Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen
Assad will ganz Syrien zurückerobern
Assad will ganz Syrien zurückerobern

Der syrische Präsident Baschar al-Assad ist nach eigenen Worten zur Rückeroberung ganz Syriens entschlossen. Die Kämpfe gegen die Rebellen könnten jedoch "lange" dauern, sagte Assad der Nachrichtenagentur AFP in einem am Donnerstag geführten Interview. "Es ist nicht logisch zu sagen, dass

vor 6 StundenAFP
  • Merkel empfängt Ehepaar Clooney im Kanzleramt

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist am Freitag im Kanzleramt mit dem US-Filmstar George Clooney zu einem Gespräch über die Flüchtlingspolitik zusammengetroffen. Merkel sagte anschließend in Berlin, es sei “ein sehr gutes Gespräch” gewesen. Teilnehmer waren auch Clooneys Ehefrau Amal sowie der frühere britische Außenminister David Miliband, der die Hilfsorganisation International Rescue Committee (IRC) leitet.

    • AFP
  • Kinder nach Falschgutachten von Eltern getrennt

    Ein Rechtsstreit um die Trennung zweier Kleinkinder von ihren Eltern nach einem falschen Gutachten hat vor dem Oberlandesgericht (OLG) Koblenz eine neue Wende genommen. Die Berufung der Gutachterin hatte vorläufig Erfolg.

    • dpa
  • Drivers With No Tickets In 3 Years Must Read This

    If you drive less than 50 miles per day, there is a way to pay less for auto insurance that few people realize. Are you overpaying?

  • Beim Thema Flüchtlinge keine Annäherung zwischen Merkel und Szydlo

    Die diplomatischen Verstimmungen der vergangenen Wochen waren bei dem Besuch von Polens Regierungschefin Beata Szydlo in Berlin öffentlich kein Thema. Stattdessen bemühten sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Polens Ministerpräsidentin am Freitag, die jeweilige Bedeutung des Nachbarlandes zu betonen. Doch grundlegende Meinungsverschiedenheiten in der Flüchtlingspolitik konnten Merkel und Szydlo nicht verhehlen.

    • AFP
  • Alle Todesopfer des Zugunglücks von Bad Aibling identifiziert

    Nach dem schweren Zugunglück in Bayern sind alle zehn Todesopfer identifiziert. Unter den Opfern war auch ein 38-jähriger Mann aus dem Landkreis Spree-Neiße in Brandenburg, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die neun Toten, deren Identität bereits zuvor feststand, waren Männer im Alter zwischen 24 und 59 Jahren aus den Landkreisen Rosenheim und Traunstein. Die Bergungsarbeiten gestalteten sich derweil schwierig.

    • AFP
  • Beamter geht sechs Jahre nicht zur Arbeit

    Ein Beamter in Südspanien ist mehr als sechs Jahre lang nicht zur Arbeit erschienen, ohne dass es seiner Behörde aufgefallen wäre. Zu dieser Zeit bezog er jeden Monat sein Gehalt.

    • dpa
  • Rebel Wilson schweigt über ihr Alter

    Die australische Schauspielerin Rebel Wilson («Pitch Perfect») will über ihr Alter in der Öffentlichkeit weiter schweigen.

    • dpa
  • VA Mortgage Rates In 2016

    VA Rates as Low as 2.75% (3.028% APR) 15 Year Fixed. Exclusive For Veteran & Military Takes 1 Min!

  • Einstein hatte recht: Erstmals Gravitationswellen nachgewiesen

    Neue Ära in der Astronomie: Erstmals haben Weltraumforscher eigenen Angaben zufolge die von Albert Einstein vor 100 Jahren vorhergesagten Gravitationswellen direkt nachgewiesen.

    • dpa
  • Fragen und Antworten: Wie groß sind die Chancen für Frieden?

    Die Münchner Syrien-Konferenz hat neue Hoffnung auf ein Ende des seit fünf Jahren andauernden Bürgerkriegs in dem arabischen Land geweckt. Es gibt aber auch erhebliche Zweifel, dass die Ergebnisse umsetzbar sind.

    • dpa
  • Da waren Profis am Werk: Perfektionisten bei der Arbeit

    Wer kennt nicht das Gefühl, dass die Buntstifte in Regenbogenfarben arrangiert oder die Klorollen als Pyramide gestapelt sein müssen? Vermutlich steckt in jedem von uns ein kleiner Perfektionist. Einige Menschen haben diese Eigenschaft allerdings definitiv auf die Spitze getrieben, wie die folgenden Bilder eindrucksvoll zeigen.

    • Yahoo Redaktion
  • Mit Sport und Sauna gesund bleiben

    infocom) - Ob Bus, Supermarkt oder Büro - an vielen Orten trifft man im Winter auf Menschen mit Erkältung. Hygienemaßnahmen können manchmal eine Ansteckung verhindern. Doch der sicherste Schutz ist, für Abwehrkräfte zu sorgen. Das geht mit Sport, frischer Luft und Wechselwärme.

    • dpa
  • Attn Home Owners Who Never Miss a Payment.

    Home Owners who have not missed a payment in 3 years or more need to read this. If you owe less than $625,000 on your home there is a solution.

  • Erdoğan droht Flüchtlinge in die EU zu schicken und in Syrien einzugreifen

    Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdoğan hat gedroht, Flüchtlinge ungehindert in die EU ausreisen zu lassen. Erdoğan ist angesichts der neuen Flüchtlingswelle in Nordsyrien unzufrieden mit der internationalen Reaktion. Einerseits verlange man von der Türkei, die Flüchtlinge einreisen zu lassen, andererseits beteilige man sich nicht ausreichend an den der Türkei entstehenden Kosten. Von 10 Milliarden Dollar habe die UN nur 454 Millionen erstattet. “In Edirne setzen wir die Flüchtlinge in einen Bus und bringen sie zurück. Aber wir können das nur einmal oder zweimal machen. Dann werden wir die Tore öffnen und ihnen “Gute Reise” wünschen”, erklärte Erdoğan in Ankara. Die Flüchtlinge könnten in Länder geschickt werden, aus denen derzeit “gute Ratschläge” zur Öffnung der Grenze wegen der Lage in der syrischen Stadt Aleppo kämen. An dem Grenzübergang Oncupinar warten mehrere tausend Menschen, die vor den Kämpfen um Aleppo geflohen sind, darauf, in die Türkei einreisen zu dürfen. Die Lage im Flüchtlingslager Atama, in dem bislang 70.000 Syrer leben, ist prekär. In den vergangenen Tagen sind 2.000 Menschen aufs Aleppo angekommen. “Wegen der Großoffensive des Regimes und der Intensität der russischen Jets in den westlichen Vororten von Aleppo gibt es eine so große Zahl von Vertriebenen”, sagt Flüchtling Abu Abdullah. Erdoğan hält die Lage im syrischen Grenzgebiet für unerträglich. Die Türkei fordert seit langem die Einrichtung von gesicherten humanitären Zonen. Angesichts der “ethnischen Säuberung” in dem Bürgerkriegsland müsse die UN einschreiten. Komme es nicht bald dazu, werde man des “Erforderliche tun”.

    • Euronews Videos
  • Studentin soll Freund mit Kreissäge getötet haben

    Eine Münchner Studentin soll Ende 2008 ihren damaligen Freund mit einer Kreissäge getötet haben. Das sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Die in einem Plastiksack verpackten Überreste des Opfers waren vor mehr als drei Wochen auf dem Grundstück der Frau in Haar bei München gefunden worden. Dort hatte beide zusammengelebt, bis der junge Mann verschwand.

    • AFP
  • Seehofer: "Wir stehen zur Kanzlerin"

    Nach seinen heftigen Attacken auf Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich CSU-Chef Horst Seehofer um Entspannung im Verhältnis zur CDU-Vorsitzenden bemüht. "Wir stehen zur Kanzlerin", sagte Seehofer dem "Spiegel" laut Vorabmeldung vom Freitag. Der bayerische Ministerpräsident hatte in den vergangenen Monaten mehrfach deutlich gemacht, dass er Merkels Kurs in der Flüchtlingspolitik für falsch hält und eine Obergrenze für die Aufnahme von Asylbewerbern gefordert.

    • AFP
  • Viraler Hit: Katze mit Sonnenbrille rockt die sozialen Medien

    Bagel ist die wohl coolste Katze der ganzen Welt, denn: Sie trägt stets ihre stylishe Sonnenbrille mit Strasssteinen. Klar, dass der flauschige Vierbeiner schnell das öffentliche Interesse erregt, sobald er mit seinem Frauchen vor die Tür tritt. "Die Menschen halten an und wollen sich mit mir über die Sonnenbrille unterhalten, was ich auch immer mache, schließlich sieht man eine Katze mit Brille eher selten", berichtet Karen McGill dem britischen "Mirror". Allerdings trägt Bagel das schicke Accessoire nicht nur zum Spaß. Vielmehr verbirgt sich dahinter eine traurige Geschichte.

    • Yahoo Nachrichten
  • How Older Men Tighten Their Skin

    Men, reduce the look of wrinkles, sagging skin and fine lines with this affordable and effective skin tightening treatment without leaving your home.

  • Assad will ganz Syrien zurückerobern

    Der syrische Präsident Baschar al-Assad ist nach eigenen Worten zur Rückeroberung ganz Syriens entschlossen. Die Kämpfe gegen die Rebellen könnten jedoch "lange" dauern, sagte Assad der Nachrichtenagentur AFP in einem am Donnerstag geführten Interview. "Es ist nicht logisch zu sagen, dass es einen Teil unseres Landes gibt, auf den wir verzichten", sagte Assad in dem Exklusivgespräch.

    • AFP
  • Neue Ära in der Astronomie: Gravitationswellen entdeckt

    Wissenschaftlern ist eine nobelpreisverdächtige Entdeckung gelungen: Sie haben erstmals die von Einstein vorhergesagten Gravitationswellen direkt gemessen. Und nebenbei auch noch Schwarze Löcher direkt beobachtet. Das eröffnet eine neue Ära in der Astronomie.

    • dpa
  • Preis für Gold auf Zwölf-Monats-Hoch

    Angesichts der Börsenturbulenzen seit Beginn des Jahres hat die Nachfrage nach Gold wieder zugenommen. Am Donnerstag erreichte der Preis für eine Feinunze an der Börse in London ein Zwölf-Monats-Hoch und notierte zeitweise bei 1244 Dollar (1104 Euro). Gold gilt als krisensichere Anlage.

    • AFP
  • Französischer Lehrer darf Facebook in Frankreich verklagen

    Der US-Internetgigant Facebook darf künftig auch in Frankreich verklagt werden. Ein Berufungsgericht in Paris entschied am Freitag, dass die französische Justiz bei Rechtsstreitigkeiten zwischen dem sozialen Netzwerk und französischen Nutzern grundsätzlich zuständig ist. Dass das soziale Netzwerk in seinen Nutzungsbedingungen als Gerichtsstand den US-Bundesstaat Kalifornien angebe und damit rechtliche Auseinandersetzungen in anderen Ländern ausschließe, sei nicht zulässig.

    • AFP
  • Read This Before You Buy Medigap Plan F

    Medicare Supplement Plan F is the most popular plan option, but there's another Medigap option you should consider.

  • Kometensonde "Philae" fällt in ewigen Winterschlaf

    Abschied von "Philae": 15 Monate nach der Landung der Forschungssonde auf Komet Tschuri gehen die Chancen auf einen letzten Kontakt mit dem Minilabor nun "gegen Null", wie das Deutsche Raumfahrtzentrum DLR am Freitag mitteilte. Laut "Philae"-Projektleiter Stephan Ulamec senden die Forscher der Sonde "auch keine Kommandos mehr - es wäre sehr überraschend, wenn wir jetzt noch ein Signal empfangen würden".

    • AFP
  • Italienische Küstenwache greift 26 Migranten in der Ägäis auf

    Die italienische Küstenwache hat im Rahmen der Frontexmission in der Ägäis 24 illegale Einwanderer aufgegriffen und nach Samos gebracht. Zwei Personen, die offenbar türkische Staatsbürger sind, wurden unter dem Verdacht des Menschenschmuggels festgenommen und den griechischen Behörden überstellt. Auf Lesbos helfen mehrere tausend Freiwillige den Migranten. Sie kommen aus aller Welt, doch angesichts der großen Zahl von Migranten, reichen ihre Mittel nicht aus. “Wir sehen Sprachbarrieren. Und deshalb helfen wir ihnen. Wir leiten sie dorthin, wo sie hin müssen, geben ihnen Lebensmittel und Kleidung”, berichtet Sakib aus Bahrain. “Wir mussten schnell größer werden, um der Lage Herr zu werden. Zunächst haben wir das Management der Menschen hier überlassen, dann haben Touristen ausgeholfen. Als die Urlaubszeit vorbei war, brauchten wir Hilfe, deshalb haben wir eine Hilfsorganisation gegründet”, berichtet Emma. Im Januar kamen pro Tag durchschnittlich 2186 Migranten aus der Türkei in Griechenland an – weniger als in den Vormonaten aber nach Einschätzung der Behörden viel für die Jahreszeit.

    • Euronews Videos
  • Moskau warnt US-geführte Koalition vor Bodentruppen in Syrien

    Russland hat die US-geführte Koalition gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) eindringlich vor der Entsendung von Bodentruppen nach Syrien gewarnt. Alle Seiten müssten "gezwungen werden, am Verhandlungstisch Platz zu nehmen anstatt einen neuen Weltkrieg auszulösen", sagte Ministerpräsident Dmitri Medwedew dem "Handelsblatt" vom Freitag. Medwedew wird am Samstag bei der Münchner Sicherheitskonferenz erwartet.

    • AFP
  • Hessen will etliche Wildtiere aus Zirkussen verbannen

    Die hessische Landesregierung will mit einer Bundesratsinitiative erreichen, dass die Haltung einer Reihe von Wildtieren im Zirkus verboten wird. "Elefanten, Affen, Bären, Giraffen, Nilpferde oder auch Nashörner gehören nicht ins Zirkuszelt", erklärte die hessische Umweltministerin Priska Hinz (Grüne) am Freitag in Wiesbaden zum Beschluss des Landeskabinetts. Sie forderte vom Bund eine Verordnung, um "nicht artgerechte Wildtierhaltungen" im Zirkus zu beenden.

    • AFP
  • Is your insurance comp Laughing Behind Your Back?

    New Studies Show that if you drive less than 55 miles a day you can save a ton on auto insurance.

  • Europas "Weißhelme" kommen: EU-Ärztekorps startet am Montag

    Das in Folge der Ebola-Epidemie beschlossene EU-Ärztekorps wird am Montag aus der Taufe gehoben. Wie die EU-Kommission am Freitag mitteilte, wird zum Start auch die Leiterin der Weltgesundheitsorganisation WHO, Margaret Chan, nach Brüssel reisen. Der zuständige EU-Kommissar Christos Stylianides sieht in dem Korps "das wichtigste Instrument" Europas, "den nächsten Ausbruch zu bekämpfen".

    • AFP
  • Riegel und Quader: Erste Entwürfe für Museum der Moderne

    Für das in Berlin geplante Museum der Moderne sind in einer ersten Runde zehn Entwürfe als Gewinner gekürt worden.

    • dpa
  • Papst und Moskauer Patriarch rufen zur Einheit aller Christen auf

    Mit einem historischen Treffen in Havanna haben Papst Franziskus und der russisch-orthodoxe Patriarch Kyrill I. das Ende der fast tausendjährigen Eiszeit zwischen ihren Kirchen eingeleitet. Die Einheit aller Christen müsse wiederhergestellt werden, erklärten die beiden Kirchenoberhäupter am Freitag nach ihrem Gespräch in der kubanischen Hauptstadt. Zudem verlangten sie mehr Einsatz gegen die Verfolgung von Christen im Nahen Osten.

    • AFP
  • Shkreli bietet zehn Millionen Dollar für Kanye-Album

    Der umstrittene Pharma-Unternehmer Martin Shkreli hat für den exklusiven Kauf des neuen Kanye-West-Albums «The Life of Pablo» zehn Millionen Dollar (89 Mio. Euro) geboten.

    • dpa
  • What Are The Pros & Cons Of A Reverse Mortgage?

    More Americans are accessing their home equity to support their retirement years. Speak with a professional and see what you may qualify for today.

  • Zwei russische Milliardäre investieren in US-Fahrdienstanbieter Uber

    Zwei russische Milliardäre, Michail Fridman und Alicher Usmanow, haben 200 Millionen Dollar (176 Millionen Euro) in den umstrittenen Fahrdienstanbieter Uber investiert. In einer gemeinsamen Mitteilung hieß es, der Investmentfonds LetterOne von Fridman habe 200 Millionen Dollar in das US-Unternehmen gesteckt.

    • AFP
  • Mangueira-Sambaschule ist Siegerin beim Karneval in Rio

    Beim Karneval in Rio hat die Jury eine der traditionsreichsten und angesehensten Sambaschulen zur Siegerin gekürt: In einer in der ganzen Stadt fieberhaft erwarteten Entscheidung sprach sie sich am Mittwoch für die Mangueira-Schule aus. Deren 4300 Mitwirkende hatten die 70.000 tanzenden und jubelnden Zuschauer auf den Rängen im Sambodrom am Dienstag im Morgengrauen mit phantasievollen Festwagen, farbenprächtigen Kostümen und heißen Rhythmen verzaubert.

    • AFP
  • Clinton geht Rivalen Sanders nach Vorwahl-Niederlage hart an

    Nach ihrer deutlichen Niederlage bei der Vorwahl der US-Demokraten in New Hampshire hat die frühere Außenministerin Hillary Clinton ihren Rivalen Bernie Sanders in einer Fernsehdebatte hart attackiert. Clinton warf dem selbsterklärten "demokratischen Sozialisten" am Donnerstagabend (Ortszeit) vor, mit seinen Plänen den Staat aufzublähen. Die Vorhaben des Senators würden den Umfang der Staatsausgaben in Washington um 40 Prozent erhöhen, sagte sie.

    • AFP
  • Dritte Blackbox nach Zugunglück in Oberbayern gefunden

    Bei der Suche nach der Ursache des schweren Zugunglücks bei Bad Aibling können die Ermittler nun auch auf die dritte Blackbox zurückgreifen. Allerdings ist der am Freitag in den Zugtrümmern entdeckte Datenspeicher laut Polizei beschädigt. Die Bergungsarbeiten sollen auch am Wochenende noch andauern. Der "Spiegel" berichtete derweil, dass ein Fahrdienstleister kurz vor dem Unglück die Züge noch per Notruf stoppen wollte.

    • AFP
  • Surprising Rule Helps People In Credit Card Debt

    Discover how these federal changes are keeping consumers safe and helping people pay off credit card debt faster.

  • Nachfrage nach Gold legt wieder zu

    Gold kommt bei Anlegern wieder in Mode. In den vergangenen Wochen habe die Nachfrage nach dem Edelmetall wieder zugelegt, teilten die Goldhändler Pro Aurum und Coininvest zum Start der Schmuckmesse Inhorgenta in München mit.

    • dpa
  • Diese Dinge essen wir häufig mit – ohne es zu wissen

    Viele Lebensmittel sind industriell verarbeitet, das ist hinreichend bekannt: Auf der Verpackungsrückseite tummeln sich schließlich die Listen der Zusatzstoffe. Doch während "Aromastoff" noch recht harmlos klingt, verbirgt sich dahinter oftmals giftiger Industrieabfall oder sogar Tiersekret. Also lauter Dinge, auf die man getrost verzichten könnte. Wer wissen will, welche ganz normalen Lebensmittel davon betroffen sind, sollte hier weiterlesen. Aber Vorsicht: Vielleicht schmeckt das Lieblingsessen danach nicht mehr ganz so gut wie vorher.

    • Yahoo Redaktion
  • Gravitationswellen-Nachweis eröffnet neue Ära der Astronomie

    Am 14. September 2015 erzitterte die Raumzeit: Zwei Schwarze Löcher in einer fernen Galaxie, rund 1,3 Milliarden Lichtjahre von der Erde, waren miteinander verschmolzen.

    • dpa
  • Wagenknecht fordert harte Gangart gegenüber Polens Regierung

    Vor dem Antrittsbesuch der rechtsgerichteten polnischen Ministerpräsidentin Beata Szydlo in Berlin hat die Linkspartei eine harte Gangart gegenüber der Regierung in Warschau gefordert. Die EU müsse mit finanziellen Konsequenzen reagieren, wenn Polen dabei bleibe, "sich jetzt jeder Solidarität in der Flüchtlingsfrage zu verweigern", sagte Linken-Fraktionschefin Sahra Wagenknecht den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland (Freitagsausgaben).

    • AFP
  • Powerful Tactical Flashlight Flying Off Shelves!

    This new tactical flashlight was just released to the public and is flying off shelves in the United States. Limited supplies left, act quick!

  • US-Polizist wegen fahrlässiger Tötung von Schwarzem schuldig gesprochen

    Ein New Yorker Polizist, der im November 2014 einen unbewaffneten Afroamerikaner erschossen hatte, ist wegen fahrlässiger Tötung schuldig gesprochen worden. Dies habe die Jury entschieden, teilte die Staatsanwaltschaft in der Ostküsten-Metropole am Donnerstag mit. Die Festlegung des Strafmaßs soll demnach am 14. April erfolgen. Dem 28-jährigen Peter Liang droht mindestens der Verlust seiner Arbeit, maximal eine Haftstrafe zwischen fünf und 15 Jahren.

    • AFP
  • Reaktionen auf die Entdeckung

    Observatoriums Ligo, David Reitze, am Donnerstag in Washington nach der Bekanntgabe der Entdeckung von Gravitationswellen)

    • dpa
  • Aylan-Prozess hat in Türkei begonnen

    Fünf Monate nach dem Tod des Flüchtlingskindes Aylan Kurdi hat im türkischen Bodrum der Prozess gegen die Verantwortlichen für die Tragödie begonnen. Die Staatsanwaltschaft verlangte am Donnerstag je 35 Jahre Haft für zwei mutmaßliche syrische Menschenschmuggler, wie die türkische Nachrichtenagentur DHA meldete. Die Anklagebehörde suche zudem noch nach vier türkischen und zwei syrischen Verdächtigen.

    • AFP
  • Barry Manilow muss nach OP-Komplikationen kürzertreten

    Der amerikanische Popsänger Barry Manilow (72) hat krankheitsbedingt zwei Auftritte in den USA abgesagt. «Nach einem triumphalen, ausverkauften Konzert in Memphis musste Barry Manilow schnell zurück nach Los Angeles.

    • dpa
  • Toddler tantrum email series for moms

    We get it. We’ve been there. Sign up for our email track for advice on how to handle different situations that may arise with your little one.

  • Umfrage: CDU bleibt in Rheinland-Pfalz stärkste Kraft

    Einen Monat vor der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz liegt die CDU in der Wählergunst weiter vorne. Wenn am Sonntag Wahl wäre, käme die Union laut einer am Donnerstag vom SWR veröffentlichten Infratest-dimap-Umfrage wie Mitte Januar auf 37 Prozent. Die SPD verharrt bei 31 Prozent. Die AfD legt um einen Prozentpunkt auf neun Prozent zu und wäre damit drittstärkste Kraft im Parlament.

    • AFP
  • Die Commerzbank trotzt dem Trend und vervierfacht Gewinn

    Rollentausch in der deutschen Finanzbranche: Während die Deutsche Bank mit tiefgreifenden Schwierigkeiten kämpft und 2015 einen Rekordverlust verbuchte, steht das ehemalige Kriseninstitut Commerzbank wieder gut da. Im vergangenen Jahr verdiente Deutschlands zweitgrößte Bank unter dem Strich 1,06 Milliarden Euro.

    • AFP
  • Sechs Schüler bei Busunglück in Frankreich getötet

    Bei einem schweren Verkehrsunglück sind in Westfrankreich sechs Jugendliche in einem Schulbus ums Leben gekommen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft öffnete sich am Donnerstagmorgen in der Stadt Rochefort die seitliche Ladeklappe eines fahrenden Lastwagens und prallte gegen einen entgegenkommenden Schulbus. Es ist der zweite tödliche Unfall mit einem Schulbus in Frankreich in zwei Tagen.

    • AFP
  • Opel bringt 2017 neues Elektroauto auf den Markt

    Der Autobauer Opel bringt im nächsten Jahr ein neues Elektroauto auf den Markt. Opel werde 2017 mit dem Verkauf des Modells Ampera-e starten, sagte die Chefin des Opel-Mutterkonzerns General Motors (GM), Mary Barra, am Donnerstag in Bochum. Das Fahrzeug mit fünf Sitzplätzen verfüge über eine größere Reichweite als die meisten anderen Elektroautos und sei zu einem vergleichsweise günstigen Preis zu haben, ergänzte Barra, ohne Details zu nennen.

    • AFP
  • Stop Paying Too Much For Your Prescriptions.

    Drug prices vary wildly between pharmacies. GoodRx finds the lowest prices and discounts. Compare prices, print free coupons & save up to 80%.

  • Kronenzustand der Bäume in Deutschland hat sich leicht verbessert

    Der Kronenzustand der Bäume in deutschen Wäldern hat sich im vergangenen Jahr insgesamt leicht verbessert. Das teilte das Bundeslandwirtschaftsministerium am Freitag in Berlin mit. Dem jährlichen Waldzustandserhebung zufolge sank der Anteil der Bäume mit deutlicher Kronenverlichtung im Vergleich zu 2014 von 26 auf 24 Prozent.

    • AFP
  • Beschwerdeforum für verärgerte Paketkunden gut nachgefragt

    Ware kaputt, Zusteller klingelt nicht, Päckchen kommt gar nicht oder viel zu spät - auf der Verbraucherplattform www.paket-ärger.de können Verbraucher seit Anfang Dezember ihrer Verärgerung über Paketdienste Luft machen. Das Verbraucherforum erfreue sich einer kontinuierlichen Nachfrage, teilte die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen am Donnerstag in einer ersten Zwischenbilanz mit. 1600 Beschwerden seien seit dem 7. Dezember verzeichnet worden.

    • AFP
  • Beckenbauer-Dokument zur WM 2006 war "Beruhigungsvertrag"

    Ob Bestechung oder Täuschung - mit dem explosiven Beckenbauer-Dokument wollten die Macher der Fußball-WM 2006 den zwielichtigen Fifa-Funktionär Jack Warner nur vier Tage vor der Turnier-Vergabe noch unmittelbar beeinflussen. "Wir wollten verhindern, dass er gegen uns arbeitet. Wir wollten verhindern, dass er andere Wahlmänner beeinflusst, auch gegen uns zu stimmen", sagte der frühere WM-OK-Vizepräsident Fedor Radmann dem SID. Er betonte: "Bestechung war das keinesfalls. Es wurde ja nie umgesetzt."

    • AFP
  • Nach zweiter US-Vorwahl: Reihen bei den Republikanern lichten sich

    Im Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur lichten sich bei den Republikanern die Reihen. Chris Christie schrieb auf Facebook, er steige ohne Bedauern aus dem Rennen aus. Er zog damit die Konsequenz aus seinem schlechten Abschneiden bei der Vorwahl in New Hampshire. JUST IN: Chris Christie is suspending his presidential campaign – KellyO pic.twitter.com/nWeo1APRV6— NBC Nightly News (NBCNightlyNews) 10. Februar 2016 Auch Carly Fiorina gibt auf. Die Ex-Hewlett-Packard Chefin schrieb, sie werde auch weiterhin durch das Land reisen und für die Amerikaner kämpfen, die sich nicht damit abfänden, wie die Dinge gerade seien. #UPDATE Republican Carly Fiorina ends White House bid https://t.co/p7gdIgOPAf #USvoteAFP pic.twitter.com/xYPwijppeG— AFP news agency (@AFP) 10. Februar 2016 Damit sind nur noch sieben von ehemals 17 Republikanern im Rennen. Bislang dominiert bei den Republikanern der Immobilienmilliardär Donald Trump.Er holte in New Hampshire rund 35 Prozent der Stimmen. Bei den Demokraten bekam Bernie Sanders sogar rund 60 Prozent der Stimmen und schlug damit Hillary Clinton deutlich. Diese bleibt aber trotzdem die Favoritin bei dem Demokraten. Die Sieger von New Hampshire scheinen zu stark zu polarisieren. Eine Frau in Washington meint: “Das sind beängstigende Aussichten, sollte einer von beiden Präsident werden. Der eine ist ein ignoranter Populist und der andere ein Sozialist, der nicht die geringste Ahnung von Finanzen hat. Das ist ein beängstigendes Angebot.” Und eine andere meint: “Das zeigt, dass die Amerikaner sehr verärgert sind über den gegenwärtigen politischen Prozess und sie akzeptieren jede Alternative. Selbst, wenn diese ihren Interessen zuwiderläuft.” Ein klarer Trend lässt sich aus den zwei Vorwahlen noch nicht ablesen. Klarheit dürfte erst nach dem 1. März herrschen, wenn am «Super-Tuesday» 14 Staaten abstimmen.

    • Euronews Videos
  • Acid Reflux Disease & GERD

    Learn More About Acid Reflux Disease and GERD (Gastroesophageal Reflux Disease.) Find Out How These Two Medical Conditions Differ From Heartburn.

  • Thomas Cook: Urlauber buchen wegen Anschlägen mehr All-Inclusive-Pakete

    Der britische Reiseveranstalter Thomas Cook sieht nach den Selbstmordanschlägen in Paris und Istanbul, in Tunesien und Ägypten einen verstärkten Trend zur Buchung von All-Inclusive-Paketen. Die Urlauber schätzten solche Reisen als sicherer ein, sagte Konzernchef Peter Fankhauser bei Vorlage der Quartalsbilanz. In Deutschland ist Thomas Cook mit Neckermann Reisen, Öger Tours oder Bucher Last Minute auf dem Markt.

    • AFP
  • Und hüpft und hüpft und hüpft: Känguru unterwegs

    «Down Under» im Sauerland. Ausgerechnet. Statt in seiner angestammten Heimat Australien hüpft schon wieder ein Känguru durch die kalte, bergige Region in Nordrhein-Westfalen. Erst vor ein paar Monaten setzte erst ein Weidezaun der Flucht von Skippy ein Ende.

    • dpa
  • Umfrage von "YouGov" - Attraktivste Städte Deutschlands: München nur auf Platz 2

    Welche deutsche Großstadt ist die attraktivste, wo leben die Menschen am liebsten? Laut einer Umfrage belegt München in diesem Ranking hinter Hamburg den zweiten Platz. München - Die ersten vier Plätze der attraktivsten Großstädte des Landes belegen die vier Millionenstädte Deutschlands. Wie schon vor drei Jahren teilen sich Hamburg, München, Berlin und Köln auch in diesem Jahr wieder die Plätze Eins bis Vier der aktuellen Rangliste – Grundlage dafür war eine Umfrage des Meinungsforschungsinstitut "YouGov". Alle deutschen Großstädte mit über 500. ...

    • Abendzeitung
  • Notrufnummer 112 soll bald auch als App funktionieren

    Die europäische Notrufnummer 112 soll digital werden und bald auch als App über mobile Anwendungen funktionieren. Eine entsprechende Arbeitsgruppe "Zukunft des Notrufs", die die Möglichkeiten des "Notrufs 2.0" erarbeiten soll, sei mit Beteiligung der Bundesländer und der betroffenen Bundesressorts bereits eingerichtet worden, teilte das Bundeswirtschaftsministerium am Donnerstag, dem Europäischen Tag des Notrufs, mit.

    • AFP
  • Why You Should Pay Attention to Free Sample Sites

    Sign up now for freebies so good you will feel guilty not paying for them! No credit card or purchase necessary.

  • Katar meldet sechs Verletzte bei Arbeitsunfällen auf WM-Baustellen

    Auf den Baustellen für die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar sind nach offiziellen Angaben im vergangenen Jahr sechs Arbeiter bei Arbeitsunfällen verletzt worden. In den vergangenen Monaten seien zwei Arbeiter gestorben, ihre Todesfälle stünden aber nicht im Zusammenhang mit ihrer Arbeit, hieß es in einem am Mittwoch veröffentlichten Bericht der katarischen Organisatoren der WM im Jahr 2022.

    • AFP
  • Spektakuläre Bosch-Schau in den Niederlanden

    Hertogenbosch (dpa) - 500 Jahre nach dem Tod von Hieronymus Bosch (ca. 1450-1516) sind die meisten Werke des niederländischen Malers für eine spektakuläre Ausstellung in seine Heimatstadt zurückgekehrt.

    • dpa
  • Beschäftigungsrate in Europa steigt auf Niveau von 2008

    Die Beschäftigungsrate in der EU hat erstmals wieder den Stand von 2008 erreicht, dem Jahr des Ausbruchs der Finanz- und Wirtschaftskrise. 70,6 Prozent der zwischen 20 und 64-jährigen Menschen hätten Ende September 2015 eine Arbeit gehabt, teilte die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mit. Das sei ein Anstieg von 0,9 Prozentpunkten in den neun Monate seit Beginn des Jahres 2015.

    • AFP
  • Inspiration von Rembrandt: Was man von Malern lernen können

    Auch wenn die Mittel der Wahl sehr verschieden sind, haben Maler und Fotografen im Grunde das gleiche Ziel: Sie wollen interessante Dinge ansehnlich abbilden.

    • dpa
  • Why Women Love This New Shopping Site

    This site features names like Coach, SmashBox, and Kate Spade - and unlike Amazon or Gilt it's fast, fun and really exciting.

  • Jeder dritte Vollzeitbeschäftigte arbeitet 45 Stunden und mehr

    Jeder dritte Vollzeitbeschäftigte in Deutschland arbeitet einer Umfrage zufolge 45 Wochenstunden und mehr. Etwa jeder Sechste arbeite sogar mehr als 48 Stunden und überschreite damit die im Arbeitszeitgesetz festgelegte maximale Wochenarbeitszeit, heißt es in einer am Donnerstag veröffentlichten Umfrage des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB). Wegen überlanger Arbeitszeiten kämen nicht nur Familie und Freunde zu kurz, sondern auch die körperliche und mentale Regeneration.

    • AFP
  • Kreativer Vater baut Tochter märchenhaften Traumzauberbaum ins Kinderzimmer

    Der Imgur-User radamshome hat sich den Titel “Vater des Jahres” schon jetzt mehr als redlich verdient! Nachdem sich seine Tochter nichts sehnlicher gewünscht hatte als einen Märchenwald in ihrem Zimmer, fackelte er nicht lange und machte ihren Traum wahr. 18 Monate lang sägte, schweißte, bohrte und hämmerte er, damit der Nachwuchs das schönste Kinderzimmer aller Zeiten bekommt. Kostenpunkt des Mammutprojekts: umgerechnet rund 4.000 Euro.

    • Yahoo Nachrichten
  • VW schreibt alle betroffenen 2,5 Millionen Diesel-Halter an

    Die hierzulande vom VW-Abgas-Skandal betroffenen zweieinhalb Millionen Dieselfahrer erhalten alle in den nächsten Tagen Post. Das sagte ein Konzernsprecher der Deutschen Presse-Agentur.

    • dpa
  • Mission beendet: «Philae» wird sich wohl nicht mehr melden

    Der kleine Landeroboter «Philae» auf dem Kometen «Tschuri» hat seine Mission beendet. Das Mini-Labor wird sich nach Angaben des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) wohl nicht mehr melden.

    • dpa
  • Starwood Credit Card

    Earn 25,000 Bonus Starpoints®! Use toward Award Nights or Flights.

  • Umfrage: Online-Dating nimmt bei älteren US-Bürgern zu

    Immer mehr ältere US-Bürger suchen laut einer Umfrage über Online-Dating-Plattformen nach einem Partner. Das geht aus einer am Donnerstag veröffentlichten Erhebung des Forschungsinstituts Pew Research Center hervor.

    • dpa
  • Hamburg als Wohnort attraktiver als Berlin

    Feiern in Berlin, Wohnen lieber anderswo: Hamburg ist unter Deutschlands größten Städten einer Umfrage zufolge als Wohnort am attraktivsten. Fast jeder Sechste (16 Prozent) würde gerne in der Hansestadt leben, wie eine Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov ergab.

    • dpa