Helmut Schmidt: Seit zehn Tagen ohne Zigarette

Helmut Schmidt: Seit zehn Tagen ohne Zigarette (Bild: dpa)
Helmut Schmidt: Seit zehn Tagen ohne Zigarette (Bild: dpa)

Aus nach 81 Jahren: Altkanzler Helmut Schmidt hat seit zehn Tagen nicht mehr geraucht. Der 96-Jährige war als notorischer Raucher bekannt - selbst in Talkshows durfte er sich einen Klimmstengel anzünden.

Doch nach seiner Operation wegen eines Raucherbeins in der Asklepios Klinik St. Georg ist Schmidt zigarettenfrei. Er bekommt jetzt Nikotionpflaster. Laut Herzspezialist Professor Karl-Heinz Kuck habe Schmidt noch nicht mal nach Zigaretten gefragt, berichtet der "Express". Beachtlich für einen Mann, der im Alter von 15 Jahren angefangen hat zu Rauchen.

Der SPD-Politiker und Mitherausgeber der Wochenzeitung "Die Zeit" war am Mittwoch vergangener Woche in der Hamburger Klinik operiert worden. Mit einem Kathetereingriff ohne Vollnarkose konnten die Ärzte einen Gefäßverschluss im rechten Oberschenkel beseitigen. Der 96-Jährige bekomme weiterhin Medikamente zur Blutverdünnung, was einer gewissen Beobachtung bedürfe.

(Mit Material der dpa)

Sehen Sie auch: Russe klettert Haus hoch für Zigarette