Österreichs Kanzler Kurz verkündet zweiten Lockdown ab Dienstag

·Lesedauer: 1 Min.
Kanzler Sebastian Kurz in Wien
Kanzler Sebastian Kurz in Wien

Angesichts rasant steigender Corona-Zahlen hat Österreichs Kanzler Sebastian Kurz einen erneuten Lockdown in dem Alpenstaat verkündet. Von Dienstag an bis Ende November werde es Beschränkungen in den Bereichen Kultur, Sport und Freizeit geben, sagte Kurz am Samstag in Wien. Die Entscheidung sei der Regierung "nicht leicht gefallen", der zweite Lockdown sei aber "notwendig". Es gelte außerdem eine Ausgangssperre zwischen 20.00 Uhr und 6.00 Uhr.

Wie in Deutschland sind von den Maßnahmen die Gastronomie sowie die Kultur- und Sportstätten betroffen. Restaurants und Cafés dürfen nur noch Liefer- und Abholdienste anbieten. Der Einzelhandel darf offen bleiben, genauso wie Kindergärten und Schulen. Oberstufenschüler und Studenten müssen jedoch auf Fernunterricht ausweichen.

Erst am Freitag wurde in Österreich mit 5627 Corona-Neuinfektionen ein neuer Rekord binnen 24 Stunden aufgestellt. Auch die Zahl der Viruspatienten im Krankenhaus stieg zuletzt. "Wenn wir jetzt nicht handeln, wird es zu einer Überlastung der Intensivkapazitäten auch in Österreich kommen", betonte Kurz bei seiner Pressekonferenz. 

mkü/ck