1. April: Das waren die Aprilscherze aus Berlin und Brandenburg

Übernachtung im Elefantenhaus oder eine U-Bahn ohne Sitze. Es gab auch in Berlin und Brandenburg zahlreiche Aprilscherze. Eine Auswahl.

Nicht nur unter Freunden und in der Familie schickt man sich mit mehr oder minder geglückten Scherzen in den April. Auch Medien, Unternehmen oder politische Parteien haben sich in diesem Jahr wieder ordentlich ins Zeug gelegt, um die Adressaten ihrer Botschaften hinters Licht zu führen. Eine kleine Auswahl:

"Exotische" Unterkunft für Kirchentagsbesucher

Hilfe! In Berlin fehlen noch 4500 Betten für die Besucher des Evangelischen Kirchentags im Mai. Die Zeit wird knapp. Zum Glück springt der Tierpark Berlin ein und bietet "eine exotische Unterkunft" - im Dickhäuterhaus, wie die Vorbereiter des Kirchentags berichteten. Immerhin 100 Teilnehmer sollen sich zwischen Nashörner, Seekühe und Elefanten kuscheln können. Die Übernachtungskosten sind nicht bekannt. Aber die Nähe zu den Tieren solle den Besuchern den Wert der Schöpfung noch einmal verdeutlichen.

"Mona Lisa" in Potsdam

Die "Potsdamer Neuesten Nachrichten" (online) meldeten, der Pariser Louvre wolle dem Potsdamer Museum Barberini für eine Ausstellung mit Werken Alter Meister im Jahr 2019 die weltberühmte "Mona Lisa" von Leonardo da Vinci als Leihgabe zur Verfügung stellen. Als Gegenleistung wolle Barberini-Stifter Hasso Plattner dem Louvre seine Impressionisten-Sammlung für eine große Sonderschau ausleihen. Wegen des erwarteten Besucheransturms soll die Deutsche Bahn bereit sein, Potsdam wieder an das ICE-Netz anzuschließen.

U-Bahn ohne Sitzplätze

Bitte stehenbleiben! Die "Berliner Zeitung" berichtet von einer vermeintlichen neuen...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen