144 Straßen vorgeschlagen: Tausende Hamburger fordern mehr Radwege

·Lesedauer: 1 Min.

Sie tauchen aus dem Nichts auf und sollen für mehr Sicherheit sorgen: Pop-Up-Radwege, von denen es in der Vergangenheit bereits mehrere gab. Jetzt hat der ADFC eine Petition überreicht, mit der die temporären Radwege in Zukunft an noch viel mehr Stellen in Hamburg aufploppen sollen. Mit 13.065 Unterschriften hat der ADFC die Petition am Samstag für die Einrichtung von temporären Radwegen an Hamburgs Verkehrssenator Anjes Tjarks (Grüne) übergeben. Pop-Up-Bikelane in Hamburg: ADFC fordert mehr Radwege Mit der Petition „Pop-up-Radwege in Hamburg jetzt!“ fordere...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo