14-Jähriger in Mecklenburg-Vorpommern zu betrunken zum Pusten

Jugendlicher

Ein 14-jähriger Junge hat sich auf dem Schulhof einer Gesamtschule in Stralsund derart betrunken, dass er mit einer Alkoholvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Sein Atemalkohol konnte nicht gemessen werden, weil er nicht mehr in der Lage war, in das Prüfgerät zu pusten, wie die Polizei Neubrandenburg am Mittwoch mitteilte. Zusammen mit einer zwölfjährigen Mitschülerin hatte der Junge am frühen Dienstagabend auf dem Schulhof offenbar eine Flasche Wodka geleert.

Bei dem Mädchen stellte die Polizei 0,93 Promille Alkohol im Atem fest. Die Beamten waren von Zeugen alarmiert worden. Das Mädchen wurde ihren Eltern übergeben.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen