Nach über 12 Stunden : Hund „Serron“ aus Brunnenschacht befreit

Der junge Hund war seiner Besitzerin entwischt und in eine offene Zisterne gestürzt.

Es waren nervenaufreibende Stunden für Hund und Frauchen: Nachdem „Serron“ am Samstagabend ausgerissen war, wartete sein Frauchen die ganze Nacht vergeblich auf ihn. Am nächsten Morgen fand die Hundebesitzerin ihre Fellnase dann wieder - in zweieinhalb Metern Tiefe!

Der Hund...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen