10-Kilo-Küken geschlüpft: Diese "Masked Singer"-Kostüme sind schon bekannt

teleschau
·Lesedauer: 2 Min.

Rund eine Woche vor dem Start der vierten Staffel "The Masked Singer" gibt ProSieben das nächste Kostüm bekannt. Es ist ein blaues Küken.

Das Küken gilt als jung, verspielt und frech. Zudem soll der lustige Vogel "besonders viel Blödsinn" im Kopf haben. (Bild: ProSieben / Willi Weber)
Das Küken gilt als jung, verspielt und frech. Zudem soll der lustige Vogel "besonders viel Blödsinn" im Kopf haben. (Bild: ProSieben / Willi Weber)

Ist es nicht niedlich? Ein kugelrundes blaues und glitzerndes Küken wird demnächst bei "The Masked Singer" seine Gesangskünste unter Beweis stellen. Das gab ProSieben am Montagabend bekannt. Damit stehen nun die ersten sieben von insgesamt zehn Kostümen fest.

Lesen Sie auch: "The Masked Singer": Die ersten Masken sind enthüllt

"Das Küken wirkt sehr zart, deshalb war die große Herausforderung, es stabil zu bauen", erklärt die Gewandmeisterin Alexandra Brandner in einer ProSieben-Mitteilung. Gelungen sei es ihr und ihren Kollegen schließlich mit einer speziellen Unterkonstruktion. Auf dem Fell habe das Team zudem mit viel Strass gearbeitet: "Das hat den Effekt, dass das Kostüm auf der Bühne lebt und strahlt." In der ProSieben-App sind derweil weitere Details zu dem aufwendigen Kostüm zu lesen: Demnach seien vier Meter Paillettenstoff, zehn Meter Fell und 500 Strasssteine für die Anfertigung verwendet worden. Zudem verrät der Sender, dass das Küken ein stolzes Gewicht von zehn Kilogramm auf die Wage bringe.

Sieht aus wie ein Hamster, ist aber keiner: Das Quokka ist ein australisches Beuteltier und verwandt mit dem Känguru. Sein Kostüm wiegt acht Kilo, und es waren 300 Stunden Arbeit dafür nötig. (Bild: ProSieben / Willi Weber)
Sieht aus wie ein Hamster, ist aber keiner: Das Quokka ist ein australisches Beuteltier und verwandt mit dem Känguru. Sein Kostüm wiegt acht Kilo, und es waren 300 Stunden Arbeit dafür nötig. (Bild: ProSieben / Willi Weber)

"The Masked Singer": Diese Kostüme sind schon bekannt

Seit Ende Januar hat ProSieben Stück für Stück neue Kostüme der mittlerweile vierten Staffel "The Masked Singer" enthüllt: Neben dem Schleife tragenden Küken werden zudem ein Stier im Footballtrikot, ein Flamingo, ein Dinosaurier mit Zahnspange und ein Einhorn auftreten. Zudem wurden ein Monstronaut, eine fantasievolle Kreuzung aus dem Astronauten und dem Monster aus der ersten Staffel, sowie ein Quokka bestätigt. Bei Letzterem handelt es sich um ein real existierendes Beuteltier aus Australien.

Der Stier ist das erste Sportlerkostüm bei "The Masked Singer". Neben Helm und Schutzmontur gehört auch ein Football als Accessoire dazu. Insgesamt beläuft sich der Zeitaufwand für das Kostüm auf 200 Stunden. (Bild: ProSieben / Willi Weber)
Der Stier ist das erste Sportlerkostüm bei "The Masked Singer". Neben Helm und Schutzmontur gehört auch ein Football als Accessoire dazu. Insgesamt beläuft sich der Zeitaufwand für das Kostüm auf 200 Stunden. (Bild: ProSieben / Willi Weber)

Die vierte Staffel "The Masked Singer" ist ab Dienstag, 16. Feburar, wöchentlich live um 20.15 Uhr bei ProSieben und Joyn zu sehen. Im Rateteam sitzen Rea Garvey, Ruth Moschner und ein wöchentlich wechselnder Gast. Die Moderation übernimmt erneut Mattias Opdenhövel. Insgesamt sind sechs Folgen geplant.

Im Video: Trailer zur vierten Staffel "The Masked Singer"