1. Mai: Diese Kölner Maibäume trotzen dem Regen

Auch in den Kölner Veedeln stehen einige Maibäume vor den Häusern der Angebeteten.

Ein Brauch sieht vor, dass Jungen und Männer in der Nacht zum 1. Mai durch die Straßen ziehen und ihren Freundinnen, Frauen oder Angebeteten - meist anonym - einen bunt geschmückten Baum vor das Haus stellen. Üblicherweise werden dafür Birken verwendet, da diese die ersten Bäume sind, die nach dem Winter wieder blühen.

Auch in diesem Jahr ist in den Straßen der Kölner Veedel der ein oder andere Maibaum zu sehen. Nach dem sommerlichen Wetter am Wochenende müssen die Birken mit ihren bunten Kreppbändern am Montag jedoch dem Regen standhalten. Und dabei heißt es doch so schön: Alles neu macht der Mai. Aber der Monat hat ja auch gerade erst angefangen. (beq)

Wir haben einige Kölner Maibäume gesammelt:...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen