• So feiert das Netz den Pressesprecher der Münchner Polizei

    Ein Mann hat es geschafft, nach dem Amoklauf von München etwas Ruhe zu verbreiten: Marcus da Gloria Martins, der Pressesprecher der Münchner Polizei. Jetzt wird er im Netz für seine souveränen Auftritte gefeiert.

    spot on news
  • Iranische Behörden zerstören 100.000 Satelliten-Schüsseln

    Die iranischen Behörden haben am Sonntag 100.000 Satelliten-Schüsseln zerstört. General Mohammed Resa Nagdi, der Chef der Basidsch-Miliz, warnte bei der Zerstörungsaktion in Teheran laut einem Bericht seiner Miliz vor dem "verderblichen" Einfluss der Satelliten-Sender auf die "Moral und Kultur der Gesellschaft". Die Nutzung der Satelliten-Sender habe "eine Zunahme der Scheidungen, Drogen-Abhängigkeit und Unsicherheit" zur Folge.

    AFP
  • Todesschütze von München plante seine Tat ein Jahr lang

    Der Todesschütze von München hat seine Tat über ein Jahr lang geplant. Den Erkenntnissen der Ermittler zufolge gehen die Tatvorbereitungen des 18-jährigen David S. bis in den Sommer 2015 zurück, wie der Präsident des bayerischen Landeskriminalamts, Robert Heimberger, am Sonntag in München mitteilte. Seine neun Opfer soll der Deutsch-Iraner aber nicht gezielt ausgewählt haben.

    AFP
  • Dieter Hallervorden: "Erdogan wird über sich selbst stolpern"

    Dieter Hallervorden äußert gerne seine Meinung. Der Schauspieler veröffentlicht immer wieder politische Lieder im Netz, darunter der kritische "Erdogan"-Song. In einem Interview hat er jetzt über den Putschversuch in der Türkei und den Staatspräsidenten gesprochen - und findet klare Worte.

    spot on news
  • Mit der Wohnblase gegen Wohnungsnot

     «Die Autos sind in dieser Straße noch nie so langsam gefahren», sagt Angelika Koch. Jeder halte an, um zu sehen, was 20 Architektur-Studenten da in die Einfahrt neben ihr Mehrparteienhaus in Bochum gequetscht haben: eine Wohnblase aus Polyurethan. In dieser Woche wollen sie testen, wie es sich darin schläft.

    dpa
  • Sarah Connor bekommt Baby Nummer 4

    Bei einem Konzert in Regensburg verriet die 36-Jährige, dass sie ein Baby erwartet. Sarah Connor hat bisher zwei Kinder mit Marc Terenzi, mit ihrem Manager und Lebensgefährten Florian Fischer hat sie eine Tochter.

    Bit Projects
  • Staatsmedien: China entwickelt weltgrößtes Wasserflugzeug

    China hat einem Medienbericht zufolge das größte Wasserflugzeug der Welt entwickelt. Der staatliche Flugzeugbauer Avic stellte am Samstag die erste Maschine des neuen Flugzeugs vom Typ AG600 vor, wie die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete. Das Flugzeug ist demnach für Rettungseinsätze auf See sowie für Löscharbeiten bei Waldbränden gedacht und hat eine Reichweite von bis zu 4500 Kilometern.

    AFP
  • Lindsay Lohan: Verlobt, betrogen und schwanger?

    Noch kürzlich postete Lindsay Lohan auf Instagram ihr großes Liebesglück, doch Egor Tarabasov soll sie nun betrogen haben. Und schwanger könnte die verlobte Schauspielerin auch noch sein. Moment, verlobt?

    spot on news
  • Eine Tote und zwei Verletzte bei Machetenangriff in Reutlingen

    Zwei Tage nach dem Amoklauf von München hat ein Mann im rund 200 Kilometer entfernten Reutlingen mit einer Machete eine Frau getötet und zwei weitere Menschen verletzt. Der 21-jährige Tatverdächtige sei festgenommen worden, teilte die Polizei der baden-württembergischen Stadt am Sonntagabend mit. Der Asylbewerber aus Syrien habe offenbar als Einzeltäter agiert, Hinweise auf einen extremistischen Hintergrund gebe es nicht.

    AFP
  • Trump auch für Überprüfung von Deutschen und Franzosen

    Der republikanische Präsidentschaftsbewerber Donald Trump hat angedeutet, dass er im Kampf gegen den Terrorismus auch eine besondere Sicherheitsüberprüfung von Zuwanderern aus Ländern wie Deutschland und Frankreich für angebracht hält.

    dpa
  • Polizei nimmt mutmaßlichen Mitwisser des Amokläufers von München fest

    Der Amokläufer von München hatte möglicherweise einen Mitwisser. Ein 16-jähriger Freund des Täters sei am Sonntagabend unter diesem Verdacht festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Die Ermittler fanden zudem heraus, dass der Todesschütze seine Tat ein Jahr lang geplant hatte. Seine neun Opfer soll der 18-jährige Deutsch-Iraner aber nicht gezielt ausgewählt haben. Mehrere tausend Menschen gedachten am Sonntagabend der Opfer des Amoklaufs.

    AFP
  • Aggressiver 22-Jähriger mit Messer löst Panik in Regionalzug aus

    Ein offenbar psychisch instabiler 22-Jähriger hat Panik in einem Regionalzug in Niedersachsen ausgelöst, als er Reisende mit einem Messer bedrohte. Verletzt wurde niemand, der stark alkoholisierte Angreifer stellte sich nach einer zwischenzeitlichen Flucht und ist nun in Gewahrsam, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Reisende fürchteten offenbar eine Gewalttat wie in Würzburg und München.

    AFP
  • Union greift Gabriel wegen kritischer Haltung zu TTIP an

    Im TTIP-Streit macht die Union Front gegen SPD-Chef Sigmar Gabriel wegen seiner kritischen Haltung zu Teilen des Freihandelsabkommens zwischen der EU und den USA.

    dpa
  • Entführt und gefoltert: Polizei befreit Deutschen in Spanien

    Die spanische Polizei hat einen Deutschen befreit, der in seiner eigenen Wohnung mindestens zwei Wochen lang festgehalten und gefoltert worden sein soll. Bei der Aktion in der südöstlichen Küstengemeinde Torrevieja wurden nach Angabe der Polizei drei Männer und zwei Frauen festgenommen.

    dpa
  • Spektakulärer Fund: Eine Robbe aus dem Urmeer

    Eine Gruppe von Hobby-Paläontologen hat ein schätzungsweise elf Millionen Jahre altes Robben-Skelett in einer Kiesgrube nördlich von Hamburg ausgegraben. Der Fund in Groß Pampau sei eine kleine Sensation, sagte Grabungsleiter Gerhard Höpfner bei der Vorstellung des Fundes.

    dpa
  • Amnesty: "Glaubhafte Beweise" für Folter von Festgenommenen in der Türkei

    Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei sind nach Angaben von Amnesty International Gefangene gefoltert worden. Es gebe "glaubhafte Beweise" für die Folter von Festgenommenen in offiziellen und inoffiziellen Haftzentren, erklärte die Menschenrechtsorganisation am Sonntag. Die Regierung in Ankara ordnete unterdessen die Schließung von tausenden Einrichtungen an, die zur Gülen-Bewegung gehören sollen. In Istanbul demonstrierten zehntausende Menschen für den Erhalt der Demokratie.

    AFP
  • Ronaldo weiht erstes eigenes Hotel und Museum ein

    Seit dem Sieg der portugiesischen Nationalmannschaft bei der Fußball-EM in Paris ist der Star des Teams, Cristiano Ronaldo, vor allem auf anderen Feldern anzutreffen: Am Freitag weihte der 31-Jährige auf seiner Heimatinsel Madeira sein erstes eigenes Hotel ein, am Samstag besuchte er sein Museum, das im Erdgeschoss des Hotels eingerichtet wurde.

    AFP
  • Großeinsatz nach Bombendrohung in Ludwigsburg

    Das Abschlusskonzert der Schlossfestspiele in Ludwigsburg ist wegen einer Bombendrohung abgebrochen worden. Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Unbekannter am Rande der Veranstaltung zu einem Feuerwehrmann gesagt, dass man sich schnell entfernen solle, bevor etwas in die Luft fliege.

    dpa
  • Selena Gomez will Teile ihres Lebens überdenken

    Was ist los bei Selena Gomez? Die Sängerin postete eine kryptische Nachricht auf Instagram, in der sie unter anderem davon spricht, dass sie sich "unauthentisch" gefühlt hat.

    spot on news
  • Kubicki: Staat muss Integrationsverweigerung sanktionieren

    Der Rechtsstaat muss nach Ansicht von FDP-Vize Wolfgang Kubicki viel entschlossener seine Sanktionsmöglichkeiten bei Integrationsverweigerung nutzen.

    dpa
  • Promi-Bild des Tages

    Iggy Azalea postet sexy Belfie

    spot on news
  • Fraport fordert flexiblere Regelung von Nachtflugverbot

    Der Frankfurter Flughafenbetreiber Fraport fordert nach der unwetterbedingten Streichung etlicher Flüge mehr Flexibilität beim Nachtflugverbot am größten deutschen Airport.

    dpa
  • Özdemir warnt vor «türkischer Pegida» in Deutschland

    Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir hat vor radikalen türkischen Nationalisten in Deutschland gewarnt. «Es gibt leider auch eine Art türkische Pegida in Deutschland, die wir genauso behandeln müssen wie die uns bekannte», sagte er der «Bild am Sonntag».

    dpa
  • Kein Komplett-Ausschluss: IOC lässt russisches Rumpfteam in Rio zu

    Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat auf eine Sperre aller russischen Sportler bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro (5. bis 21. August) verzichtet. Das gab das IOC im Anschluss an eine Telefonkonferenz des 15-köpfigen Exekutiv-Komitees unter der Leitung des deutschen Präsidenten Thomas Bach bekannt. Sportler, die gegenüber ihren jeweiligen Weltverbänden den Nachweis erbringen können, nicht in das russische Staatsdopingsystem involviert gewesen zu sein, dürfen in Rio starten.

    AFP
  • Corbin Bleu und Sasha Clements haben geheiratet

    Seit Ende 2014 waren sie verlobt, jetzt haben Corbin Bleu und Sasha Clements den Bund fürs Leben geschlossen.

    spot on news

Sunnyvale

  • Heute

    Heiter26°14°
  • Di

    Sonnig29°15°
  • Mi

    Sonnig30°16°
  • Do

    Sonnig31°17°

Lesen Sie auch

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen