Ärztekammer beklagt zunehmende Gewalt von Patienten

Die Bundesärztekammer beklagt zunehmende Gewalt von Patienten. Nach einer Studie der Kammer sollen neun von zehn Hausärzten bei der Arbeit schon einmal Opfer von aggressivem Verhalten geworden sein

Die Bundesärztekammer beklagt zunehmende Gewalt von Patienten. "In Notfallambulanzen und in den Praxen wird Gewalt gegen Ärzte zunehmend zum Problem", sagte Ärztepräsident Frank Ulrich Montgomery der "Bild"-Zeitung (Mittwochsausgabe). Nach einer Studie der Kammer seien neun von zehn Hausärzten bei der Arbeit schon einmal Opfer von aggressivem Verhalten gewesen.

"Patienten wollen nicht akzeptieren, wenn sie nicht sofort behandelt werden oder nicht so behandelt werden, wie sie es für richtig halten", sagte Montgomery. Von Justizminister Heiko Maas (SPD) forderte der Ärztepräsident, in das Gesetz zum Schutz von Polizisten und Rettungssanitätern gegen Gewalt auch Ärzte aufzunehmen. "Gewalt gegen Ärzte muss stärker bestraft werden als heute", sagte Montgomery.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen