Nach erster Absage: Finanzminister Scholz will nun doch SPD-Chef werden

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) ist bereit, sich um den SPD-Vorsitz zu bewerben. Das kündigte der Vizekanzler am Montag dieser Woche in einer Telefonschalte mit den Interimsvorsitzenden Malu Dreyer, Manuela Schwesig und Thorsten Schäfer-Gümbel an, wie es am Freitag in Parteikreisen in Berlin hieß. Das Nachrichtenmagazin „Der...Lesen Sie den ganzen Artikel bei berliner-zeitung