Zum 15-jährigen Jubiläum: „Viva con Agua“ verewigt eigene Geschichte in einem Buch

·Lesedauer: 1 Min.

In einer WG auf St. Pauli hat alles begonnen: Im Jahr 2005 setzte Benjamin Adrion die ersten Aktionen für sauberes Trinkwasser in die Tat um. 15 Jahre später ist „Viva con Agua“ als gemeinnützige Organisation weltweit tätig. Diese Reise haben die Aktivisten festgehalten und in ihrem Buch „Water is Life – 15 Jahre Viva con Agua“ verewigt. Die Aktivisten von „Viva con Agua“ setzten sich in den letzten 15 Jahren dafür ein, dass Menschen überall Zugang zu sauberem Trinkwasser haben und sammelten mit verschiedenen Aktionen Spenden: Auf Festivals wurden Pfandbecher gesammelt, an Schulen Vorträge gehalten, in sozialen Netzwerken ein stundenlanger Kultur-Livestream gesendet. Womit es begann: 2005 gab es ein Trainingslager des...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo