• Mick Jagger: So viel zahlt er für sein uneheliches Kind

    Mitte Juli machte die Nachricht die Runde, dass Mick Jagger mit 72 Jahren zum achten Mal Vater wird. Nun wurde bekannt, mit welcher Summe er Tänzerin Melanie Hamrick finanziell unterstützen wird.

    Yahoo, spot on news
  • Sylvie Meis enthüllt Details zum Ehe-Aus mit Rafael

    Nach außen hin wirkt Sylvie Meis stets fröhlich und mit unerschütterlichem Optimismus gesegnet. Dabei hat das Leben auch der hübschen Blondine manchmal übel mitgespielt. Besonders getroffen hat sie im Jahr 2013 das Ehe-Aus mit dem Fußballstar Rafael van der Vaart. Im Interview mit Linda de Mol in der niederländischen Fernsehsendung "Linda's Zomerweek" offenbarte Sylvie Meis nun, wie sehr sie nach der Trennung gelitten hat, und nannte 2013 ihr "Kriegsjahr".

    Yahoo
  • Ägyptische Behörden lassen bekannten Menschenrechtsanwalt frei

    Die ägyptischen Behörden haben einen prominenten Menschenrechtsanwalt aus der Haft entlassen, der im Zuge der regierungskritischen Proteste gegen die Abtretung zweier Inseln an Saudi-Arabien inhaftiert worden war. Malik Adli sei am Sonntag aus der Untersuchungshaft entlassen worden, bestätigten Adlis Anwälte der Nachrichtenagentur AFP. Adli hatte sich im April an den Protesten beteiligt und war Anfang Mai von Zivilpolizisten festgenommen worden.

    AFP
  • Fahrradboom lockt Start-ups an

    Der Fahrradbranche geht es gut: Laut Zweirad-Industrie-Verband (ZIV) sind die Umsätze mit Rädern und E-Bikes 2015 im Vergleich zum Vorjahr um 12 Prozent auf 2,42 Milliarden Euro gestiegen.

    dpa
  • Du kommst hier nicht rein: Elyas M'Barek von Türsteherin nicht erkannt

    Seit "Fack ju Göhte" ist Elyas M'Barek in deutschsprachigen Gefilden ein Superstar, aber außerhalb davon scheint sein Bekanntheitsgrad noch ausbaufähig zu sein. Zur Zeit macht der Beau Urlaub auf Ibiza mit seiner Freundin Julia Czechner und genießt die freie Zeit. Allerdings musste der Schauspieler während seines Aufenthalts auch ein paar Unannehmlichkeiten in Kauf nehmen.

    Yahoo
  • US-Kinochart: Horror-Thriller verdrängt «Suicide Squad»

    Ein Horror-Schocker hält die US-Kinogänger in Atmen. «Don't Breathe» hat am Wochenende mit seinem sensationellen Debüt auf Platz eins der Kinocharts alle Erwartungen übertroffen.

    dpa
  • Kleinkind nach Unfall mit Fahrerflucht gestorben

    Nach dem Unfall auf der A3, bei dem der mutmaßliche Verursacher trotz schwer verletztem Kleinkind auf seiner Rückbank geflüchtet war, ist der Junge am späten Samstagabend in einer Düsseldorfer Klinik gestorben. Die Ärzte hätten dem ein Jahr und neun Monate alten Unfallopfer nicht mehr helfen können, teilte die Polizei Düsseldorf mit.

    dpa
  • Merkel verteidigt Flüchtlingspolitik der vergangenen Monate

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre Flüchtlingspolitik der vergangenen Monate verteidigt. Sie habe schon vor einem Jahr darauf hingewiesen, dass es hier um eine große Aufgabe gehe, sagte Merkel am Sonntagabend in Berlin in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". "Da haben wir auch seither Vieles erreicht und Manches bleibt noch zu tun."

    AFP
  • Nach Brexit-Votum: Weimarer Dreieck soll EU stärken

    Deutschland, Frankreich und Polen wollen ihre Zusammenarbeit im Weimarer Dreieck wiederbeleben, und so den Zusammenhalt der EU nach dem Brexit-Referendum stärken.Das beschlossen die Außenminister der drei Länder bei einem Treffen zum 25-jährigen Bestehen des Forums. Das erste Gipfeltreffen in diesem Format seit mehr als fünf Jahren soll schon im November stattfinden.

    Euronews Videos
  • Kuckuckskinder: Justizminister will Mütter zu Aussagen verpflichten

    Immer wieder gibt es sie – Fälle von Kuckuckskindern. Unfair behandelt fühlen sich dabei meistens die vermeintlichen Väter, denn die haben den Nachwuchs schließlich nicht nur groß gezogen, sondern wurden auch zur Kasse gebeten. Ein neuer Gesetzesentwurf von Justizminister Heiko Maas will diese Ungerechtigkeit nun abschaffen – mit einer kuriosen Methode.

    Yahoo
  • China gründet Triebwerkhersteller mit fast 100.000 Mitarbeitern

    China hat einen milliardenschweren Triebwerkhersteller mit fast 100.000 Mitarbeitern gegründet. Die Aero Engine Corporation of China (AECC) hat einen Kapitalstock von 50 Milliarden Yuan (6,7 Milliarden Euro) und soll Berichten zufolge mehrere Tochterfirmen von Staatsunternehmen vereinen. Staatspräsident Xi Jinping bezeichnete die Firmengründung als "strategischen Schritt", um China zu einer Macht in der Luftverkehrsbranche zu machen und das Militär zu modernisieren, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtete.

    AFP
  • Kim Dotcom verlangt Livestream seiner Auslieferungsanhörung

    Der umstrittene deutsche Internetunternehmer Kim Dotcom verlangt eine Live-Übertragung seiner Auslieferungsanhörung via Internet. Der Fall habe eine nie dagewesene Dimension des öffentlichen und internationalen Interesses, sagte Dotcoms Anwalt Ron Mansfield am Montag beim Beginn der Anhörung vor einem neuseeländischen Gericht. Deshalb sei es unfair, wenn die Verhandlung ohne Livestream ablaufe. Gewöhnliche Medienberichterstattung werde nicht allen Aspekten des Falls gerecht und werde wahrscheinlich "unausgewogen" sein.

    AFP
  • "Promi Big Brother": So wird die neue Staffel

    "Promi Big Brother" steht wieder in den Startlöchern: Am 02. September ziehen zwölf Prominente in den Container. Streit ist da vorprogrammiert.

    Yahoo, spot on news
  • Fragestunde: Angela Merkel interviewt Jérôme Boateng

    Wenn die Kanzlerin schon einmal auf den deutschen Fußball-Nationalspieler trifft, dann ist das normalerweise in der Stadion-Umkleidekabine nach einem Länderspiel. Doch beim „Tag der offenen Tür“ der Bundesregierung drehte der Kapitän der deutschen Nationalelf den Spieß um und besuchte die Kanzlerin im Bundeskanzleramt. Die stellte dem Berliner dann auch gleich ein paar Fragen zu seiner Rolle in der Mannschaft und zu den Themen „Migration und Integration“. Der Fußballer erklärte unter anderem, dass er sich das Amt als neuer Kapitän der Nationalmannschaft zutraut und gab zu: „Das ist natürlich etwas Besonderes, wenn die Bundeskanzlerin mich anfragt, gerade in meiner Heimatstadt ist es umso schöner. Ich bin sehr stolz, hier zu sein.“ Merkel lobte an diesem Tag aber nicht nur Boateng als erfolgreichen Fußballer, sondern gratulierte auch noch jemand anderem – und lieferte damit die Retourkutsche für die Aussage des AfD-Mannes Alexander Gauland „Keiner will ihn als Nachbarn haben.“: „Einen tollen Sohn haben Sie, da können Sie stolz sein“, sagte sie an Boatengs Vater gerichtet, der im Publikum saß. Zehntausende Zuschauer waren – trotz der großen Hitze – gekommen, um sich persönlich von der Kanzlerin durch ihre Machtzentrale führen zu lassen und ein Selfie mit Angela Merkel und Jérôme Boateng zu ergattern. Ein Zuschauer bekundete der Kanzlerin zudem auf ganz besondere Art seine Zuneigung… ! Alle Bilder: Getty Images

    Yahoo Nachrichten
  • Schwerstes fahrbares Fahrrad der Welt rollt

    Audorf (dpa) - Sechs Menschen schieben den Stahlkoloss mit Stützrädern aus dem offenen Schuppen. Dann steigt Frank Dose das erste Mal auf und tritt in die Pedale. «Treten, Franky», rufen Freunde dem Lkw-Fahrer aus dem schleswig-holsteinischen Schacht-Audorf zu.

    dpa
  • Berliner Regierungsparteien verlieren laut Umfrage an Zuspruch

    Drei Wochen vor der Neuwahl des Berliner Abgeordnetenhauses verlieren die Regierungsparteien SPD und CDU einer Umfrage zufolge weiter an Zuspruch. In einer am Montag veröffentlichten Forsa-Umfrage im Auftrag der "Berliner Zeitung" verlieren die Sozialdemokraten des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller zwei Prozentpunkte und kommen auf 24 Prozent. Der Koalitionspartner CDU kommt demnach mit einem Verlust von einem Prozentpunkt auf 17 Prozent.

    AFP
  • Sixpack-Queen: Mel B. lässt ihre Muskeln spielen

    Mel B. im Fitnesswahn! Schon zu “Spice Girls”-Zeiten trug die 41-Jährige stets gerne bauchfrei und präsentierte ihren Sixpack. Auch 20 Jahre und drei Kinder später muss dieser sich auf keinen Fall verstecken. Und dafür arbeitet die Melanie Brown, wie sie mit bürgerlichem Namen heißt, hart.

    Yahoo Stars
  • Als täglich Tausende kamen - Flüchtlings-Ziel München: Ein Jahr danach

    Anfang September 2015 treffen täglich Tausende Geflüchtete am Hauptbahnhof ein. Eine freiwillige Helferin über ihr Engagement damals – und jetzt Sie sind verzweifelt, übermüdet, entkräftet – und werden von lächelnden Menschen mit Getränken, Essen und Kuscheltieren empfangen: Vor einem Jahr stranden täglich Tausende Geflüchtete am Hauptbahnhof – und die Menschen in der „Weltstadt mit Herz“ machen dieser alle Ehre. Was Anfang September 2015 in München geschieht, geht als „Willkommenskultur“ in die Geschichte ein. Marina Lessig ist mittendrin. ...

    Abendzeitung
  • Business Insider DE
  • Pechvogel-Spezial bei "Wer wird Millionär": An diesen Fragen scheiterten die Kandidaten

    „Wer wird Millionär?“ meldet sich am Montag Abend aus der Sommerpause zurück und zwar mit einem Staffelstart, der es in sich hat. Günter Jauch hat nämlich zu seinem „Pechvögel-Special“ ehemalige Kandidaten eingeladen, die bei ihm in der Sendung alles andere als erfolgreich waren.

    Yahoo Video, Dreipunkt
  • 29. August 2016: Bilder des Tages

    Eine Frau gleitet in Madrid durch einen Pool, ein Junge in Pakistan schippt nach einer heftigen Sturzflut Regenwasser vor seiner Hütte und Feuerwehrmänner finden ein Kruzifix in einer Kirche in einer kleinen Stadt in Zentralitalien. Das sind die Fotos des Tages.

    Yahoo Nachrichten
  • Fernsehkommissar Faber gesteht in Inas Nacht: Polizei wollte Dortmunder Tatort absetzen

    Der Mann ist bekannt für seine schrägen Rollen. In der ARD-Fernsehserie Weissensee spielte er einen Offizier des DDR-Ministeriums für Staatssicherheit. Seit 2012 gibt er den durchgeknallt-depressiven Kriminalhauptkommissar Peter Farber im Dortmunder Tatort: Schauspieler Jörg Hartmann.

    Yahoo Stars
  • Grüner Flügelschlag

    Ist schon wieder 2012? Ein Jahr vor der Bundestagswahl, und die Grünen streiten über Schwarz-Grün. Realos und Parteilinke beharken sich über Soziale Netzwerke und Medien. Für ein Zweierbündnis von SPD und Grünen sieht es in Umfragen nicht gut aus. Alles schon mal da gewesen. Oder?

    dpa
  • Minister: Prag übernimmt dieses Jahr keine syrischen Flüchtlinge aus der Türkei

    Tschechien wird nach Angaben seines Innenministers Milan Chovanec in diesem Jahr keine syrischen Flüchtlinge aus der Türkei aufnehmen. Nach dem gescheiterten Militärputsch in der Türkei wolle sein Land erst einmal abwarten, wie sich die Lage dort weiterentwickle, sagte Chovanec am Sonntag im öffentlichen Fernsehen. "Wir wissen nicht einmal, was genau passiert ist, ob es ein Putsch war oder ein Gegenputsch".

    AFP
  • Windkraftanlage an Autobahn steht stundenlang in Flammen

    Der Brand einer Windkraftanlage im Münsterland hat einen Schaden von mehreren Hunderttausend Euro angerichtet. Die rund 100 Meter hohe Anlage an der Autobahn 3 habe stundenlang in Flammen gestanden, berichtete ein Polizeisprecher.

    dpa
Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen