  • Dick im Geschäft: Autos mit großen Hubraum
    motor1

    Dick im Geschäft: Autos mit großen Hubraum

    Bevor es nur noch Dreizylinder gibt: Jetzt kaufen!

  • AKK: AfD ist politischer Arm des Rechtsradikalismus
    Nachrichten
    dpa

    AKK: AfD ist politischer Arm des Rechtsradikalismus

    Der Druck auf die CDU-Chefin war groß. Kann Annegret Kramp-Karrenbauer die Stimmung drehen - oder hagelt es beim Deutschlandtag der JU Kritik? Tatsächlich wurde AKK vom Unionsnachwuchs mit großem Beifall empfangen.Der Druck auf die CDU-Chefin war groß. Kann Annegret Kramp-Karrenbauer die Stimmung drehen - oder hagelt es beim Deutschlandtag der JU Kritik? Tatsachlich wurde AKK vom Unionsnachwuchs mit großem Beifall empfangen.

  • "Ich könnte einschlafen!" - Neue ProSieben-"Liveshow" verärgert Anwohner - und langweilt Teilnehmer
    Nachrichten
    Teleschau

    "Ich könnte einschlafen!" - Neue ProSieben-"Liveshow" verärgert Anwohner - und langweilt Teilnehmer

    Schauplatz einer neuen ProSieben-Spielshow war nicht das Studio. Murmeln in die Waggons einer Modelleisenbahn wurden in den Wohnzimmern zweier Bochumer Familien geworfen. In der Knoopstraße war es darob recht laut. Das sorgte für Ärger. Die meisten Zuschauer vor dem Fernseher dürften indes eher ratlos gewesen sein.

  • Bei diesem Kerl denkt man nicht an einen Hund
    Nachrichten
    Yahoo Nachrichten Deutschland

    Bei diesem Kerl denkt man nicht an einen Hund

    Hund “Nori“ sieht mit seinen gütigen Augen und dem zartrosa getönten Fell ein bisschen so aus, wie ein Mensch im Hundepelz.

  • Acht Menschen in New York und Chicago erschossen
    Nachrichten
    dpa

    Acht Menschen in New York und Chicago erschossen

    Wieder gibt es tödliche Schüsse in den USA - an unterschiedlichen Tatorten. In einem Fall saßen die Opfer gerade beim Abendessen.Wieder gibt es todliche Schusse in den USA - an unterschiedlichen Tatorten. In einem Fall saßen die Opfer gerade beim Abendessen.

  • Internet-Pionier enttäuscht über Folgen seine Erfindung
    Nachrichten
    AFP

    Internet-Pionier enttäuscht über Folgen seine Erfindung

    Der US-Ingenieur Leonard Kleinrock, einer der Erfinder des Vorläufers des Internet, hat sich enttäuscht über die negativen Auswirkungen seiner Erfindung geäußert. Das Internet sei eine sehr demokratische Erfindung, sagte der 85-Jährige der Nachrichtenagentur AFP. "Aber wie wir festgestellt haben, ist es auch eine perfekte Formel für die dunkle Seite der Menschheit."

  • Türkischer Luftangriff trifft Konvoi mit Journalisten: 14 Tote
    Euronews Videos

    Türkischer Luftangriff trifft Konvoi mit Journalisten: 14 Tote

    Mehrere internationale Journalisten und die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichten, dass in der Nähe der nordsyrischen Grenzstadt Ras al-Ain ein ziviler Konvoi getroffen wurde. Französische Journalisten, die vor Ort mit angegriffen wurden, berichteten am Abend von 14 Toten. Laut der Beobachtungsstelle kamen allein an diesem Sonntag in dem Konflikt mindestens 26 Zivilisten getötet. Die Türkei hatte am Mittwoch ihre Militäroffensive gegen kurdische Milizen der YPG im Norden von Syrien gestartet. Ankara sagt, man wolle zivile Opfer vermeiden. Mit in dem Konvoi von Kurden und Journalisten war die Reporterin Stéphanie Perez, die für den französischen TV-Sender "France 2" arbeitet. Sie schreibt, dass sie und ihr Team unverletzt geblieben sind, dass es aber auch unter den Journalisten Tote gegeben habe. Im Internet kursierten schon am Nachmittag Bilder des Angriffs. Serekaniye ist der kurdische Name der von türkischen Truppen umzingelten Stadt Ras al-Ain. Der Konvoi soll unterwegs nach Ras al-Ain (kurdisch: Serekaniye) gewesen sein. IS-Anhänger aus Lager Ain-Issa entkommen Bei den Kämpfen zwischen türkischen Truppen und Kurdenmilizen sollen zudem fast 800 Familienangehörige von Extremisten der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) aus einem Lager ausgebrochen sein. Bei den rund 780 IS-Unterstützern handle es sich um Ausländer verschiedener Herkunft, teilten die kurdische Autonomiebehörde mit. Sie seien nach einem Beschuss durch Milizen, die mit der türkischen Armee verbündet sind, aus dem Lager Ain Issa ausgebrochen. Der britische «Guardian» berichtete, es handle sich um etwa 250 Frauen und 700 Kinder. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte dazu nach Angaben der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu: «Das ist eine Desinformation.» Sie diene lediglich dazu, den Westen «aufzuwiegeln». Zahlreiche Politiker, darunter Bundeskanzlerin Angela Merkel, hatten zuvor die Sorge geäußert, dass der IS mit der Militäroffensive gegen die Kurdenmilizen wiedererstarken könnte. Merkel fordert von Erdogan Ende der Offensive Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel forderte in einem Telefongespräch mit dem türkischen Präsidenten ein Ende der Militäroperation. Merkel warnte Erdogan, dass die Offensive ungeachtet berechtigter türkischer Sicherheitsinteressen zur Vertreibung größerer Teile der lokalen Bevölkerung führen könnte. Zudem drohten eine Destabilisierung der Region und ein Wiedererstarken der Terrormiliz Islamischer Staat (IS). Die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte teilte mit, rund 780 IS-Unterstützer seien nach Beschuss durch mit der türkischen Armee verbundenen Milizen aus dem Lager Ain Issa ausgebrochen. Anwohner berichteten der Deutschen Presse-Agentur, dass einige von ihnen sich auf den Weg nach Al-Rakka gemacht hätten, der früheren Hochburg des IS. 130.000 Menschen auf der Flucht Rund 130 000 Menschen wurden laut UN-Angaben seit Beginn der Offensive am Mittwoch vertrieben. Im Fokus der Kämpfe standen am Sonntag die syrischen Grenzstädte Ras al-Ain und Tall Abjad. Mögliche EU-Sanktionen gegen die Türkei sollten am Montag Thema bei einem Außenministertreffen in Luxemburg und am Donnerstag beim EU-Gipfel in Brüssel Thema werden. Schweden hatte sich am Freitag für ein EU-weites Waffenembargo gegen die Türkei ausgesprochen und Wirtschaftssanktionen sowie Strafmaßnahmen gegen Einzelpersonen ins Gespräch gebracht. Auch die französische Regierung warf das Thema Sanktionen auf. Die USA behält sich Sanktionen ebenfalls weiterhin vor. Diese könnten klein starten oder von maximalem Druck sein, was die türkische Wirtschaft zerstören würde, sagte US-Finanzminister Steven Mnuchin dem Sender ABC. US-Präsident Trump ordnete den Rückzug weiterer Soldaten aus dem Konfliktgebiet an. Es bestehe die Gefahr, dass die USA zwischen zwei sich gegenüberstehende Armeen gerieten, sagte Verteidigungsminister Mark Esper dem TV-Sender CBS. Das sei eine «sehr unhaltbare» Lage. Washington wolle sicherstellen, dass keine amerikanischen Soldaten verletzt oder getötet würden. Es würden weniger als 1000 US-Soldaten abgezogen, sagte Esper Fox News. Einen Zeitplan dafür gebe es nicht. Auch die deutsche Journalistin Mesale Tolu, die in der Türkei angeklagt ist, meldet sich ¨auf Twitter zu Wort.

  • Darum ist Kürbis eine echte Wunderwaffe für die Haut
    Nachrichten
    spot on news

    Darum ist Kürbis eine echte Wunderwaffe für die Haut

    Kürbis ist reich an wertvollen Vitaminen und gilt als wahres Beauty-Multitalent für Haut und Haare! Das steckt dahinter und so wird die Kürbis-Kosmetik ganz einfach selber gemacht.

  • Nachrichten
    dpa

    Armut geht mit verringerter Lebenserwartung einher

    Arme Menschen sterben tendenziell früher, das ist bekannt. Forscher berechnen nun, wie stark Armut die Lebenserwartung verkürzt. Ein Mediziner erklärt den Zusammenhang.Arme Menschen sterben tendenziell fruher, das ist bekannt. Forscher berechnen nun, wie stark Armut die Lebenserwartung verkurzt. Ein Mediziner erklart den Zusammenhang.

  • Klöckner befürchtet Betriebsstilllegungen von Ostseefischern wegen Fangquoten
    Nachrichten
    AFP

    Klöckner befürchtet Betriebsstilllegungen von Ostseefischern wegen Fangquoten

    Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (CDU) befürchtet, dass es im Zuge der weiteren Begrenzung der Fangmengen in der Ostsee zu Stilllegungen von Fischereibetrieben kommen könnte. "Unsere Fischer sind massiv unter Druck", sagte Klöckner am Montag vor einem Treffen der EU-Agrar- und Fischereiminister in Luxemburg. Bei befristeten und endgültigen Betriebsstilllegungen müsse die Möglichkeit der finanziellen Unterstützung ins Auge gefasst werden.

  • Stimmung in der Landwirtschaft wird immer schlechter
    Nachrichten
    AFP

    Stimmung in der Landwirtschaft wird immer schlechter

    Die Stimmung unter den Landwirten in Deutschland hat sich im Jahresverlauf deutlich verschlechtert. Das geht aus dem Konjunkturbarometer Agrar für September hervor, das der Deutsche Bauernverband (DBV) am Montag in Berlin veröffentlichte. Das Barometer fiel demnach drastisch auf nur noch 10,5 Punkte. Im Juni waren es noch 20,4 Punkte gewesen.

  • Experte: Kurdenkonflikt könnte in Deutschland eskalieren
    Nachrichten
    dpa

    Experte: Kurdenkonflikt könnte in Deutschland eskalieren

    Etwa eine Million Kurdischstämmige leben hierzulande. Die Spannungen zwischen ihnen und den Deutsch-Türken könnten nun wachsen. Von Hass, Spaltung, einem Pulverfass ist die Rede.Etwa eine Million Kurdischstammige leben hierzulande. Die Spannungen zwischen ihnen und den Deutsch-Turken konnten nun wachsen. Von Hass, Spaltung, einem Pulverfass ist die Rede.

  • Audi e-tron Sportback (2020) fast ungetarnt erwischt
    Nachrichten
    motor1

    Audi e-tron Sportback (2020) fast ungetarnt erwischt

    Der schickere Bruder des Elektro-SUVs debütiert am 19. November

  • Queen verliest Johnsons Regierungserklärung
    Nachrichten
    dpa

    Queen verliest Johnsons Regierungserklärung

    Kutschprozession und diamantbesetzte Krone: Mit einer prunkvollen Zeremonie eröffnet die Queen das Parlament. Sie gibt damit den Auftakt zu einer turbulenten Woche im Brexit-Streit.Kutschprozession und diamantbesetzte Krone: Mit einer prunkvollen Zeremonie eroffnet die Queen das Parlament. Sie gibt damit den Auftakt zu einer turbulenten Woche im Brexit-Streit.

  • "Ich vertraue jedem, bis er mir das Gegenteil beweist"
    Nachrichten
    Teleschau

    "Ich vertraue jedem, bis er mir das Gegenteil beweist"

    Im Interview spricht Julianne Moore über den knallharten Wettbewerb in Hollywood, ihre Rolle als Mutter - und über eine durchaus ungewöhnliche Beobachtung, die sie bei ihren vielen Umzügen gemacht hat.