Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen
Gabriel zur Flüchtlingen: Niemand hatte einen Masterplan
Gabriel zur Flüchtlingen: Niemand hatte einen Masterplan

SPD-Chef Sigmar Gabriel wehrt sich gegen Kritik am Kurs seiner Partei in der Flüchtlingskrise. «Bei fast allen Menschen, mit denen ich in den letzten Wochen und Monaten gesprochen habe, finden sich widersprüchliche Gefühle und Meinungen»

vor 17 Stundendpa.com
  • Dicker als jemals zuvor: Vermisster Kater nach einem Jahr in Tierfutterlager gefunden

    Ausgebüchste Katzen und Kater haben es mitunter schwer, sich auf Dauer in der freien Wildbahn zurechtzufinden. Viele der kleinen Stubentiger werden von den vielen neuen Eindrücken überrumpelt und sind es nicht gewohnt, sich selbst Nahrung zu suchen. Dass der Kater Clive aus dem englischen Toton nach mehr als einem Jahr so wohlgenährt nach Hause zurückkehrt, ist daher schlichtweg beeindruckend.

    • Yahoo Nachrichten
  • Deutscher General verärgert Politik mit Einsatz-Empfehlung

    Mit einer Empfehlung für den Einsatz von Awacs-Aufklärungsflugzeugen über Syrien und Irak hat der deutsche Nato-General Hans-Lothar Domröse für Verärgerung in der Koalition gesorgt. In einem Interview mit der "Welt" (Donnerstagsausgabe) hatte der General den Verteidigungsministern der Nato geraten, der Bitte der USA um Bereitstellung der Maschinen nachzukommen. SPD-Außenexperte Rolf Mützenich warf Domröse daraufhin vor, sich mit ungebetenen Ratschlägen in die Politik einzumischen.

    • AFP
  • Banks Are Worried Homeowners Will Do This.

    Homeowners are surprised and furious. If you owe less than $625,000 on your home, you better read this.

  • Brooke Shields enttäuscht Richard Lugner bei Wiener Opernball

    Von der Einladung des Hollywood-Stars Brooke Shields zum Wiener Opernball hatte sich der österreichische Bauunternehmer Richard "Mörtel" Lugner offenbar mehr versprochen: "Brooke Shields möchte den Ball genießen und gibt keine Interviews", sagte Lugner am Donnerstagabend laut einem Bericht der Nachrichtenagentur APA zerknirscht. "Sie können aber meine Frau interviewen."

    • AFP
  • 93-jähriger ehemaliger Auschwitz-Wachmann muss in Hanau vor Gericht

    Wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 1075 Fällen muss sich voraussichtlich ab April ein 93-jähriger mutmaßlicher früherer SS-Wachmann des Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau vor dem Landgericht Hanau verantworten. Das teilte das Gericht am Freitag mit, nachdem die zuständige Kammer über die Eröffnung der Hauptverhandlung entschieden hatte. Ein Gutachter hatte den 93-Jährigen zuvor für eingeschränkt verhandlungsfähig erklärt.

    • AFP
  • Michelle Hunziker: Doppeltes Babyglück mit Tochter Aurora?

    Wer hätte das gedacht? Vollblutmama Michelle Hunziker ist nach wie vor im Babyfieber. Nun verrät der TV-Star sogar, wie er sich die weitere Familienplanung mit Ehemann Tomaso Trussardi vorstellt. Die überraschende Nachricht: Die 39-Jährige will nicht als Einzige eine Babykugel vor sich hertragen – Tochter Aurora soll ebenfalls für Nachwuchs sorgen.

    • Yahoo Nachrichten
  • Wien will Flüchtlinge in Mazedonien und Serbien stoppen

    Österreich will den Flüchtlingszustrom über die Balkanroute in Mazedonien und Serbien stoppen und erwägt dabei auch den Einsatz von Soldaten. Wenn es Griechenland nicht bald schaffe, seine Grenze zur Türkei zu sichern, "werden wir andere Wege finden", sagte Außenminister Sebastian Kurz am Freitag. Schon jetzt müsse mit Skopje und Belgrad über eine Absicherung ihrer Grenzen Richtung Griechenland gesprochen werden.

    • AFP
  • 10 Cards for People Who Have Great Credit

    What card offers up to 5% cash back? And which one offers 24/7 concierge service? See the best credit cards of 2016. Apply online, quickly & easily.

  • Mehr Sexualdelikte an Weiberfastnacht in Köln angezeigt

    Nach ihrem Großeinsatz zum Start in den Straßenkarneval hat sich die Polizei in Köln insgesamt zufrieden mit dem Verlauf des Weiberfastnachtstages gezeigt. Die Polizei ziehe eine "verhalten positive Bilanz", sagte Kölns Leitender Polizeidirektor Michael Temme am Freitag vor Journalisten in Köln.

    • AFP
  • Sie wollen Frauen vergewaltigen - Pick-Up-Artists-Bewegung plante Treffen in München

    Die Gruppe nennt sich "Return of the Kings", ihre Mitglieder wollen professionelle Frauen-Aufreißer sein – und dabei schrecken sich auch nicht vor Vergewaltigungen zurück. Ein Treffen dieser sogenannten Pick-Up-Artists vor der BMW Welt wurde nun abgesagt. München - Ein Zusammenschluss von frauenfeindlichen Männern aus den USA planen am kommenden Samstag weltweite Treffen in dutzenden Ländern. Diese Männer gehören der "Make Rape Legal"-Bewegung an, also eine Bewegung, die für die Legalisierung von Vergewaltigung ist. ...

    • Abendzeitung
  • «Roten Rosen»: Cheryl Shepard wird neue Hauptdarstellerin

    Nachmittagsserie «Rote Rosen». Die in New York geborene Schauspielerin wird im Mai Anne Moll auf dem Bildschirm ablösen. Das bestätigte ein Sprecher der Produktionsfirma Studio Hamburg Serienwerft in Lüneburg am Freitag, dem 50. Geburtstag von Shepard.

    • dpa
  • Düsseldorfer Rosenmontagszug steht auf der Kippe

    Karneval ohne Rosenmontagszug - unvorstellbar? Ja, aber nicht unmöglich. Das Comitee Düsseldorfer Carneval schaut an diesem Wochenende mit Sorgenfalten auf die Wettervorhersage.

    • dpa
  • Buying Medigap Plan F? Read This First

    Plan F is the most popular Medicare Supplement plan option, but there's another plan you should consider.

  • Nato: Russlands Luftangriffe untergraben syrischen Friedensprozess

    Russlands Militäreinsatz in Syrien gefährdet nach Ansicht der Nato den Friedensprozess in dem Krisenland. Die intensiven russischen Luftangriffe hätten "vor allem Oppositionsgruppen in Syrien zum Ziel", sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Freitag in Amsterdam. Sie würden damit "die Bemühungen, eine politische Lösung in dem Konflikt zu finden, untergraben".

    • AFP
  • Türkisches Religionsamt erklärt Augenbrauen-Shaping zur Sünde

    Das staatliche Religionsamt der Türkei hat die Frauen im Land laut Presseberichten vor der "Sünde" des Augenbrauen-Shapings gewarnt. Auch die Entfernung von Haaren an der Oberlippe sei unislamisch und eine Sünde, heißt es in einer Stellungnahme der Behörde auf die entsprechende Frage eines Gläubigen, wie die Zeitung "Sözcü" am Donnerstag meldete.

    • AFP
  • Ausgereift, nicht überflüssig: Rund ums Festnetztelefon

    Ein Smartphone steckt längst in fast jeder Tasche. Oberflächlich betrachtet könnte man also zu dem Schluss kommen, dass das klassische Festnetz-Telefon überflüssig ist.

    • dpa
  • Die schönsten Highlights des Wiener Opernballs

    Der Wiener Opernball ist jedes Jahr aufs Neue ein Event der Superlative: Nicht nur Musiker und Politiker, sondern auch internationale Stars und Sternchen treffen sich hier zum gemeinsamen Walzertanz.

    • Yahoo Redaktion
  • Powerful Tactical Flashlight Flying Off Shelves!

    This new tactical flashlight was just released to the public and is flying off shelves in the United States. Limited supplies left, act quick!

  • Toter Student: Wunden am ganzen Körper

    Der Tod eines italienischen Studenten in Ägypten gibt weiterhin Rätsel auf. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft ist der 28-Jährige einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die italienische Nachrichtenagentur ANSA hatte zuvor mit Berufung auf einen Ermittler berichtet, es gebe kein Anzeichen für ein Verbrechen. Missing Cambridge_Uni student Giulio Regeni found dead 'with signs of torture' in #Egypt https://t.co/ekDYROYLmz pic.twitter.com/SMmW79jOJk— Gianluca Costantini (channeldraw) February 4, 2016 Die teils entkleidete Leiche des 28-jährigen Giulio Regeni war am Mittwoch in einem Vorort von Kairo in einem Straßengraben gefunden worden. Der Körper war übersät mit Wunden, vor allem im Gesicht und auf dem Rücken. Das könnte Medienberichten zufolge auf Folter schließen lassen. Regeni arbeitete an einer Dissertation über die ägyptische Wirtschaft und veröffentlichte in einer italienischen Zeitung zudem unter einem Pseudonym Artikel über die ägyptische Opposition. Seit dem 25. Januar wurde der aus der ostitalienischen Provinz Udine stammende Mann vermisst. Er hatte sich seit September in Kairo aufgehalten. “Die Hintergründe des Todes des Italieners sind bislang noch nicht bekannt, und das zieht zahlreiche Fragen und Möglichkeiten nach sich. Deshalb fordern die italienischen Behörden Kairo auf, eine gemeinsame Untersuchung einzuleiten, um die Umstände der Geschehnisse zu klären”, berichtet euronews-Reporter Mohammed Shaikhibrahim aus Kairo.

    • Euronews Videos
  • Earth, Wind & Fire: Funk-Meister Maurice White gestorben

    Irgendwann muss es Maurice White gepackt haben. «Sie machten diese Paraden in der Nachbarschaft», erinnerte er sich 2007 an die schillernden Auftritte der Marschkapellen in seiner Heimat Memphis.

    • dpa
  • MeinFernbus FlixBus steht vor Umstrukturierung

    Der führende deutsche Fernbus-Anbieter MeinFernbus FlixBus steht vor einer Umstrukturierung. Derzeit laufe ein Prozess, die "Marke im deutschsprachigen Raum anzupassen", sagte ein Unternehmenssprecher der Nachrichtenagentur AFP am Freitag. Die beiden Gründer des ehemals eigenständigen Anbieters MeinFernbus, Torben Greve und Panya Putsathit, würden aus der Geschäftsführung aussteigen und in den Beirat des Unternehmens wechseln.

    • AFP
  • Marokko eröffnet riesige Solaranlage am Rande der Sahara

    Mit finanzieller Unterstützung der deutschen Förderbank KfW ist in Marokko eine der größten Solarenergieanlagen der Welt eröffnet worden. Am Rande der Sahara weihte der marokkanische König Mohammed VI. am Donnerstag das erste Solarkraftwerk des Landes, Noor 1, ein. Es handelt sich um den ersten Bauabschnitt eines Solarparks, der nach der endgültigen Fertigstellung der größte der Welt sein soll.

    • AFP
  • VA Mortgage Rates In 2016

    VA Rates as Low as 2.75% (3.028% APR) 15 Year Fixed. Exclusive For Veteran & Military Takes 1 Min!

  • So findet man den richtigen Laptop

    Notebooks haben den Desktop-PC vor allem im privaten Bereich fast komplett verdrängt. Ob für Heimarbeiter, Gamer oder Alltagsnutzer, inzwischen gibt es für fast alle Bedürfnisse ein perfekt zugeschnittenes Gerät.

    • dpa
  • Französin kommt nach Tötung von Ehemann mit Bewährungsstrafe davon

    Wegen tödlicher Schüsse auf ihren gewalttätigen Ehemann ist eine 60-jährige Französin zu fünf Jahren Haft auf Bewährung verurteilt worden. Ein Gericht in Grenoble im Südosten Frankreichs sprach die Frau, die wegen Mordes angeklagt war, am Freitag der Körperverletzung mit Todesfolge schuldig. Nach Einschätzung der Richter hat die Frau, die 40 Jahre lang von ihrem Mann misshandelt worden war, nicht vorsätzlich gehandelt.

    • AFP
  • Kevin und Kevin: Schwules Prinzenpaar in Thüringen

    Osterode (dpa) - Thüringen hat sein erstes offiziell gekürtes schwules Prinzenpaar: Kevin Reimann (18) und Kevin Fuhrmann (23). Sie sind in dem Harzstädtchen Neustadt eingesprungen, weil ein anderes Prinzenpaar kurzfristig abgesagt hatte.

    • dpa
  • Kurios: Gefundene Schätze und ihre Geschichten

    Schätze sind nicht nur Relikte längst vergangener Piratentage. Auch heute tauchen immer wieder Schmuck, Goldmünzen oder andere Reichtümer sowie Kostbarkeiten mit ideellem Wert auf. Hier kommen einige der kuriosesten Schätze.

    • Yahoo Redaktion
  • Insane Navy Seal Flashlight, should it be banned?

    The Military has recently released technology that is now available to the public. Get yours before they run out - Limited Supply!

  • Französische Nationalversammlung stimmt für Bestrafung von Freiern

    Die französische Nationalversammlung hat erneut für ein neues Prostitutionsgesetz gestimmt, das Geldstrafen gegen Freier vorsieht. Die Abgeordneten votierten in der Nacht zum Donnerstag in dritter Lesung für das Gesetzesvorhaben der Sozialisten. Freiern soll künftig beim Besuch einer Prostituierten eine Geldstrafe von 1500 Euro drohen. Der gegen Prostituierte gerichtete Straftatbestand des "Kundenfangs" soll dagegen gestrichen werden.

    • AFP
  • Camp-Räumung: Hunderte Roma bangen um ihre Zukunft

    Weil die französische Eisenbahn es so wollte, haben Räumkommandos ein Roma-Lager in Paris abgerissen. Derzeit ist nicht ganz klar, wo die 500 Menschen wohnen werden.

    • Zoomin.tv
  • Ein Toter durch umstürzenden Kran in New York

    Alptraum im Herzen der Millionenmetropole New York: Ein umstürzender Kran hat mindestens einen Menschen erschlagen und drei weitere verletzt. Der 172 Meter lange Kran kippte nach Angaben der Feuerwehr am Freitagmorgen der Länge nach auf eine Straße und begrub mehrere Autos unter sich. Es sei ein "kleines Wunder", dass nicht noch Schlimmeres passiert sei, sagte Bürgermeister Bill de Blasio.

    • AFP
  • 5:1 gegen Bremen: Gladbach verhindert mit Tor-Gala Fehlstart

    Angeführt von Tor-Debütant Andreas Christensen hat Borussia Mönchengladbach in einem rasanten Spiel die ersten Punkte der Rückrunde eingefahren. Der erst 19 Jahre alte Däne erzielte beim verdienten 5:1 (2:0) gegen Werder Bremen die ersten Bundesliga-Treffer seiner Karriere und hatte maßgeblichen Anteil an Gladbachs vorläufiger Rückkehr auf den vierten Platz.

    • AFP
  • NEVER Eat Yogurt - (Why?)

    If you have any of these 3 foods in your cabinet, throw them out now. Learn the stunning truth about how these foods are killing you.

  • Klage wegen Down-Syndrom - Jasmina wäre nicht auf der Welt ...

    ... wenn ihre Eltern gewusst hätten, dass sie am Down-Syndrom leidet. Deshalb klagen sie vor Gericht auf Unterhalt und Schmerzensgeld. München - Wir lieben unsere Tochter, sagt der Vater. Die Kleine kann nichts dafür, sagt die Mutter. Und trotzdem hätte Xenia E. Jasmina abgetrieben, wenn sie gewusst hätte, dass die heute Vierjährige an Trisomie 21 erkrankt ist. Von ihrem beratenden Frauenarzt will das Ehepaar deshalb Geld für den Unterhalt des behinderten Mädchens. Und mindestens 10 000 Euro Schmerzensgeld. ...

    • Abendzeitung
  • Größtes Freihandelsabkommen der Welt unterzeichnet

    Begleitet von Protesten ist in Neuseeland das größte Freihandelsabkommen der Welt unterzeichnet worden. Mit der Transpazifischen Partnerschaft (TPP) sollen Zölle und andere Handelsschranken zwischen zwölf Pazifik-Anrainerstaaten abgebaut werden. Mit dem Abkommen wollen vor allem die USA als größte Wirtschaftsmacht der Welt ihre Vormachtstellung gegenüber China sichern.

    • AFP
  • Pottwal-Bergung im Wattenmeer bereitet Probleme

    Wilhelm-Koog (dpa) - Die Bergung der im Wattenmeer vor Dithmarschen entdeckten Pottwale gestaltet sich zum Teil schwierig. Der letzte von insgesamt acht Kadavern im Kaiser-Wilhelm-Koog in Schleswig-Holsteinist ist durch Faulgase stark aufgebläht und teilweise geplatzt.

    • dpa
  • Daniela Katzenberger: Nanu, wer ist denn diese kleine Prinzessin?

    Hat Daniela Katzenberger ihren Fans auf Facebook etwa ein neues Babyfoto spendiert? Nein, das kann nicht sein, schließlich ist ihre Sophia erst ein paar Monate alt und der Schnappschuss sieht zugegeben schon etwas in die Jahre gekommen aus. Doch der Kommentar der TV-Blondine zu dem Bild bringt zum Glück die Auflösung. "Die kleine Prinzessin Daniela", schreibt die Katze.

    • Yahoo Nachrichten
  • How To Make Sagging Skin Look Tight and Lifted

    [Watch] The easy and effective way consumers across the country are improving the look of their wrinkled and sagging skin without cosmetic procedures.

  • Bahn erwägt Senkung der Sparpreise

    Die Deutsche Bahn erwägt, ihre Sparpreise im Fernverkehr dauerhaft zu senken.

    • dpa
  • "Facebook-Mörder" in den USA zu lebenslanger Haft verurteilt

    Weil er seine Ehefrau getötet und ein Foto ihrer Leiche auf Facebook veröffentlicht hat, ist ein Mann im US-Bundesstaat Florida zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Die Richterin Yvonne Colodny sagte am Freitag in Miami bei der Verkündung des Strafmaßes, der 33-jährige Derek Medina habe mit seinem Facebook-Eintrag seine "Zukunft vorausgesagt": "Sie haben auf Facebook geschrieben, dass sie ins Gefängnis kommen werden, und da werden Sie hingehen."

    • AFP
  • Madonna provoziert Chinesen durch Auftritt mit Flagge Taiwans

    Popstar Madonna hat wieder einmal mit einem politischen Statement für Aufmerksamkeit gesorgt: Während der Zugabe bei einem Konzert in der taiwanischen Hauptstadt Taipeh am Donnerstag zeigte sich die US-Sängerin demonstrativ mit einer Flagge Taiwans auf der Bühne. Da die Regierung in Peking Taiwan als abtrünnige Provinz ansieht, wurde dies in China als Provokation aufgefasst.

    • AFP
  • Kein Sex und keine Küsse

    Zur Eindämmung der Zika-Epidemie hat die US-Gesundheitsbehörde CDC am Freitag alle gefährdeten Menschen zu sexueller Enthaltsamkeit oder zumindest zur Benutzung von Kondomen aufgerufen. Die neue Richtlinie gelte insbesondere für Schwangere und ihre Partner, erklärte das CDC. Brasilianische Forscher entdeckten das gefährliche Virus auch im Speichel und im Urinvon Patienten. Auch wenn eine Übertragung über diese Flüssigkeiten noch nicht nachgewiesen sei, sollten Schwangere niemanden mit Zika-Symptomen küssen, hieß es.

    • AFP
  • Ever Googled Someone? Do A "Deep Search" Instead

    Entering a Name and State on this site could reveal info you thought wasn't available. Have you searched yourself or someone you know yet?

  • Belletristik-Charts

    Platz Vorwoche Titel Autor/in Verlag 1 1 Ein ganz neues Leben Moyes, Jojo Wunderlich 2 2 Altes Land Hansen, Dörte Knaus 3 4 Im Reich der Pubertiere Weiler, Jan Kindler 4 6 Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke Meyerhoff, Joachim Kiepenheuer & Witsch 5 8 Ein sterbender Mann Walser, Martin Rowohlt 6 26 Alles außer irdisch Evers, Horst Rowohlt, Berlin 7 3 Auerhaus Bjerg, Bov Blumenbar 8 7 Die Schneelöwin Läckberg, Camilla List 9 10 Ein untadeliger Mann Gardam, Jane Hanser 10 5 Basar der bösen Träume King, Stephen Heyne

    • dpa
  • Rocket Internet verkauft Teile von Essens-Lieferdiensten

    Die Berliner Startup-Fabrik Rocket Internet und ihr Essens-Lieferdienst Foodpanda trennen sich von lokalen Anbietern in mehreren Ländern.

    • dpa
  • 400 Meter langes Containerschiff in der Elbe auf Grund gelaufen

    Ein knapp 400 Meter langes Containerschiff ist auf seinem Weg in den Hamburger Hafen in der Elbe auf Grund gelaufen. Die "CSCL Indian Ocean" lief nach Angaben der Hamburger Wasserschutzpolizei am Mittwochabend aus dem Ruder und steckt seitdem nahe der Elbinsel Lühesand fest. Menschen wurden nicht verletzt, auch das Schiff selbst blieb intakt.

    • AFP
  • Mord an jungem Palästinenser hart bestraft

    Anderthalb Jahre nach dem brutalen Mord an einem palästinensischen Jugendlichen in Jerusalem sind zwei rechtsextremistische Israelis hart bestraft worden. Das Bezirksgericht in Jerusalem verurteilte am Donnerstag einen der beiden zur Tatzeit minderjährigen Täter zu lebenslänglicher Haft, den anderen zu 21 Jahren Gefängnis. Die Tat war im Sommer 2014 Teil eines Gewaltzyklus, der schließlich im Gazakrieg endete.

    • AFP
  • The New Fuel Behind Oil's Death Spiral

    A stunning breakthrough in chemical engineering has unleashed a massive supply of fuel that could hand the United States 100% energy independence.

  • München-Boom - Schaut (nicht nur) auf diese Stadt

    Alle Wege führen nach München – leider. Wissenschaftler zeigen, wie sich Wohnen, Arbeiten und Mobilität verändern müssen. München - Das Beste an Augsburg ist der Schnellzug nach München. Und das bittere Stückchen Wahrheit in diesem Witz das Problem einer ganzen Region, in der über 5,7 Millionen Menschen leben. Es gibt nämlich ziemlich viele Augsburgs in diesem Sinn. Sie heißen etwa Landshut oder Weilheim, Rosenheim, Mühldorf oder Ingolstadt. Diese Städte sind natürlich allesamt nicht greislig. ...

    • Abendzeitung
  • Prozess in München - Kind mit Down-Syndrom: Klage der Eltern zurückgewiesen

    Jasmina wäre nicht auf der Welt, wenn ihre Eltern gewusst hätten, dass sie am Down-Syndrom leidet. Deshalb klagen sie vor Gericht auf Unterhalt und Schmerzensgeld. München - Wir lieben unsere Tochter, sagt der Vater. Die Kleine kann nichts dafür, sagt die Mutter. Und trotzdem hätte Xenia E. Jasmina abgetrieben, wenn sie gewusst hätte, dass die heute Vierjährige an Trisomie 21 erkrankt ist. Von ihrem beratenden Frauenarzt will das Ehepaar deshalb Geld für den Unterhalt des behinderten Mädchens. Und mindestens 10 000 Euro Schmerzensgeld. ...

    • Abendzeitung
  • Fröhlicher «Urknall»: Fastnachts-Jubel in der Schweiz

    Fröhliches Fastnachtstreiben herrscht seit Donnerstagmorgen auch in vielen Teilen der Schweiz. In Luzern wurde die fünfte Jahreszeit besonders lautstark eröffnet.

    • dpa
  • Rekord-Staus auf Deutschlands Autobahnen

    Neuer Stau-Rekord auf Deutschlands Autobahnen: Im vergangenen Jahr wurden nach Angaben des ADAC rund 568.000 Staus registriert und damit so viele wie nie zuvor. Sie summierten sich auf eine Gesamtlänge von 1,1 Millionen Kilometer - dieser Rekordstau würde 28 Mal um die Erde reichen. Die Autofahrer saßen dadurch 341.000 Stunden im Stau.

    • AFP
  • $200 Military Flashlight Surplus Dumped

    Highly anticipated LumiTact G700 Tactical Flashlight Overrun - Now available to civilian population

  • Erweiterter Panamakanal soll im Juni eingeweiht werden

    Mit zwei Jahren Verzögerung soll der vergrößerte Panamakanal voraussichtlich im Juni eingeweiht werden. Die an den neuen Schleusen entdeckten Risse seien inzwischen repariert, so dass in Kürze Wasser durchgelassen werden könne, teilte der Betreiber am Donnerstag mit. Anschließend folgen demnach mehrere Tests. Die Einweihung der Erweiterung sei für das zweite Quartal vorgesehen, aller Voraussicht nach im Juni.

    • AFP
  • Reallöhne im vergangenen Jahr stark gestiegen

    Die Arbeitnehmer in Deutschland hatten 2015 statistisch gesehen deutlich mehr Geld in der Tasche als im Vorjahr. Die Reallöhne seien im vergangenen Jahr um 2,5 Prozent gestiegen und damit so stark wie noch nie seit Beginn der Datenerfassung 2008, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Der starke Zuwachs sei auf die niedrige Inflationsrate und die steigenden Verdienste zurückzuführen.

    • AFP
  • Zehntausende Menschen feiern Beginn des Straßenkarnevals

    Friedlicher Karnevalsauftakt trotz Terror-Gefahr und Silvester-Gewalt: Unter massiv verstärkten Sicherheitsvorkehrungen sind am Donnerstag pünktlich um 11.11 Uhr zehntausende Narren in den rheinischen Karnevalshochburgen in den Straßenkarneval gestartet. Allein in Köln waren am Rande des närrischen Treibens rund 3200 Landes- und Bundespolizisten sowie Ordnungskräfte von Stadt und Sicherheitsdiensten im Einsatz. Nennenswerte Zwischenfälle gab es laut Polizei bis Nachmittag nicht.

    • AFP
  • Google ernennt KI-Experten zum neuen Suchmaschinen-Chef

    Googles Suchmaschinen-Chef Amit Singhal, einer der einflussreichsten Manager des Internet-Konzerns, zieht sich Ende Februar zurück.

    • dpa
  • How Older Men Tighten Their Skin

    Men, reduce the look of wrinkles, sagging skin and fine lines with this affordable and effective skin tightening treatment without leaving your home.

  • Schwarze Vogelspinne nach Johnny Cash benannt

    Komplett in Schwarz wie der «Man in Black»: Forscher haben eine Vogelspinne nach Johnny Cash benannt. Die Aphonopelma johnnycashi ist eine von 14 Vogelspinnenarten, die ein Team nun im Südwesten der USA entdeckt hat.

    • dpa
  • US-Jury fordert von Apple wegen Patentverstößen Millionen-Entschädigung

    Wegen mutmaßlicher Patentverstöße muss der Technologiekonzern Apple nach Einschätzung einer US-Jury knapp 626 Millionen Dollar (571 Millionen Euro) an eine Informatikfirma zahlen. Die Juroren eines texanischen Bundesgerichts befanden Apple am Mittwoch für schuldig, gegen mehrere Patente des Unternehmens VirnetX verstoßen zu haben. VirnetX hatte Apple vorgeworfen, in seinem iPhone und dem iPad einige Technologien der Firma zur sicheren Kommunikation über das Internet verwendet zu haben.

    • AFP
  • Mord einer Ministerin in Niederlanden offenbar wegen Sterbehilfe-Gesetz

    Zwei Jahre nach der Ermordung der früheren niederländischen Gesundheitsministerin Els Borst, die zur Einführung der aktiven Sterbehilfe 2002 beigetragen hatte, hat der mutmaßliche Täter ein Geständnis abgelegt. Er habe Borst in "göttlichem Auftrag" umgebracht, sagte der als Bart van U. bekannte Mann laut einem Bericht des öffentlich-rechtlichen niederländischen Fernsehsenders NOS vom Donnerstag. Bislang hatte Bart van U. zu der Tat geschwiegen.

    • AFP
  • Bringt er 30 Millionen Euro? Seltener Ferrari wird heute versteigert

    In Paris wird heute ein seltener Ferrari-Rennwagen versteigert. Der Ferrari 335 Sport Scaglietti stammt von 1957; nur vier Exemplare wurden hergestellt. An seinem Steuer saßen Rennfahrer wie Stirling Moss oder Wolfgang von Trips. Ferrari sicherte sich damit 1957 die Konstrukteursweltmeisterschaft. Das Auktionshaus Artcurial rechnet mit einem Verkauf des Wagens für rund dreißig Millionen Euro.

    • Euronews Videos
  • G700 Millitary Tactical Flashlight

    Get 75% Off World's Coolest and Brightest Flashlight. Check it Out Today!

  • Honda ruft in USA 2,23 Millionen Autos mit Takata-Airbag zurück

    Der japanische Autobauer Honda ruft in den USA 2,23 Millionen Autos mit Airbags des japanischen Herstellers Takata zurück. Betroffen seien Honda-Modelle, die zwischen 2005 und 2016 zugelassen worden seien, hieß es in dem Rückruf, der auf der Internetseite der US-Verkehrssicherheitsbehörde NHSTA veröffentlicht wurde.

    • AFP
  • Ein bisschen Privatsphäre zum Kuscheln

    Ein bisschen Privatsphäre muss sein: Das Panda-Pärchen Ri Ri und Shin Shin ist in der Hoffnung auf baldigen Nachwuchs im Ueno-Zoo in Tokio von den Augen der Besucher abgeschirmt worden. Seit Donnerstag können sich die zehn Jahre alten Riesenpandas nach Belieben in einen von zwei Räumen zum Kuscheln zurückziehen. Der Zoo hofft, dass es nach ein paar gescheiterten Versuchen endlich mit dem Nachwuchs klappt.

    • AFP
  • Glückwunsch aus dem Aktenkoffer - Die besten SPD-Anekdoten zum 90. von Hans-Jochen Vogel

    Die Bundes-SPD lässt Hans-Jochen Vogel hochleben – und verbreitet dabei eine Menge Anekdoten über den Alt-OB. Natascha Kohnen und Isabell Zacharias machen vor der Bühne schnell noch ein Selfie. Ein paar Schritte weiter trifft Christian Ude auf Peter Gauweiler. „Junger Mann“, sagt Ude, „lange nicht gesehen.“ Und hinten im Eck posiert ein Trio aus erfolgreicheren SPD-Zeiten für die Kamera: Gerhard Schröder, Gesine Schwan und Renate Schmidt. Deutschlands komplette Politprominenz ist am Donnerstag im Alten Rathaus zusammengekommen. ...

    • Abendzeitung
  • Einmal hin - und morgen wieder - Supermarkt-Wandel: So kaufen wir in Zukunft ein

    Obststückerl statt Mehl, Sushi statt Butter: Wie sich die Supermärkte in der Stadt verändern – und was das für die Nahversorgung bedeutet. München - Und wenn du stets gemütlich bist und etwas appetitlich ist, dann nimm es dir. Balu der Bär singt das, im Dschungelbuch. Clarence Saunders denkt sich das auch, als er die Idee hat, dass man Kunden in einen Laden gehen und sich selbst bedienen lassen kann. Sein Piggly-Wiggly-Store wird 1916 in Memphis/Tennessee der erste Supermarkt der Welt. Rund 600 Artikel führte der. ...

    • Abendzeitung
  • Why Women Love This New Shopping Site

    This site features names like Coach, SmashBox, and Kate Spade - and unlike Amazon or Gilt it's fast, fun and really exciting.

  • Von «Alaaf» bis «Zoch» - Ein ABC des Karnevals

    Bütt und Bützje, Session und Saison, Alaaf und Helau - da soll sich einer auskennen. Alle essenziellen Fachausdrücke und Schlüsselbegriffe des Karnevals in alphabetischer Reihenfolge:

    • dpa
  • 28 Mal um die Erde: Laut ADAC so viele Staus wie nie in Deutschland

    Von wegen freie Fahrt: Auf Deutschlands Autobahnen hat es nach Angaben des ADAC im vergangenen Jahr einen Stau-Rekord gegeben. Mit rund 568 000 Staus seien 2015 so viele wie nie zuvor registriert worden.

    • dpa
  • NSU-Prozess: Ein Befangenheitsantrag abgelehnt

    Der NSU-Prozess in München ist am Donnerstag gleich zu Beginn unterbrochen worden. Der mutmaßliche Terrorhelfer Ralf Wohlleben kündigte über seinen Verteidiger Olaf Klemke einen neuen Befangenheitsantrag gegen den Vorsitzenden Richter Manfred Götzl an. Das Gericht unterbrach nach Wohllebens Ankündigung die Verhandlung für zunächst zwei Stunden.

    • dpa
  • Mutter von Wikileaks-Gründer Assange fürchtet um ihren Sohn

    Die Mutter von Wikileaks-Gründer Julian Assange hat große Sorge um ihren Sohn. Der Australier lebt seit dreieinhalb Jahren in der Botschaft Ekuadors in London, um einer Festnahme zu entgehen.

    • dpa
  • "I spent 35 years as a cop and I love this."

    Tech experts call it “better, smarter home security.” Cops use it in stings to catch criminals. Meet SimpliSafe.

  • Stimme von Daffy Duck ist verstummt

    Die Stimme von Daffy Duck und anderen Helden der Comic-Welt ist verstummt: Der Schauspieler und Synchronsprecher Joe Alaskey, der an einer Krebserkrankung litt, starb mit 63 Jahren, wie das US-Promi-Portal "TMZ" am Donnerstag berichtete. Zu den Comic-Figuren, denen Alaskey eine Stimme verlieh, gehörten auch Bugs Bunny und Tweety Bird. Alaskey war ein Erbe des berühmten Synchronsprechers Mel Blanc.

    • AFP
  • Massenflucht aus Aleppo – Neuer Streubombenabwurf?

    Durch eine Offensive syrischer Regierungstruppen mit Unterstützung russischer Kampfjets sind im Norden Syriens mehrere zehntausend Menschen auf der Flucht. Die türkische Regierung rechnet mit bis zu 70.000 Syrern, die wegen heftiger Kämpfe um die Großstadt Aleppo in das Nachbarland flüchten wollen. Tens of thousands of Syrians head toward Turkey fleeing Russian bombing near Aleppo. https://t.co/MPaTja35Uo pic.twitter.com/VrXu99ATaY— Kenneth Roth (@KenRoth) February 5, 2016 Aktuell bestätigten die Vereinten Nationen mindestens 30.000 aus Aleppo geflohene Zivilisten. Allein am geschlossenen Grenzübergang Bab al Salam warteten bis zu 20.000 Menschen auf Einlass in die Türkei. Nach Schätzungen von Menschenrechtlern waren am Freitag rund 40.000 Flüchtlinge auf dem Weg zur türkischen Grenze. Die Türkei hat nach eigenen Angaben bislang rund 2,5 Millionen Syrer aufgenommen und werde auch die neuen Flüchtlinge ins Land lassen. MORE: Turkish prime minister says 70,000 Syrians are heading north toward Turkey from Aleppo – MarquardtA pic.twitter.com/1DJUs4yKpB— Conflict News (Conflicts) February 5, 2016 Syrische Regierungstruppen rückten in der Region am Freitag mit Hilfe russischer Luftschläge weiter vor. Mit verbündeten Kämpfern der Schiitenmiliz Hisbollah und iranischen Einheiten eroberten sie nach dem wichtigsten Versorgungsweg der Rebellen in Richtung Türkei auch die Stadt Ratjan. Während das Regime den Westen der Stadt Aleppo kontrolliert, beherrschen Rebellengruppen den Osten und den Süden der Metropole. Durch die Offensive der Regierungseinheiten könnte das letzte große Stadtzentrum in Rebellenhand eingekesselt werden. Aktivisten in der von Rebellen gehaltenen westsyrischen Stadt Homs berichteten von einem neuen Streubomben-Abwurf durch die russische Luftwaffe. Die Richtigkeit der Angaben konnte nicht überprüft werden. A young child treated after the cluster bombing of Talbiseh, Homs, overnight https://t.co/ev5lo7XFny pic.twitter.com/PvsdwNgRXN— Eliot Higgins (@EliotHiggins) February 5, 2016 Der Einsatz und die Herstellung von “Clusterbomben” sind durch das Übereinkommen über Streumunition von 2010 verboten. Russland und Syrien unterzeichneten die Konvention nicht.

    • Euronews Videos