Ölkonzern Shell versiebenfacht Gewinn im ersten Quartal

Der britisch-niederländische Ölkonzern Royal Dutch Shell hat dank des höheren Ölpreises seinen Gewinn im ersten Quartal versiebenfacht. Wie der Konzern am Donnerstag mitteilte, lag der Nettogewinn bei 3,54 Milliarden Dollar (rund 3,25 Milliarden Euro) - im Vorjahreszeitraum waren es 484 Millionen Dollar. Der Umsatz von Shell kletterte um 47 Prozent auf 73,3 Milliarden Dollar.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen