11 Grafiken, die zeigen, worin Deutschland unterdurchschnittlich ist

Annette Dönisch
Bundestag Deutschland

Wenn ein Land als Musterknabe im europäischen Vergleich dasteht, dann Deutschland: Niedrige Arbeitslosigkeit, niedrige Verschuldung, hohes Wirtschaftswachstum.

Die Lebensqualität hierzulande gilt als überdurchschnittlich. In einem Ranking der Boston Consulting Group belegte Deutschland unter 163 Ländern im vergangenen Jahr bei der Lebensqualität Platz vier.

Dennoch hat das bevölkerungsreichste Land Europas in einigen Bereichen Luft nach oben. Business Insider hat sich die Zahlen der europäischen Statistik-Behörde Eurostat vorgenommen. Hier kommen die Gebiete, in denen Deutschland unter dem Durchschnitt liegt. 

1. Geburtenrate

In Deutschland kommen wieder mehr Kinder zur Welt, doch im europäischen Vergleich liegt die Geburtenrate noch immer unter dem Durchschnitt. 

2015 bekam eine Frau hierzulande im Schnitt 1,5 Kinder. Verglichen mit Britinnen (1,8 Kinder) und Französinnen (1,96 Kinder) ist dies wenig. Und auch im europäischen Vergleich liegt Deutschland unter dem Schnitt von 1,58 Kindern pro Frau. 

Quelle



2. Anteil von grüner Energie

Deutschland stellt noch immer wenig Energie bereit, die durch erneuerbare Quellen wie Wind- oder Solarkraft hergestellt wurde. 

Nur 14,6 Prozent der verbrauchten Energie in Deutschland kommt zur Zeit aus erneuerbaren Quellen. Im europäischen Schnitt sind es 16,7 Prozent. Spitzenreiter ist Schweden mit 53,9 Prozent. Die Niederlande hingegen beziehen nur 5 Prozent der verbrauchten Energie aus erneuerbaren Quellen.

Quelle



3. Umweltschutz

Nur 0,4 Prozent des Bruttoinlandprodukts (BIP) gibt Deutschland für den Umweltschutz aus. Im EU-Durchschnitt sind es 0,8 Prozent.

Spitzenreiter ist Malta mit zwi Prozent seines BIP, Finnland gibt hingegen nur 0,2 Prozent des BIP für den Erhalt der Natur aus.

Quelle



Den Rest der Story gibt es auf Business Insider Deutschland

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen