Überfall in Lindenthal: Handy-Verkäuferin mit Messer bedroht und ausgeraubt

Der Unfall ereignete sich am Sonntag.

Zwei Räuber haben am Mittwochabend in Köln-Lindenthal die Inhaberin eines Handy-Geschäfts mit einem Messer bedroht und ausgeraubt.

Als die Verkäuferin den Laden gegen 19.30 Uhr schließen wollte, drückten zwei Männer die Tür mit Gewalt auf. Einer der beiden Täter zog ein Messer hervor und bedrohte die Geschäftsfrau, der andere Täter sammelte Handys aus dem Laden zusammen. Nachdem das Oper den Räubern weitere Smartphones ausgehändigt hat, flüchteten sie über die Dürener Straße in Richtung Innenstadt.

Zeugen gesucht

Die Kölner Polizei sucht nun nach Zeugen für den Überfall, denen zur Tatzeit etwas Verdächtiges aufgefallen ist. Die Täter werden wie folgt beschrieben: Der mit einem Messer Bewaffnete wird von der Geschädigten als etwa 1,85 Meter groß und hellhäutig beschrieben. Er war mit einem schwarzen Oberteil und einer dunklen Jogginghose bekleidet. Zudem trug er schwarze Handschuhe, eine schwarze Mütze und hatte einen dunklen Schal vor das Gesicht gezogen. Er sprach mit einem osteuropäischen Akzent.

Sein Komplize wird als etwas kleiner aber ebenfalls hellhäutig beschrieben. Auch er trug schwarze Handschuhe, eine dunkle Mütze und hatte sein Gesicht mit einem Schal verdeckt. Während des Überfalls trug er ein dunkles Oberteil und eine graue Jogginghose. (lis)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen