16 Kinos zeigen den Kult-Film: Hamburg sieht Fraktus

Der MOPO verrieten die Macher, was das soll.

Letztes Frühjahr war es der Film „Absolute Giganten“, der an einem Tag in vielen Hamburger Kinos lief und dort für volle Säle sorgte. Das Filmguck-Event „Eine Stadt sieht einen Film“ kehrt nach diesem großen Erfolg natürlich zurück – in diesem Jahr werden 16 Filmtheater am 30. April den Kultfilm „Fraktus“ zeigen. Die MOPO hat sich vorab mit Regisseur Lars Jessen, den Darstellern Jacques Palminger und Rocko Schamoni sowie den Organisatoren des Events, Manja Malz (Metropolis und B-Movie) und Chris Poelmann (Zeise-Kino), getroffen.

„Es gab eine Liste mit Hamburg-Filmen, da stand ,Fraktus‘ natürlich ganz weit oben“, erzählt Manja Malz, die das Projekt mitorganisiert. Die Betreiber der teilnehmenden Kinos entschieden sich gemeinsam für die komische „Mockumentary“ über die Wiedervereinigung der innovativen, aber erfundenen Elektro-Band Fraktus.

„Wir werden tatsächlich noch häufig gefragt, ob es Fraktus denn nun wirklich gegeben hat oder nicht“, sagt Regisseur Jessen und lacht. Rocko Schamoni, wie sein Kollege Palminger...Lesen Sie den ganzen Artikel bei mopo

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen