• Vater mit zwei Söhnen tot an Autobahnbrücke entdeckt

    Grausiger Fund an einem Radweg in Unterfranken: Unter einer Autobahnbrücke sind südöstlich von Würzburg die Leichen von zwei Kindern und einem Mann entdeckt worden.

    dpa
  • Saudi-Arabien warnt vor "katastrophalen Folgen" nach US-Kongressvotum

    Saudi-Arabien hat die Verabschiedung eines Gesetzes in den USA zur Ermöglichung von Entschädigungsklagen gegen Riad wegen der Anschläge vom 11. September 2001 scharf kritisiert. Das Gesetz sei ein "Grund für große Besorgnis", sagte ein Sprecher des saudiarabischen Außenministeriums am Donnerstagabend. Er rief den US-Kongress auf, die notwendigen Maßnahmen zu ergreifen, um den "katastrophalen und gefährlichen Folgen" des Gesetzes zu begegnen.

    AFP
  • Huch! Wie sieht Tokio-Hotel-Sänger Bill Kaulitz denn plötzlich aus?

    Mit dieser Frisur war Bill Kaulitz die Aufmerksamkeit der Fotografen gewiss: Der Tokio-Hotel-Frontmann trägt seine Haare jetzt pink!

    Yahoo, spot on news
  • Koffer mit lebendem Baby und Knochenteilen in Wohnung in Hannover gefunden

    Grausiger Fund in Hannover: In einer Wohnung in der niedersächsischen Landeshauptstadt ist ein Koffer mit einem lebenden Baby und Skelettteilen gefunden worden. Bei den Knochen handelt es sich vermutlich um die Überreste eines weiteren Säuglings, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten.

    AFP
  • So trauern die Stars von "Navy CIS" um Showrunner Gary Glasberg

    Der plötzliche Tod des US-amerikanischen TV-Produzenten Gary Glasberg hat die Stars seiner Serie "Navy CIS" schockiert. Auf Twitter drücken Michael Weatherly und Co. ihre Trauer aus.

    Yahoo, spot on news
  • Trump rutscht in «Forbes»-Reichenliste ab

    Seit Jahrzehnten streitet Donald Trump mit «Forbes» um die Höhe seines Vermögens. Die neueste Schätzung des US-Magazins dürfte dem US-Präsidentschaftskandidaten nicht gefallen.

    dpa
  • Vollbremsung für Diesel und Benziner: Grüne wollen Verbrennungsmotor ab 2030 abschaffen

    Die Grünen planen im Kampf für mehr Klimaschutz einen drastischen Schritt: Das Aus für Diesel- und Benzinautos ab 2030. "Wir Grüne wollen, dass Deutschland vorangeht und das Jahr 2030 als Zeitpunkt definiert, ab dem kein Auto mit Verbrennungsmotor mehr neu zugelassen wird", heißt es in einem am Donnerstag eingereichten Antrag des Parteivorstands. Die Pläne mit dem Titel "Energiewende retten, Verkehrswende einleiten" sollen auf dem Parteitag im November in Münster diskutiert und beschlossen werden.

    AFP
  • Doch keine Schlammschlacht? Angelina Jolie engagiert Krisenmanagerin

    Angelina Jolie und Brad Pitt beherrschen weiterhin die Schlagzeilen. Damit nun endlich Ruhe einkehrt, hat Jolie die bekannte Krisenmanagerin Judy Smith engagiert.

    Yahoo, spot on news
  • 2015 kamen 890.000 Flüchtlinge nach Deutschland 

    Im vergangenen Jahr sind insgesamt 890.000 Flüchtlinge nach Deutschland gekommen und damit weniger als bislang angenommen. Etwa 50.000 von ihnen haben ihr Asylgesuch nicht weiterverfolgt und sind nach Angaben von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) "in der ganz überwiegenden Mehrheit" entweder weitergereist oder in ihr Herkunftsland zurückgekehrt. Bislang war von 1,1 Millionen Neuankömmlingen im Jahr 2015 ausgegangen worden.

    AFP
  • Prinz George und Prinzessin Charlotte auf Kinderparty

    Für viele Adels-Fans war es der Höhepunkt der royalen Reise: Prinz George (3) und seine Schwester Charlotte (1) haben ihren wohl einzigen offiziellen Termin während der Kanada-Reise ihrer Eltern absolviert.

    dpa
  • Angelina Heger und Leonard Freier: Hat ihre Liebe eine Chance?

    Angelina Heger und Leonard Freier sind ein Paar. Damit haben zwei einsame Ex-"Bachelor"-Seelen doch noch zusammen gefunden. Aber wie stehen die Chancen, dass diese Beziehung hält?

    Yahoo, spot on news
  • Abandoned Europe: Die Natur holt sich zurück, was ihr gehört

    Sie sehen aus wie Bilder aus einem Film über die Apokalypse und lassen einem beim Betrachten einen leichten Schauer über den Rücken laufen. Verlassene Psychiatrien, Kasernen, Hotels, Kirchen und sogar der Orient-Express sind dem Verfall ausgesetzt und werden zu stummen Zeugen der Vergangenheit. Was hier wohl früher passiert ist, fragt man sich. Während der Putz von den Wänden bröckelt und die Decke runter kommt, erobert sich die Natur ihren Lebensraum zurück. In Pfützen wachsen Moose und Efeu rankt durch die Fenster – eine Kombination aus Verfall und neuem Leben, die ihre ganz eigene Ästhetik hat. (Alle Bilder: catersnews)

    Yahoo Nachrichten
  • Désirée Nick wird 60: Die besten Sprüche der Läster-Queen

    Vor ihrer spitzen Zunge ist niemand sicher: Désirée Nick hat zu allem und jedem eine Meinung und tut diese auch kund. Heute feiert sie ihren 60. Geburtstag. Zu ihrem Ehrentag gibt es hier die besten Sprüche der Läster-Queen.

    Yahoo, spot on news
  • Internet-Studie: Das sind die gefährlichsten Promis der Welt

    Schon zum zehnten Mal hat McAfee, ein US-amerikanischer Hersteller von Antivirus- und Computersicherheitssoftware, in Zusammenarbeit mit Intel Security eine zweifelhafte Siegerehrung vollzogen. Einmal jährlich verkündet das Unternehmen, welche Prominenten die gefährlichsten im Netz sind.

    Yahoo, spot on news
  • Afghanistan: Regierung und Islamisten-Organisation schließen Frieden

    In Afghanistan ist ein Friedensvertrag zwischen der Regierung und der Islamistenorganisation Hisb-e Islami in Kraft getreten. Afghanistans Präsident Aschraf Ghani unterzeichnete das Abkommen jetzt in Kabul. Und auch Hisb-e-Islami-Anführer Gulbuddin Hekmatjar setzte seine Unterschrift unter den Vertrag, an einem geheimen Ort. Von dort aus war er der Zeremonie per Video zugeschaltet. Aschraf Ghani: “Nun ist es auch an der Zeit für die Taliban und andere extremistische Gruppen zu entscheiden, ob sie weiter Krieg führen oder an Friedensgesprächen teilnehmen wollen.” Hekmatjar sagte: “Den Krieg fortzusetzen, bringt den Afghanen keinen Nutzen. Es bringt lediglich den internationalen und äußeren Feinden des Landes einen Nutzen.” Der inzwischen 69 Jahre alte Hekmatjar war in den Achtzigerjahren der Mudschaheddin-Anführer, der im Kampf gegen die Sowjets das meiste Geld von den USA und aus Saudi-Arabien erhielt. Im Kampf um die Herrschaft in Kabul wurde er für den Tod Tausender Zivilisten verantwortlich gemacht. Später leitete er mit Hisb-e Islami die nach den Taliban zweitgrößte Widerstandsgruppe gegen die afghanische Regierung und internationale Truppen.

    Euronews Videos
  • Niederländische Ermittler zu MH17-Unglück veröffentlichen Namen von Verdächtigen

    Niederländische Ermittler haben erstmals die Namen von Verdächtigen im Zusammenhang mit dem Abschuss von Flug MH17 über der Ostukraine veröffentlicht. Auf der Internetseite der niederländischen Polizei hieß es am Mittwoch, die Ermittler suchten nach weiteren Informationen zu den russischsprachigen Männern mit den Pseudonymen Orion und Delfin. Identifiziert wurden sie als Andrej Iwanowitsch und Nikolaj Fjodorowitsch.

    AFP
  • So mischt Hella von Sinnen "Promi Shopping Queen" auf

    Ihre Overalls sind alle maßgeschneidert, zum Klamotten-Shopping geht Hella von Sinnen daher nicht. Aber wie soll sie dann nur bei "Promi Shopping Queen" bestehen?

    Yahoo, spot on news
  • Brüssel verklagt Deutschland wegen Pkw-Maut

    Im Streit um die Pkw-Maut verklagt die EU-Kommission Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof. Wie die Behörde am Donnerstag in Brüssel mitteilte, ist die Maut nach ihrer Einschätzung "diskriminierend", weil Fahrzeughalter in Deutschland über Nachlässe bei der Kfz-Steuer de facto von ihr befreit würden. Die Kommission hatte wegen der Maut Mitte 2015 ein Vertragsverletzungsverfahren eingeleitet.

    AFP
  • Philippinischer Präsident Duterte vergleicht sich mit Hitler

    Der philippinische Staatschef Rodrigo Duterte hat seinen Anti-Drogen-Krieg mit dem millionenfachen Mord an Juden während des Holocaust verglichen.

    dpa
  • Zwei Tote und 16 Verletzte bei nächtlichem Großbrand in Bochumer Krankenhaus

    Bei einem Großbrand in einem Krankenhaus in Bochum sind in der Nacht zum Freitag nach Angaben der Polizei zwei Menschen ums Leben gekommen und mindestens 16 verletzt worden, drei davon schwer. Wie die Feuerwehr mitteilte, brach das Feuer in einem Patientenzimmer auf einer Station im sechsten Obergeschoss aus und breitete sich auf die ganze Etage aus.

    AFP
  • Helmut Schmidt: "Es gefiel ihm einfach, seinen Ruhm zu genießen"

    Helmut Schmidt galt vielen Deutschen als Idol. Eine neue Biografie erklärt nun den Aufstieg des Altkanzlers zur politischen Kultfigur.

    Yahoo, spot on news
  • Erstes Bordell unter Selbstverwaltung der Sexarbeiter öffnet 2017 in Amsterdam

    Im berühmten Rotlichtbezirk von Amsterdam eröffnet im kommenden Jahr ein Bordell, das erstmals von den Prostituierten selbst verwaltet wird. Dies teilte der niederländische Investitionsfonds The Start Foundation als Mitfinanzier des Projekts "My Red Light" am Donnerstag mit. Rund 40 eingeschriebene Sexarbeiter können demnach künftig die 14 Schaufenster und dahinter liegenden Zimmer stundenweise mieten, ohne ihren Verdienst mit Bordellbetreibern teilen zu müssen.

    AFP
  • Bürgermeister vermutlich wegen Asylplänen niedergeschlagen

    Vermutlich aus Fremdenfeindlichkeit ist der Bürgermeister einer kleinen norddeutschen Gemeinde niedergeschlagen worden. Unmittelbar vor einer Sitzung des Bauausschusses von Oersdorf nördlich von Hamburg wurde dem 61-Jährigen aufgelauert.

    dpa
  • Martin Scorseses neuer Film kommt nach Rechtsstreit endlich ins Kino

    Der neue Film von Martin Scorsese hat endlich alle rechtlichen Streitigkeiten hinter sich gebracht und ein neues Startdatum erhalten. Es gab schon die Sorge, dass 'Silence' es gar nicht mehr vor Jahresende schaffen würde und somit auch nicht mehr für die Oscars 2017 berücksichtigt werden könne. Doch jetzt scheint es noch am 23.12. zu klappen.

    Cover Media Video
  • Getöteter Schwarzer in Kalifornien richtete E-Zigarette auf Polizisten

    Ein im südkalifornischen El Cajon von Polizisten erschossener Schwarzer hatte vor seinem Tod eine E-Zigarette auf einen Beamten gerichtet. Das teilte die Polizei am Mittwochabend (Ortszeit) mit, nachdem sie zuvor erklärt hatte, der Mann habe vor den tödlichen Schüssen einen "Gegenstand" aus seiner Tasche gezogen. Das Opfer soll psychisch krank gewesen sein. In El Cajon demonstrierten dutzende Menschen gegen Rassismus und Polizeigewalt.

    AFP

Ashburn

  • Heute

    Regenfälle20°16°
  • Sa

    Vereinzelte Gewitterschauer23°18°
  • So

    Vereinzelte Gewitterschauer24°17°
  • Mo

    Teilweise bewölkt23°17°
Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen