Überraschung in Hamburg: 15 neue Straßen und Plätze: Hier gilt ab jetzt Maskenpflicht

·Lesedauer: 1 Min.

In Hamburg wurde die öffentliche Maskenpflicht am Montag, den 2. November, auf weitere Plätze und Straßen ausgeweitet – und zwar ohne große Ankündigung. An den Orten sollen auch Polizisten eingesetzt werden, die die Einhaltung der Pflicht kontrollieren. Bereits im Oktober legte die Stadt Hamburg fest, dass an einigen besonders häufig genutzten Plätzen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden soll. Mit Wochenbeginn müsse nun unter anderem auch in der Ottenser Hauptstraße, rund um den Hauptbahnhof, auf der Mönckebergstraße, am ZOB in Wilhelmsburg sowie rund um den Bahnhof Altona ein Mund-Nase-Schutz getragen werden, sagte die stellvertretende Senatssprecherin Julia Offen am Dienstag zur Landespressekonferenz in Hamburg. Maskenpflicht in Hamburg: 15 neue Orte bekannt gegeben Insgesamt hat der rot-grüne Senat in der neuen seit Montag geltenden Rechtsverordnung 15 weitere Straßen und öffentliche Plätze genannt. Dort muss nun zu bestimmten Uhrzeiten eine Maske getragen werden. Die neu hinzugekommenen Flächen sind in der Stadt deutlich ausgewiesen und gekennzeichnet. Corona in Hamburg: Pauschale Maskenpflicht nicht geplant Eine pauschale Maskenpflicht in der Innenstadt sei indes nicht geplant, sagte Offen. Es sei sowohl der Polizei als auch den anderen Akteuren wichtig, dass die Maßnahmen wirksam und verhältnismäßig...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo