„Ich werde dich vermissen“ - herzerweichender Brief an Newtown-Opfer geht viral

Es ist nur eine kurze Botschaft auf einem Stück Papier, ungelenk in Kinderschrift verfasst. Aber gerade deshalb rührt der Abschiedsbrief des sechsjährigen John an seinen besten Freund Jack derzeit die Internetgemeinde zu Tränen. Der gleichaltrige Jack Pinto kam bei dem Massaker an der „Sandy Hook“-Grundschule in Connecticut ums Leben.

Diesen Abschiedsbrief hat John an seinen besten Freund Jack geschrieben (Screenshot: Yamiche Alcindor/USA Toda …„Jack, du bist mein bester Freund“, schrieb der sechsjährige John in einem Abschiedsbrief an den gleichaltrigen Jack. „Wir hatten Spaß zusammen. Ich werde dich vermissen. Ich werde in meinen Gebeten mit dir sprechen. Ich hab' dich lieb, Jack. Alles Liebe, John.“ Bewegende Worte, wie sie nur aus dem Munde eines Kindes kommen können. Jack Pinto ist eines der 27 Opfer, die am 14. Dezember beim Amoklauf in der Sandy Hook-Grundschule von Adam Lanza erschossen wurden. Eine Journalistin der Tageszeitung „USA Today“ hatte die in Kinderschrift verfasste Botschaft bei Jacks Trauerfeier fotografiert und das Bild auf Twitter veröffentlicht. Von dort aus verbreitete es sich rasend im Internet. Der Brief drückt in wenigen Worten die Fassungslosigkeit aus, mit der die Menschen auf die Tode so vieler unschuldiger Kinder blicken.


Lesen Sie auch: Die Katastrophen des Jahres 2012


Jack Pinto war ein großer Fan des American-Football-Teams New York Giants und insbesondere des Spielers Victor Cruz. Deshalb wurde der Erstklässler in seinem Victor-Cruz-Trikot bestattet. Einen Tag nach der Beerdigung sprach Cruz den Angehörigen des Jungen via Twitter seine Anteilnahme aus. Zudem widmete der Footballer Jack sein Spiel am vergangenen Sonntag. Auf seine Schuhe und Handschuhe hatte Cruz die Worte „Jack Pinto“ und „mein Held“ geschrieben.

Quizaction