Bundesliga-Trio auf Rekordjagd

Bundesliga-Trio auf Rekordjagd
Bundesliga-Trio auf Rekordjagd

Bayer Leverkusen, der SC Freiburg und Eintracht Frankfurt haben am Donnerstag für den torreichsten Europapokal-Tag deutscher Klubs seit mehr als 21 Jahren gesorgt.

Das Bundesliga-Trio schoss insgesamt 14 Tore - mehr hatte es zuletzt am 3. Oktober 2002 gegeben, als drei Bundesliga-Klubs sogar 16 Treffer erzielten.

Leverkusen (5:1 gegen Qarabag Agdam) und Freiburg (3:1 bei TSC Backa Topola) fuhren ihre Siege in der Europa League ein, Frankfurt gewann in der Conference League 6:0 gegen HJK Helsinki.

Für die Hessen war es der höchste Sieg in einem Europacupspiel seit dem 6:0 gegen Dinamo Moskau im September 1993 im UEFA-Cup. Das berichtet der Datendienstleister Opta.

Torreich wie einst Schalke, Werder und VfB Stuttgart

Am 3. Oktober 2002 hatten ebenfalls drei deutsche Klubs gespielt: Schalke 04 gewann in der ersten Runde des UEFA-Pokals 4:0 gegen FK Gomel, Werder Bremen siegte 8:0 gegen Metalurh Donezk, der VfB Stuttgart bezwang den FK Ventspils 4:1.