100.000 Euro für soziale Projekte: Geldregen für diese Hamburg-Helden

Die Stadtteilpreis-Gewinner stehen fest.

Sie sorgen dafür, dass Hamburg menschlich bleibt! Am Donnerstag sind im „Winterhuder Fährhaus“ die 22 Preisträger des Stadtteilpreises von MOPO und PSD Bank Nord ausgezeichnet worden. Es standen diejenigen im Mittelpunkt, die sonst im Hintergrund wirken. Und das hatten sie wirklich verdient, denn sie leisten hervorragende Arbeit für die Stadt.

Lehrer, Sozialarbeiter, Kinderzirkus-Chefs und viele Ehrenamtliche saßen im „Winterhuder Fährhaus“. „Sie sind es, die die Ungleichheiten in dieser Stadt ausgleichen. Hamburg kann stolz auf Sie sein!“, sagte Frank Wieding, stellvertretender Chefredakteur der MOPO, zu den Vertretern der prämierten Einrichtungen.

100.000 Euro waren an gemeinnützige Einrichtungen zu vergeben, knapp...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen