Ölpreise fallen deutlich

NEW YORK/LONDON (dpa-AFX) -Die Ölpreise sind am Montag deutlich unter Druck geraten. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Dezember kostete 88,10 US-Dollar. Das waren 2,38 Dollar weniger als am Freitag. Der Preis für ein Fass der amerikanischen Sorte West Texas Intermediate (WTI) fiel um 2,61 Dollar auf 82,92 Dollar.

Händler verwiesen darauf, dass Israels verstärkter militärischer Vorstoß in den Gazastreifen noch keine befürchteten Vergeltungsmaßnahmen seitens des Irans oder seiner Verbündeten ausgelöst habe. Dies habe die Sorge bezüglich einer Unterbrechung der regionalen Rohölversorgung verringert.

Die Rhetorik des Iran bleibt aber scharf. Israel hat nach Worten des iranischen Präsidenten mit den Angriffen auf Gaza rote Linien überschritten. In den vergangenen Wochen nach dem Hamas-Großangriff hatte Irans politische und militärische Führung den "Erzfeinden" USA und Israel gedroht.

Wie der US-Fernsehsender CNN auf Basis ausgewerteter eigener Luftaufnahmen berichtete, ist das israelische Militär etwa drei Kilometer in den Gazastreifen vorgestoßen. Ein Armeesprecher sagte auf Anfrage, man äußere sich nicht zum Standort der eigenen Verbände im Gazastreifen. Die Hamas feuerte weiter Raketen auf Israel ab, in Jerusalem gab es nach Armeeangaben Raketenalarm.