Ägyptens Präsident kündigt nach Anschlägen Ausnahmezustand an

Nach den tödlichen Anschlägen auf koptische Kirchen in Ägypten hat Staatschef Abdel Fattah al-Sisi einen dreimonatigen Ausnahmezustand ausgerufen. Bei dem Doppelanschlag in Alexandria und Tanta wurden mindestens 44 Menschen getötet. Die Dschihadistenmiliz IS reklamierte die Taten für sich.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen