Blindgänger: Fliegerbombe in Köln-Ossendorf entschärft – Kostenloses Essen bei Ikea

Ordnungsamt und Kampfmittelräumdienst waren vor Ort.

Bei Bauarbeiten ist am Mittwochmorgen an der Butzweilerhof-Allee eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Düsseldorf und das Ordnungsamt haben sie gegen 14 Uhr entschärft. Wie die Stadt mitteilte, ist der Zünder des 2,5-Zentner-Blindgängers englischer Bauart noch intakt und sollte durch Herausdrehen unschädlich gemacht werden. Die Bombe wird nun abtransportiert und in einem Fachbetrieb entsorgt.

Inzwischen werden Straßensperrungen rund um die Butzweilerhof-Allee aufgehoben. Die Stadtbahn der Linie 5  und die Buslinie 139 verkehren wieder entlang der gewohnten Strecke. Auch die 70 evakuierten Anwohner können nun in ihre Wohnung zurückkehren.  

Ikea und MMC-Studios waren betroffen

Das Gebiet in dem der Blindgänger gefunden wurde, wurde in einem Umkreis von 400 Metern um den Fundort evakuiert. Betroffen waren davon überwiegend Gewerbebetriebe, Teile der MMC-Studios, das Sparkassen Verwaltungsgebäude und die Ikea-Filiale.

Kostenloses Essen bei Ikea

Das Möbelhaus konnte noch vor der Öffnung informiert werden und musste infolgedessen nicht evakuiert werden. Wie ein Sprecher der Stadt Köln mitteilte, könne Ikea aufmachen, sobald das evakuierte Gebiet wieder freigegeben wird. Wie ein Sprecher des Unternehmens dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ mitteilte, werde die Filliale um 15:30 öffnen. Den Kunden wird der Einkauf mit kostenlosem Essen versüßt. (akh)...Lesen Sie den ganzen Artikel bei ksta

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen