Über fünf Millionen sehen DHB-Sieg gegen Argentinien

Die WM-Spiele der deutschen Handballer in Kattowitz sind weiterhin ein Quotenrenner. Im Durchschnitt 5,01 Millionen Menschen sahen am Donnerstagabend den erfolgreichen Hauptrundenstart gegen Argentinien (39:19) in der ARD, dies entsprach einem Marktanteil von 23,5 Prozent und bedeutete Platz fünf im Tagesranking der meistgesehenen TV-Sendungen.

Beim Auftaktsieg gegen Katar (31:27) hatten am vergangenen Freitag 4,85 Millionen (22,9 Prozent Marktanteil) eingeschaltet, den sportlich bedeutungslosen Vorrundenabschluss gegen Algerien (37:21) sahen 4,75 Millionen (22,4). Die bislang meisten Zuschauerinnen und Zuschauer verfolgten das Schlüsselspiel gegen Serbien am Sonntag (6,27 Millionen/25,5 Prozent).