Nach 17 Jahren: Jochen Busse feiert Comeback bei "7 Tage, 7 Köpfe"

·Lesedauer: 2 Min.

Seit Anfang Februar ist die satirische Talkshow "7 Tage, 7 Köpfe" zurück im deutschen Fernsehen. Nach dem Quotentief der vergangenen Woche kündigt RTL nun ein besonderes Highlight an: Urgestein Jochen Busse wird nach 17 Jahren als Gast zurück ans TV-Pult treten.

Von 1996 bis 2005 moderierte Jochen Busse "7 Tage, 7 Köpfe". Nun feiert das Urgestein ein Comeback in der Neuauflage der Sendung. (Bild: 2019 Tristar Media / Getty Images)
Von 1996 bis 2005 moderierte Jochen Busse "7 Tage, 7 Köpfe". Nun feiert das Urgestein ein Comeback in der Neuauflage der Sendung. (Bild: 2019 Tristar Media / Getty Images)

Es war eine der Kult-Sendung der 1990er: Von 1996 bis 2005 führte Jochen Busse durch die satirische RTL-Talkshow "7 Tage, 7 Köpfe". Rund anderthalb Monate nach Start der Neuauflage der Show tritt Busse nun erneut ans TV-Pult. Dies bestätigte der Sender gegenüber der Nachrichtenagentur teleschau. In der Sendung am kommenden Samstag, 19. März, 23 Uhr, wird Busse demnach Gast in der von Guido Cantz moderierten Sendung sein. Weitere Gäste sind die Komikerin Mirja Boes, der Schauspieler Martin Klempnow, der Komiker Kaya Yanar, die Schauspielerin Katjana Gerz sowie der Kabarettist Tobias Mann.

"Der Cantz macht das gut"

Guido Cantz ist der derzeitige Moderator von "7 Tage, 7 Köpfe".  (Bild: RTL / STEFFEN Z WOLFF / BRAINPOOL)
Guido Cantz ist der derzeitige Moderator von "7 Tage, 7 Köpfe". (Bild: RTL / STEFFEN Z WOLFF / BRAINPOOL)

Bereits am Sonntag hatte die "Bild" über das TV-Comeback Busses berichtet. Im Interview mit "BILDplus" erläuterte der 81-Jährige, er kehre zurück, "um zu zeigen, dass mir das Format gefällt und dass Guido Cantz der richtige Mann ist." Dennoch habe es das Format heutzutage deutlich schwerer als in seinen Anfangszeiten: "Mit Social Media und Online-Medien bedarf es eigentlich keines Wochenrückblicks mehr. Dieses Stammtischgefühl, was wir früher vermittelt haben, gibt es heute gar nicht mehr." Dennoch sehe er viel Potenzial: "Ich finde, der Cantz macht das gut. Er kann das, hat Comedy von der Pike auf gelernt, schließlich kommt er ja aus dem Karneval."

Seit der Wiederaufnahme von "7 Tage, 7 Köpfe" am 3. Februar nahmen die Einschaltquoten deutlich ab: Interessierten sich anfangs noch mehr als drei Millionen Menschen für das Format, verzeichnete RTL in der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen zuletzt nur noch 350.000 Zuschauerinnen und Zuschauer. Ob Busse mehr als einmal in dem Format zu Gast sein wird, teilte RTL nicht mit. Zuletzt war der 81-Jährige eher selten im Fernsehen zu sehen. Aktuell steht er im Stück "Komplexe Väter" im Düsseldorfer Theater an der Kö auf der Bühne.

Im Video: "7 Tage, 7 Köpfe"-Gastgeber - Was macht eigentlich Jochen Busse?

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.