Ärger im Gesundheitsamt Hamburg-Wandsbek: Nach MOPO-Bericht: Grüne fordern Aufklärung

·Lesedauer: 1 Min.

Mitten in der Pandemie hat die Chefin des Gesundheitsamts Hamburg-Wandsbek gekündigt. Hintergrund sollen massive Fehlentscheidungen von Seiten des Bezirks gewesen sein, wie die MOPO zuerst berichtete. Nach den Linken schalten sich jetzt auch Grüne und FDP ein. Amtsleiterin Frauke Ishorst-Witte verlässt nach rund fünf Jahren überraschend ihren Posten. Ihre Mitarbeitenden setzten sich in einem offenen Brief an Tschentscher für die beliebte Chefin ein. Der MOPO gegenüber vermuteten einige, dass Änderungen der Verwaltungsstrukturen durch das Bezirksamt das Fass für die Ärztin zum Überlaufen brachten. Gesundheitsamt: Das prangern die Mitarbeitenden an Unter anderem sollten die Mitarbeiter auf verschiedene Standorte verteilt werden, was den Austausch zur Kontaktnachverfolgung erschwert hätte. Kritik gibt es auch an der neuen Zentrale Unterstützung...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo