Über ein Dutzend Tote bei Selbstmordanschlag in Bagdad

Bei einem Selbstmordanschlag mit einem Lastwagen sind in der irakischen Hauptstadt Bagdad mindestens 13 Menschen getötet und mehrere Dutzend weitere verletzt worden.

Polizeiangaben zufolge war mindestens ein Selbstmordattentäter mit einem Lkw in einen Kontrollposten im Süden Bagdads gerast. Anschließend zündeten der oder die Täter offenbar einen Sprengsatz. Andere Quellen berichteten, bei dem Lkw habe es sich vermutlich um einen Tanklastwagen gehandelt. Weitere Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt.

BREAKING: 14+ dead and dozens wounded after a truck bomb (reportedly an oil tanker) exploded at a checkpoint in Yousifiyah near #Baghdad. pic.twitter.com/kwijwo8RAk— Haidar Sumeri (@IraqiSecurity) 29 mars 2017

Möglicherweise sind weitaus mehr als ein Dutzend Todesopfer zu beklagen

30+ killed & many injured after a water tanker filled with tons of explosives exploded in the southern entrance of Baghdad a while ago #Iraq pic.twitter.com/exr0Jd8vv6— Rami al-Lolah (@RamiAILoIah) 29 mars 2017

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen