Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen
Mehrere Tote und viele Verletzte bei Zugunglück in Oberbayern
Mehrere Tote und viele Verletzte bei Zugunglück in Oberbayern

Bei einem schweren Zugunglück in Bayern sind am Dienstagmorgen zwei Menschen ums Leben gekommen. Rund 100 Fahrgäste wurden bei dem Zusammenstoß zweier Nahverkehrszüge verletzt, davon etwa 90 leicht und zehn schwer, wie ein Polizeisprecher vor Ort sagte. Das Unglück ereignete sich in der Nähe von Bad

vor 8 StundenYahoo Nachrichten
  • Witwe von IS-Anführer in den USA angeklagt

    Die Witwe eines getöteten IS-Anführers ist in den USA angeklagt worden, weil sie eine US-Helferin für ihren Mann und IS-Chef Abu Bakr al-Bagdadi als "Sexsklavin" gefangen hielt. Nisreen Assad Ibrahim Bahar, auch bekannt als Umm Sajjaf, wird vorgeworfen, die US-Bürgerin Kayla Mueller und andere Geiseln im Haus ihres Mannes Abu Sajjaf eingesperrt zu haben, wie die US-Justizbehörden am Montag (Ortszeit) bekanntgaben.

    • AFP
  • "Wer wird Millionär?": Modeexpertin strauchelt bei Modefrage

    Anika Schöniger hatte es bei der gestrigen "Wer wird Millionär"-Sendung stellenweise nicht leicht. Sie verscherzte es sich nicht nur mit dem Studiopublikum, sondern war auch ganz nah dran, ausgerechnet an einer Frage auf ihrem Expertengebiet zu scheitern – und das auch noch für "läppische" 2.000 Euro. Für diese Summe galt es, folgende Frage zu beantworten: Der Jumpsuit verdankt den Namen seinem Ursprung als Bekleidung für…? Die Antwortmöglichkeiten: Rettungsschwimmer, Balletttänzer, Fallschirmspringer, Kleinkinder.

    • Yahoo Nachrichten
  • VA Mortgage Rates In 2016

    VA Rates as Low as 2.75% (3.028% APR) 15 Year Fixed. Exclusive For Veteran & Military Takes 1 Min!

  • Papst: Merkel war nach meiner Rede in Straßburg verärgert

    Der Papst hat nach eigenen Angaben Schelte von Angela Merkel bekommen. Grund: 2014 hatte Franziskus in einer Rede vor dem Europaparlament in Straßburg die fehlende Vision des Kontinents angeprangert und Europa mit einer «Großmutter» verglichen, die «nicht mehr fruchtbar und vital ist».

    • dpa
  • Frontalcrash in der Kurve in Bad Aibling: Mindestens neun Tote, viele Verletzte

    Bei einem Zusammenstoß von zwei Nahverkehrszügen in der Nähe von Bad Aibling im Landkreis Rosenheim sind mindestens neun Menschen getötet, zwei Menschen werden noch vermisst. Etwa 100 Menschen wurden verletzt, davon mehr als ein Dutzend sehr schwer. Nach Polizeiangaben sind bei dem Zusammenprall der Züge gegen 6.45 mehrere Waggons entgleist. Der Unfall ereignete sich auf einer eingleisigen Zugstrecke zwischen Rosenheim und Holzkirchen. Über 200 Polizeibeamte, Dutzende Rettungswagen, mehr als zehn Hubschrauber und mehrere Hundert Rettungskräfte waren zeitweise im Einsatz. Die Rettungsarbeiten gestalten sich schwierig, da der Unglücksort nah am Wasser liege. Unterdessen hat die Polizei einen der Zugführer geborgen. Er ist bei dem Zugunglück ums Leben gekommen. Der Zugbetreiber Meridian hat inzwischen eine Notrufnummer für Angehörige auf seiner Webseite veröffentlicht. Über die Ursache des Unfalls ist noch nichts bekannt. Zwei Blackboxen wurden nach Aussage des Bundesverkehrsminister geborgen, eine 3. befindet sich noch in einem der Züge. Über die Ursache des Unfalls machte die Polizei bisher keine Angaben. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt Dutzende Rettungswagen, Hubschrauber und hunderte Rettungskräfte waren an der Unfallstelle im Einsatz. Die Kollision ereignete sich heute Morgen gegen 6,45 Uhr. Die Strecke zwischen Rosenheim und Holzkirchen ist wegen des Rettungseinsatzes großräumig abgesperrt. Die Bergung der Verletzten gestaltet sich schwierig, da die Züge ineinander verkeilt sind und der Unfallort am Wasser liegt. Das Unglück ereignete sich auf einer eingleisigen Strecke.

    • Euronews Videos
  • Wegen 300 Flüchtlingen - Absurder Brief: Wird Grünwald zur Banlieue?

    Bürgerinnen fürchten Zustände wie in einer französischen Vorstadt – wegen 300 Flüchtlingen. Grünwald – das sind luxuriöse Villen hinter meterhohen Mauern, Mehrfachgaragen und Überwachungskameras. 100 Millionäre haben ihren Wohnsitz in der reichsten Gemeinde Deutschlands. Die Pro-Kopf-Kaufkraft der 11 000 Einwohner lag vergangenes Jahr bei rund 56 000 Euro. Seit Dezember leben dort im Ortsteil Wörnbrunn knapp 300 Männer in einer Traglufthalle, die gar nichts haben: Geflüchtete aus Afghanistan, Irak, Iran und Eritrea. ...

    • Abendzeitung
  • Frauke Petry klagt gegen Hausverbot im Augsburger Rathaus

    Die Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland, Frauke Petry, klagt gegen ein von der Stadt Augsburg verhängtes Hausverbot für das Rathaus. Wie das Augsburger Verwaltungsgericht mitteilte, wird voraussichtlich am Mittwoch über den Eilantrag Petrys entschieden.

    • dpa
  • Drivers With No Tickets In 3 Years Must Read This

    If you drive less than 50 miles per day, there is a way to pay less for auto insurance that few people realize. Are you overpaying?

  • BGH regelt Schuld bei Unfall zweier rückwärts ausparkender Autos

    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat die Schuldfrage für den Zusammenstoß von zwei rückwärts ausparkenden Autos präzisiert. Ist eines der beiden Autos nach dem Ausparken aus einer Parkbucht womöglich schon zum Stehen gekommen, muss nicht jeder Autofahrer seinen eigenen Schaden selbst tragen. Der Auffahrende haftet dann womöglich für den Schaden am anderen Auto, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Urteil. (Az. VI ZR 6/15)

    • AFP
  • Immer mehr Deutsche legen sich "kleinen Waffenschein" zu

    Die Nachfrage nach so genannten "kleinen Waffenscheinen" ist in den vergangenen Wochen in Deutschland sprunghaft angestiegen. Zwischen Ende November und Ende Januar hätten die Behörden rund 21.400 solcher Erlaubnisse zum verdeckten Mitführen von Schreckschuss- oder Reizgaswaffen ausgegeben, teilte das Bundesinnenministerium auf eine Anfrage der Grünen-Abgeordneten Irene Mihalic mit.

    • AFP
  • Jugendmedienschützer warnen vor Online-Hetze gegen Flüchtlinge

    Vor einer zunehmenden Hetze gegen Flüchtlinge im Internet hat der Vorsitzende der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM), Andreas Fischer, gewarnt.

    • dpa
  • Festnahme in München - Nach U-Bahnpöbelei: Polizei schnappt dritten Täter

    Seit Tagen bewegt dieser Fall München: Drei junge Männer aus Afghanistan randalieren und pöbeln in der U-Bahn, attackieren Fahrgäste, ein Zeuge hält das Geschehen auf Video fest. Zwei der Tatverdächtigen sitzen bereits in Haft. Jetzt schnappte die Polizei auch den dritten. München - Pöbeleien, lautes Schreien, Übergriffe auf Fahrgäste. Drei junge Männer aus Afghanistan hatten am vorvergangenen Wochenende in den Münchner U-Bahn-Linien U1 und U5 randaliert. Wenige Tage nach den aufsehenerregenden Zwischenfällen waren sie untergetaucht. ...

    • Abendzeitung
  • Banks Are Worried Homeowners Will Do This.

    Homeowners are surprised and furious. If you owe less than $625,000 on your home, you better read this.

  • Riesen-Containerschiff "CSCL Indian Ocean" nach fünf Tagen wieder frei

    Nach fünftägiger Zwangspause ist das in der Elbe festsitzende Riesen-Containerschiff "CSCL Indian Ocean" wieder unterwegs: In einer großangelegten nächtlichen Bergungsaktion befreiten zwölf Schlepper nach Angaben der Hamburger Vereinigung der Elb-Lotsen und des Havariekommandos in Cuxhaven den fast 400 Meter langen und 150.000 Tonnen schweren Giganten am frühen Dienstagmorgen.

    • AFP
  • Deutsche Bahn verkauft wieder Sparpreistickets für 19 Euro

    Die Deutsche Bahn (DB) verkauft ab Donnerstag wieder Sparpreis-Tickets zum Preis von 19,00 Euro. Das Angebot gelte für eine einfache Fahrt mit dem ICE und dem IC/EC in der zweiten Klasse, teilte die Bahn am Montag mit. Reisezeitraum ist vom 11. Februar bis zum 19. Juni.

    • AFP
  • Indischer Soldat nach sechs Tagen aus Lawine gerettet

    Sechs Tage nach einem Lawinenunglück im Himalaya-Gebirge im Norden Indiens ist einer von zehn verschütteten Soldaten gerettet worden. Hanamanthappa Koppad überlebte unter rund acht Metern Schnee und Eis trotz eisiger Temperaturen von bis zu minus 45 Grad Celsius.

    • AFP
  • Auch Mittelstandskunden der Commerzbank drohen Strafzinsen

    Nach den Großkunden drohen nun auch den mittelständischen Firmenkunden der Commerzbank Strafzinsen.

    • dpa
  • Read This Before Buying Medicare Supplement Plan F

    Plan F is the most popular Medicare Supplement plan, but there's another Medigap option you should consider.

  • Karnevalspanzer mit der Aufschrift "Asylabwehr" löst Polizeiermittlungen aus

    Auf dem Faschingsumzug im oberbayrischen Steinkirchen hat ein fremdenfeindlich beschrifteter Karnevalspanzer einen Eklat ausgelöst. Auf dem grauen Gefährt, mit dem zwei 30-jährige Brüder am "49. Gaudiwurm" des Oberilmtaler Carnevalsverein Steinkirchen (OCV) teilnahmen, prangte auf einer Seite die Beschriftung "Ilmtaler Asylabwehr". Auf der anderen stand "Asylpaket III".

    • Yahoo Nachrichten
  • Die glorreichen Sieben: Deep Purple auf Vinyl

    Die neue «Vinyl Collection» von Deep Purple bietet ein Fest für Fans des zupackenden Rocks auf sieben LPs. Es sind Meilensteine, die noch einmal zeigen, wie prägend die purpurroten Pioniere waren und immer noch sind.

    • dpa
  • Dobrindt: Züge mit sehr hoher Geschwindigkeit aufeinandergeprallt

    Die beiden in Oberbayern verunglückten Regionalzüge sind nach Angaben von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) vermutlich "mit sehr hoher Geschwindigkeit aufeinandergeprallt". Die Unfallstrecke liege in einer Kurve, so dass die beiden Zugführer vermutlich vorher keinen Sichtkontakt hatten und "weitestgehend ungebremst" zusammenstießen, sagte Dobrindt am Dienstag bei einer Pressekonferenz zu dem Unglück in Bad Aibling.

    • AFP
  • Super Bowl 50: Highlights, Stars und Sternchen

    Denver Broncos versus Carolina Panthers – der 50. Super Bowl hatte schon im Vorfeld so einiges an Potenzial. Und siehe da: Die Millionen von Zuschauern wurden nicht enttäuscht. Sie durften nicht nur einen Sieg der Broncos erleben, sondern auch eine energiegeladene Halbzeitshow und das eine oder andere Highlight am Rande des sportlichen Großevents.

    • Yahoo Redaktion
  • Kid sleep troubles email series for moms

    We get it. We’ve been there. Sign up for our email track to learn how to handle kids who won’t go to sleep or won’t stay in bed.

  • Studie: Zahl der Zwillinge fast verdoppelt in reichen Ländern

    Die Zahl der Zwillingsgeburten hat sich laut einer neuen Studie in den reichen Ländern fast verdoppelt seit 1975. In Deutschland habe die Zahl von 9,2 pro tausend Geburten im Jahr 1975 auf 17,4 im Jahr 2011 zugelegt, schrieben die Forscher in der am Montag in der Zeitschrift "Population and Development Review" veröffentlichten Studie. In anderen wohlhabenden Ländern wurde eine ähnliche Entwicklung registriert.

    • AFP
  • Retrokamera und PC-Kassettendeck - Neues aus der Technikwelt

    C-Sensor (16,3 Megapixel) liegt bei zehn Zentimetern. Als Objektiv kommt eine Festbrennweite mit 28 Millimetern Kleinbildäquivalent zum Einsatz. Die maximale Blendenöffnung liegt bei f2.8. Videos werden in Full-HD aufgenommen (1920 zu 1080 Pixel).

    • dpa
  • Immer mehr Bürger besorgen sich kleinen Waffenschein

    Immer mehr Menschen in Deutschland rüsten mit einem kleinen Waffenschein für Schreckschusspistolen oder Pfefferspray auf. Von Ende November bis Ende Januar nahm die Zahl dieser Waffenscheine um mehr als 21 000 zu.

    • dpa
  • UN-Experten bewerten Sanktionen gegen Nordkorea als Fehlschlag

    Eine Gruppe von UN-Experten hat die gegen Nordkorea wegen seines Atom- und Raketenprogramms verhängten Sanktionen als Fehlschlag bewertet. "Es gibt ernste Fragen zur Effizienz des aktuellen Sanktionsregimes der Vereinten Nationen", schrieben die Experten in dem vertraulichen Bericht, der am Montag der Nachrichtenagentur AFP vorlag. Die Strafmaßnahmen hätten Pjöngjang nicht gehindert, sein Atom- und Raketenprogramm schrittweise auszubauen.

    • AFP
  • The New Fuel Behind Oil's Death Spiral

    A stunning breakthrough in chemical engineering has unleashed a massive supply of fuel that could hand the United States 100% energy independence.

  • Vierter Teil der legendären «Häschenschule» aufgetaucht

    Zum legendären Bilderbuch «Die Häschenschule», dem Klassiker zur Osterzeit schlechthin, gibt es unverhofft einen Nachschlag: Ein vierter Teil «Ferien in der Häschenschule» hat womöglich 70 Jahre in einer Schublade gelegen, wie der Stuttgarter Verlag Thienemann-Esslinger mitteilte.

    • dpa
  • Banken gehen mit Nullzins-Krediten auf Kundenfang

    1000 Euro, keine Kosten: Mit den ersten Nullzins-Krediten für Verbraucher hat der Kampf um Kunden in Deutschland eine neue Dimension erreicht.

    • dpa
  • Özdemir: Merkel muss in Türkei Missstände ansprechen

    Der Grünen-Vorsitzende Cem Özdemir hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) vor ihrem Besuch in der Türkei aufgefordert, gegenüber der dortigen politischen Führung auch Missstände offen anzusprechen. "Die Kanzlerin darf die Augen nicht vor den Missständen in der Türkei verschließen", sagte der Grünen-Vorsitzende der "Passauer Neuen Presse" (Montagsausgabe). "Ich erwarte, dass sie Eskalation und Repression in den türkischen Kurdengebieten deutlich anspricht und kritisiert."

    • AFP
  • Zugunglück in Bayern: Acht Tote, über 150 Verletzte

    Bei einem Zusammenstoß von zwei Nahverkehrszügen in der Nähe von Bad Aibling im Landkreis Rosenheim sind mindestens acht Menschen getötet und über hundertfünzig weitere verletzt worden. Davon schweben 15 in Lebensgefahr, 40 weitere sind schwer verletzt. Aktuell 40 schwer 15 schwerstverletzte u.4 Tote bei #Zugunglück #BadAibling pic.twitter.com/nUV3hGlLkK— münchen.tv Polizei (@muctvpolizei) February 9, 2016 Nach Polizeiangaben sind bei dem Zusammenprall der Züge mehrere Waggons entgleist. Dutzende Rettungswagen und Hubschrauber sind an der Unfallstelle im Einsatz. Die Kollision ereignete sich heute morgen gegen 7 Uhr. Die Polizei vermutet, dass unter den Fahrgästen auch zahlreiche Kinder und Jugendliche waren, die sich auf dem Weg zur Schule befanden. Die Strecke zwischen Rosenheim und Holzkirchen ist wegen des Rettungseinsatzes großräumig abgesperrt. Die Verletzten werden zum Teil in Krankenhäuser nach München ausgeflogen. Die Rettung der Verletzten gestaltet sich schwierig, da die Züge ineinander verkeilt sind. Zugunglück in Bayern: Acht Tote, über 150 Verletzte Bei einem Zusammenstoß von zwei Nahverkehrszügen in der Nähe von Bad Aibling im Landkreis Rosenheim sind mindestens acht Menschen getötet und über hundertfünzig weitere verletzt worden. Davon schweben fünfzehn in Lebensgefahr, 40 weitere sind schwer verletzt. Nach Polizeiangaben sind bei dem Zusammenprall der Züge mehrere Waggons entgleist. Der Unfall ereignete sich auf einer eingleisigen Strecke zwischen Rosenheim und Holzkirchen. Dutzende Rettungswagen, Hubschrauber und hunderte Rettungskräfte sind an der Unfallstelle im Einsatz. Die Kollision ereignete sich heute morgen gegen 7 Uhr. Die Polizei vermutet, dass sich unter den Fahrgästen auch zahlreiche Kinder und Jugendliche befanden, die auf dem Weg zur Schule waren. Die Strecke zwischen Rosenheim und Holzkirchen ist wegen des Rettungseinsatzes großräumig abgesperrt. Die Bergung der Verletzten gestaltet sich schwierig, da die Züge ineinander verkeilt sind. Unterdessen hat die Polizei einen der Zugführer geborgen. Er ist bei dem Zugunglück ums Leben gekommen. Der Lokführer des zweiten Zuges wird noch vermisst. Der Zugbetreiber Meridian hat inzwischen eine Notrufnummer für Angehörige auf seiner Webseite veröffentlicht. Über die Ursache des Unfalls ist noch nichts bekannt. Die Polizei hat für heute Mittag (12 Uhr) eine Pressekonferenz im Rathaus von Bad Aibling angekündigt. euronews wird sie live übertragen. Feuerwehr sucht nach Lokführer. Einer ist unter den Toten, der andere laut Polizei vermisst. #BadAibling #Zugunglück pic.twitter.com/9XF8017×9z— BR_Oberbayern (@BR_Oberbayern) February 9, 2016 Bei einem schweren #Zugunglück in Oberbayern sind zwei Menschen ums Leben gekommen. (wema) https://t.co/nLa8pDKTCc pic.twitter.com/6i9Q1O5GG9— Lindauer Zeitung (@LindauerZeitung) 9 Février 2016 Etliche Rettungshubschrauber in #BadAibling. 2 Züge gg 7.00 Uhr zusammengestoßen https://t.co/J1aq0jW9B6 #Meridian pic.twitter.com/7lc1nHQLPw— BR24 (@BR24) 9 Février 2016

    • Euronews Videos
  • Insane Navy Seal Flashlight, should it be banned?

    The Military has recently released technology that is now available to the public. Get yours before they run out - Limited Supply!

  • Mitten im zerbombten Syrien: Die ungewöhnlichsten Hochzeitsfotos aller Zeiten

    Es sind außergewöhnliche Hochzeitsfotos aus Syrien, die derzeit um die Welt gehen. Sie zeigen das frischgebackene Ehepaar Nada Merhi (18) und Hassan Youssef (27) am Tag seiner Vermählung. Allerdings nicht etwa auf einer schönen Feier, sondern in der vom Bürgerkrieg zerstörten Stadt Homs.

    • Yahoo Redaktion
  • Chinesen läuten Jahr des Affen ein

    Mit Feuerwerken und dem Abbrennen von Räucherstäbchen ist in China am Montag das Jahr des Affen eingeläutet worden. Der Affe wird nach dem traditionellen chinesischen Mondkalender die Geschicke der kommenden Monate prägen - und nach Ansicht von Feng-Shui-Meistern für unruhige Zeiten sorgen. Denn erstmals seit 60 Jahren ist der Affe mit dem Element Feuer verbunden.

    • AFP
  • Hintergrund: Daueraufenthaltsrecht unterschiedlich geregelt

    Wer als Ausländer auf Dauer in Deutschland leben will, bekommt es mit einer Reihe von rechtlichen Vorschriften zu tun.

    • dpa
  • Heartburn Facts

    Read About Heartburn Facts From TUMS. Check Out Heartburn History, Who Gets Heartburn and More.

  • Mann in Indien angeblich von Meteorit erschlagen worden

    In Indien soll ein Mann von einem Meteoriten erschlagen worden sein - zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit. Behördenvertreter gehen davon aus, dass ein herabfallendes Objekt, das am Samstag im südlichen Bundesstaat Tamil Nadu einen Busfahrer tötete, ein Meteorit war. Ein Forscher mahnte eine genaue Untersuchung des Gesteinsbrockens an.

    • AFP
  • Proteste gegen Faschings-Motivwagen zur "Asylabwehr"

    Stimmungsmache gegen Flüchtlinge bei Faschingsumzügen: Umstrittene Motivwagen im oberbayerischen Steinkirchen und im thüringischen Wasungen beschäftigen die Staatsanwaltschaft. Für heftige Kritik sorgte vor allem ein panzerähnlicher Wagen mit der Aufschrift "Ilmtaler Asylabwehr" und "Asylpaket III", der am Sonntag beim Faschingsumzug durch Steinkirchen rollte. Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ermittelt wegen des Verdachts der Volksverhetzung.

    • AFP
  • Handel mit nikotinhaltigen E-Zigaretten ist meist strafbar

    Der Bundesgerichtshof (BGH) hat den Handel mit nikotinhaltigen E-Zigaretten für teilweise strafbar erklärt. Das am Montag veröffentlichte Urteil betrifft aber nur Nikotin, das aus Rohtabak gewonnen wurde. Sogenannte Liquids mit synthetisch hergestelltem Nikotin dürfen laut BGH weiter straflos gehandelt werden. (Az. 2 StR 525/13)

    • AFP
  • Gericht auf Mallorca setzt Prozess gegen Infantin Cristina fort

    Im Prozess gegen die spanische Infantin Cristina wegen Beihilfe zum Steuerbetrug in einer Korruptionsaffäre wird es langsam ernst für die Königsschwester: Das Gericht in Palma de Mallorca setzte den Prozess am Dienstag mit der Vernehmung von Angeklagten und Zeugen fort. Insgesamt stehen in der Affäre 18 Angeklagte vor Gericht. Ende Januar waren Anträge von Verteidigung und Staatsanwaltschaft gescheitert, das Verfahren gegen die 50-jährige Schwester von König Felipe VI. einzustellen.

    • AFP
  • Find Out How SoFi Can Help Refinance Your Loans

    SoFi is refinancing student loans with fixed rates as low as 3.5% APR...

  • Das große Niesen beginnt: Hasel- und Erlenpollen unterwegs

    Die Frühblüher sind erwacht: Blütenpollen von Hasel und Erle lassen Allergiker deutschlandweit bereits schniefen und niesen. «Von den Pollen sind zur Zeit schon recht ordentliche Mengen in der Luft», sagte Meteorologe Werner Schätzle vom Deutschen Wetterdienst (DWD).

    • dpa
  • Ex-Verfassungsgerichtspräsident sieht Grundrecht auf Bargeld

    Die geplante Beschränkung von Bargeldzahlungen ist nach Ansicht des früheren Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Hans-Jürgen Papier, verfassungswidrig. "Dies wären nicht gerechtfertigte Eingriffe in Freiheitsrechte, nämlich in die Vertragsfreiheit und Privatautonomie", sagte Papier der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Der SPD-Finanzexperte Carsten Schneider verteidigte die geplante Bargeldobergrenze als wichtiges Mittel im Kampf gegen Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung.

    • AFP
  • Viele Deutsche meiden Online-Banking aus Sicherheitsgründen

    Deutsche verzichten aus Angst um die Sicherheit ihrer Daten europaweit am häufigsten auf Online-Banking. 27 Prozent der Internetnutzer in Deutschland wickeln deshalb keine Bankgeschäfte im Internet ab - so viele wie in keinem anderen EU-Land.

    • dpa
  • Neuer Toyota Prius startet Ende Februar ab 28 150 Euro

    Köln (dpa/tmn) – Das meistverkaufte Hybridauto der Welt geht in die vierte Runde: Am 20. Februar bringt Toyota den neuen Prius in den Handel. Er soll schnittiger und sparsamer als der Vorgänger sein, wird aber auch rund 1500 Euro teurer und steht künftig mit mindestens 28 150 Euro in der Preisliste.

    • dpa
  • Hilton HHonors™ Card

    Earn 40,000 Hilton HHonors™ Bonus Points. Apply for Your Card Today.

  • Nach Kurssturz: Deutsche Bank bietet Beruhigungspille an

    Die Deutsche Bank versucht die äußerst angespannte Lage für Papiere des Hauses am Finanzmarkt zu beruhigen.

    • dpa
  • Maas warnt Kassen vor massivem Zugriff auf Gesundheitsdaten

    Angesichts der zunehmenden Verbreitung von Fitness-Armbändern hat Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) die Krankenkassen vor einem massiven Zugriff auf die Gesundheitsdaten gewarnt. Es dürfe niemand "faktisch dazu gezwungen werden, so intime Daten wie die Herzfrequenz, die Geschwindigkeit beim Joggen oder die Häufigkeit des Trainings im Fitnessstudio zu veröffentlichen", schrieb Maas in einem Gastbeitrag für den "Donaukurier".

    • AFP
  • Griechenlands Ex-Finanzminister Varoufakis will EU demokratisieren

    Mit einer paneuropäischen Bewegung wollen der frühere griechische Finanzminister Giannis Varoufakis und politische Aktivisten aus den Mitgliedstaaten die Europäische Union aus der Krise führen. Die EU habe einen "jahrzehntelangen Prozess der Entpolitisierung von Entscheidungsfindung" durchlebt und müsse demokratisiert werden, sagte Varoufakis am Dienstag bei der Vorstellung des neuen Bündnisses Democracy in Europe Movement (Diem) in Berlin. Ein Scheitern des Projekts schloss er ausdrücklich nicht aus.

    • AFP
  • Publizist Roger Willemsen mit 60 Jahren an Krebs gestorben

    Einer der bekanntesten zeitgenössischen deutschen Publizisten ist tot: Der Buchautor und Journalist Roger Willemsen starb im Alter von 60 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens, wie ein Sprecher der S. Fischer Verlage am Montag in Frankfurt am Main mitteilte. Insbesondere seine in Fernsehsendungen, Zeitungen und Büchern verarbeiteten Interviews machten den studierten Germanisten auch einem größeren Publikum bekannt.

    • AFP
  • Bad News For Insurance, Great News For Virginia

    Virginia drivers, with cars and good driving records are learning that they may qualify for lower car insurance rates. Do you qualify?

  • Siemens-Antriebssparte droht Stellenabbau

    Bei Siemens droht ein weiterer Stellenabbau.

    • dpa
  • 50 Millionen in Afrika akut von Hunger bedroht

    Wegen der schlimmsten Dürre seit Jahrzehnten sind dieses Jahr Expertenschätzungen zufolge mehr als 50 Millionen Menschen am Horn von Afrika und im Süden des Kontinents von Hunger bedroht.

    • dpa
  • Großteil der Plastiktüten im Handel soll ab 1. April etwas kosten

    Der Einkaufsbummel wird künftig ein bisschen teurer. Ab dem 1. April wollen viele Einzelhändler in Deutschland für Einwegtüten aus Plastik Geld nehmen, wie der Handelsverband Deutschland (HDE) am Dienstag mitteilte. "Es beteiligen sich so viele Unternehmen, dass 60 Prozent der Tüten im Handel erfasst sind", erklärte HDE-Hauptgeschäftsführer Stefan Genth. Binnen zwei Jahren sollen vier von fünf Kunststofftüten kostenpflichtig sein.

    • AFP
  • Matthias Schweighöfer dreht Serie für Amazon

    Amazon hat Matthias Schweighöfer für die erste eigene TV-Serie des Streaming-Dienstes aus Deutschland verpflichtet. In «Wanted» geht es um einen Mann, dessen Leben durch einen Hacker-Angriff auf den Kopf gestellt wird. Schweighöfer wird auch selbst Regie führen.

    • dpa
  • How Older Men Tighten Their Skin

    Men, reduce the look of wrinkles, sagging skin and fine lines with this affordable and effective skin tightening treatment without leaving your home.

  • Kanada stoppt Beteiligung an Luftangriffen gegen IS

    Kanada beteiligt sich nicht länger an den Luftangriffen der US-geführten Allianz gegen die Dschihadistenorganisation Islamischer Staat (IS) in Syrien und im Irak. Am 22. Februar würden die sechs Kampfjets abgezogen, kündigte Ministerpräsident Justin Trudeau am Montag (Ortszeit) an und erfüllte damit eines seiner Wahlversprechen. Der im Oktober gewählte Regierungschef erklärte, die Luftangriffe seien gut für "kurzfristige Geländegewinne" aber nicht für "langfristige Stabilität".

    • AFP
  • Ein Viertel der Deutschen betrachtet EU-Mitgliedschaft als Risiko

    Für jeden vierten Deutschen überwiegen derzeit die Nachteile einer EU-Mitgliedschaft. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) in acht EU-Staaten hervor, die diese am Montag in Berlin veröffentlichte. 25 Prozent der Deutschen sehen demnach mehr Nach- als Vorteile in einer Zugehörigkeit zur EU.

    • AFP
  • Bayerns Innenminister: «Eines der großen Eisenbahnunglücke»

    Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat sich von dem schweren Zugunglück im oberbayerischen Bad Aibling schockiert gezeigt.

    • dpa
  • Erneut viele Tote bei Bootsunglücken zwischen der Türkei und Griechenland

    Zwischen der Türkei und Griechenland sind erneut Flüchtlingsboote gesunken. In dem einen Fall kamen 27 Menschen um. Vier wurden gerettet, einige werden vermisst. Bei dem zweiten Unglück starben elf Menschen, als ihr Boot sank; drei Insassen wurden gerettet. Beide Boote hatten wohl die Insel Lesbos angesteuert. Dort kamen an diesem Montag aber auch um die zweitausend Menschen an, von ihren Gummibooten gerettet durch die griechische Küstenwache. Diese Zahl bedeutet wieder einen erheblichen Anstieg, nach einigen eiskalten und stürmischen Tagen. Lesbos ist der Hauptanlaufpunkt für die Menschen, die von der türkischen Küste herüberkommen. Es ist auch der einzige Ort, an dem schon eines der geplanten Zentren zur Aufnahme und Registrierung von Flüchtlingen arbeitet. Vier weitere sollen Mitte des Monats auf weiteren Inseln in Betrieb gehen. Außerdem sollen zwei dieser Zentren auf dem Festland entstehen, in zwei alten Kasernen bei Athen und in der Nähe von Saloniki. In Piräus, ebenfalls nahe Athen, demonstrierten Menschen sowohl für als auch gegen die Einrichtung des Athener Auffanglagers. Lesbos ist der Hauptanlaufpunkt für die Menschen, die von der türkischen Küste herüberkommen. Es ist auch der einzige Ort, an dem schon eines der geplanten Zentren zur Aufnahme und Registrierung von Flüchtlingen arbeitet. Vier weitere sollen Mitte des Monats auf weiteren Inseln in Betrieb gehen. Außerdem sollen zwei dieser Zentren auf dem Festland entstehen, in zwei alten Kasernen bei Athen und in der Nähe von Saloniki. In Piräus, ebenfalls nahe Athen, demonstrierten Menschen sowohl für als auch gegen die Einrichtung des Athener Auffanglagers.

    • Euronews Videos
  • How to Build Muscle When You're Older

    Developers have released a life-changing muscle builder that has men getting stronger and leaner than ever. What could it be? Find out here »

  • Lukoil verkauft Tankstellen in Lettland, Litauen und Polen

    Wegen der "starken antirussischen Stimmung" im Baltikum und in Polen verkauft der russische Ölkonzern Lukoil seine Tankstellen dort. Knapp 230 Tankstellen in Lettland, Litauen und in Polen gehen an das österreichische Unternehmen Amic Energy Management, teilte Lukoil am Montag mit. Seine Zapfsäulen in Estland und in der Ukraine hat der russische Konzern bereits verkauft.

    • AFP
  • Preis für Olivenöl in Europa um 20 Prozent gestiegen

    Der Preis für Olivenöl in Europas Supermärkten ist im vergangenen Jahr um ein Fünftel gestiegen. Schuld seien die Schäden in den Plantagen durch das Bakterium Xylella fastidiosa in Italien und eine karge Ernte in Spanien, dem größten Herstellerland in Europa, erklärte das Marktforschungsunternehmen IRI am Montag.

    • AFP
  • Bahn: Sicherungssystem erst vor einer Woche kontrolliert

    Das den Bahnverkehr in Deutschland sichernde System «Punktförmige Zugbeeinflussung» (PZB) war im Fall des Zugunglücks von Bad Aibling erst vor rund einer Woche technisch überprüft worden.

    • dpa
  • Hund frisst 20.000 Euro teure Hochzeitsringe

    Verlobungsring und Ehering sind heutzutage immer noch etwas ganz Besonderes. Blöd nur, wenn der Hund sie frisst.

    • Yahoo Nachrichten
  • Acid Reflux Disease & GERD

    Learn More About Acid Reflux Disease and GERD (Gastroesophageal Reflux Disease.) Find Out How These Two Medical Conditions Differ From Heartburn.

  • Karneval in Rio erreicht seinen Höhepunkt

    Ungeachtet der Sorge vor dem Zika-Virus haben in Rio de Janeiro zehntausende Menschen zum Höhepunkt des Karnevals an der Vorführung der Sambaschulen teilgenommen. Rund 70.000 Menschen tanzten und jubelten in der brasilianischen Metropole auf den Rängen des Sambadroms, als am Sonntagabend die Estacio de Sa als erste der zwölf Sambaschulen den Wettbewerb in dem Tanzstadion eröffnete. Als Verweis auf die Olympischen Sommerspiele in sechs Monaten wurde zur Eröffnungszeremonie eine riesige Fackel hereingetragen.

    • AFP
  • Thomas Gottschalk verkauft Malibu-Residenz an Miley Cyrus

    Miley Cyrus hat sich eine neue Bleibe im kalifornischen Malibu zugelegt. Die Luxusimmobilie ist gleich aus mehreren Gründen etwas Besonderes. Zunächst hat sie – wie so viele Residenzen in Malibu – einen prominenten Vorbesitzer: Mileys neues Anwesen ist das ehemalige Gästehaus des deutschen Showmoderators Thomas Gottschalk. Der bestätigte den Verkauf gegenüber der "Bild"-Zeitung, gibt aber zu, dass ursprünglich ein anderer Käufer vorgesehen war.

    • Yahoo Nachrichten
  • China begrüßt das Jahr des Affen mit guten Luftwerten

    Die Chinesen haben das Jahr des Affen mit guten Luftwerten und weniger Feuerwerk als üblich begrüßt. In der Hauptstadt Peking begannen anders als in den Jahren zuvor viele Menschen nicht schon am Sonntagnachmittag, sondern erst am späten Abend und zu Mitternacht damit, Böller und Raketen zu zünden.

    • dpa
  • Spam-Mails in Deutschland 2015 mehr als verdoppelt

    Ob Viagra-Werbung, dubiose Rechnungen oder Karriere-Angebote: E-Mail-Nutzer in Deutschland bekommen immer mehr unerwünschte elektronische Post. Das Spam-Aufkommen hat sich im vergangenen Jahr mehr als verdoppelt, wie eine Auswertung der größten deutschen Mail-Anbieter GMX und web.de ergab. Und fast jeder zweite Deutsche wurde laut einer Umfrage im Auftrag der Telekom schon einmal Opfer von Internetkriminellen.

    • AFP
  • Ever Googled Someone? Do A "Deep Search" Instead

    Entering a Name and State on this site could reveal info you thought wasn't available. Have you searched yourself or someone you know yet?

  • US-Vorwahl in New Hampshire: Umfragen sehen Sanders und Trump vorn

    Im US-Bundesstaat New Hampshire laufen die letzten Vorbereitungen für die nächste Vorwahl im Rennen um die Präsidentschaftskandidatur bei Demokraten und Republikanern. Bei Letzteren führt der Multimilliardär Donald Trump in Umfragen vor den Senatoren Marco Rubio und Ted Cruz. Today’s third stop- Londonderry, New Hampshire! Thank you!#FITN #VoteTrumpNH pic.twitter.com/pRpcxaZ7ov— Donald J. Trump (@realDonaldTrump) 8. Februar 2016 New Hampshire hat zahlenmäßig eine geringe Bedeutung für die Kandidatenkür aber die Bundesstaaten, in denen zuerst abgestimmt wird, gelten als wichtige Bewährungsprobe. Bei den Demokraten geht Bernie Sanders als klarer Favorit ins Rennen – vor Ex-Außenministerin Hillary Clinton. Bei einem Auftritt Sanders am Montag war eine Frau zusammengebrochen, sie erholte sich aber schnell wieder. This is a people’s campaign. pic.twitter.com/iy45wvALPX— Bernie Sanders (@BernieSanders) 9. Februar 2016 Clinton hatte die Vorwahl in Iowa nur mit einem hauchdünnen Vorsprung vor Sanders gewonnen. Dieser kommt mit seinen linken Positionen vor allem bei den jungen Wählern sehr gut an. Look at all the HillaryClinton supporters who trekked out in the snow to cheer her on. DEDICATION. #603forHRC pic.twitter.com/3PrKzGSZbT— Hillary for NH (HillaryforNH) 8. Februar 2016 Unterstützung erhält Hillary Clinton, von ihrem Ehemann, Ex-Präsident Bill Clinton. Dieser kritisiert, dass Sanders sich auf keine sachliche Debatte einlasse und seine Mitbewerberin einfach als Werkzeug der Oberschicht bezeichne ohne sich inhaltlich mit ihr auseinanderzusetzen. So mancher etablierter Demokrat fürchtet nun der Außenseiter Sanders könnte im Sommer die Kandidatur für die Demokraten gewinnen. Der euronews-Reporter erklärt: “Die Tatsache, dass sich Hillary Clinton in New Hampshire nun so ins Zeug legen muss, ist eine der großen Überraschungen des Vorwahlkampfs. Sie verliert die Stimmen der Jungen und der Frauen. Aber sie ist immer dann am stärksten, wenn sie in die Defensive gerät.”

    • Euronews Videos
  • Mückenschutzmittel boomen in Brasilien wegen Zika-Virus

    Die Zika-Epidemie hat in Brasilien zu einem starken Verkaufsanstieg bei Mückenschutzmitteln geführt. Der Verkauf von Insektenschutzmitteln sei von umgerechnet 32 Millionen Euro 2014 auf 48 Millionen Euro im vergangenen Jahr gestiegen, berichtete die Zeitung "O Globo" am Sonntag. Laut dem Hersteller Osler schnellten die Verkaufszahlen seiner Produkte im Dezember 2015 und Januar 2016 sogar um 800 Prozent nach oben.

    • AFP