Nach 17 Jahren - Frau findet diamantbesetzten Verlobungsring wieder

Pünktlich zu ihrem 21. Hochzeitstag erlebte eine Frau aus dem amerikanischen Bundesstaat Massachusetts eine funkelnde Überraschung: Ihr verschollener Verlobungsring tauchte wieder auf. Ganze 17 Jahre lang hatte sie das diamantbesetzte Schmuckstück vermisst. Dass der Ring jetzt wieder an ihrem Finger steckt, hat sie ihrer Schwester zu verdanken.

17 Jahre lang war dieser Verlobungsring verschollen - jetzt ist er wieder aufgetaucht (Bild: ABC News/Yahoo)Es ist 17 Jahre her, doch Valerie Lynch erinnert sich daran, als sei es gestern gewesen. Bei einem Besuch ihrer Schwester Vicki Belanger wollte sie mit den Kindern zum Spielen in den Garten gehen. „Um sie mit Sonnencreme einzureiben, habe ich meine Ringe abgestreift und auf die Schaukel neben der Rutsche gelegt“, so die 48-Jährige Amerikanerin gegenüber dem US-Sender „ABC News“. Kurz darauf bemerkte sie, dass die Schmuckstücke – ihr Verlobungs- und ihr Ehering – verschwunden waren. „Ich geriet in Panik. Der Gedanke, dass ich es meinem Ehemann sagen muss, machte mich völlig fertig“, erinnert sich Lynch heute. Ein ganzes Wochenende lang suchte sie auf dem Grundstück ihrer Schwester nach dem Schmuckstück – doch selbst Metalldetektoren konnten nichts ausrichten. Schließlich gab sie auf.

Eineinhalb Jahre nach dem Verlust tauchte dann völlig unerwartet Lynchs Ehering wieder auf. Ihre Schwester fand ihn vor dem Haus, nachdem der Schnee geschmolzen war. „Ich freute mich, aber der Verlobungsring blieb weiterhin verschollen“, so Lynch gegenüber „ABC News“. 17 Jahre später kam ihr erneut der Zufall zu Hilfe. Vicki Belanger machte die Bekanntschaft von Kent Blethen, Mitglied der Gruppe „Silver City Treasure Seekers“, die sich auf das Wiederfinden verlorener Wertsachen spezialisiert hat. Sie engagierte Blethen. Es dauerte gerade mal 40 Minuten, da hatte er den Ring auf dem Grundstück aufgespürt.

Lesen Sie auch: Jackpot im Handschuhfach


Eine ganze Woche lang behielt Belanger den Fund für sich, dann lud sie ihre ahnungslose Schwester ein. Blethen präsentierte Lynch den verlorenen Schatz gesäubert und poliert in einer kleinen Schachtel. Die Freude war groß: „Ich war völlig ahnungslos“, so die 48-Jährige. „Ich hatte den Ring völlig vergessen, weil es keine Hoffnung gab, dass er je wieder auftauchen würde. Ich war komplett aus dem Häuschen.“ Das Schmuckstück tauchte übrigens gerade rechtzeitig vor ihrem 21. Hochzeitstag am 9. November wieder auf. Eines steht für Lynch fest: Sie wird keinen der beiden Ringe jemals wieder ablegen.


Sehen Sie auch: Das ist das reichste Tier der Welt


Weitere Folgen von "Schlau in 100 Sekunden" sehen Sie hier.

Quizaction