14-Jähriger bei Protesten der Opposition in Venezuela durch Schuss getötet

Bei Protesten gegen Präsident Nicolás Maduro ist in Venezuela erneut ein Mensch getötet worden. Ein 14-Jähriger sei am Dienstagabend in der Stadt Barquisimeto erschossen worden, teilte der Oppositionsabgeordnete Alfonso Marquina am Mittwoch über den Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Er machte bewaffnete Anhänger der Regierung für den Tod des Jungen verantwortlich.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen