18-Jähriger soll in Unterfranken Hakenkreuze auf Infotafeln geschmiert haben

·Lesedauer: 1 Min.
Streifenwagen

Wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen sowie Verstößen gegen das Waffengesetz und die Infektionsschutzbestimmungen ermittelt die Kriminalpolizei in Schweinfurt gegen einen 18-Jährigen. Der Mann soll am Dienstagabend im unterfränkischen Ebern Infotafeln unter anderem mit Hakenkreuzen beschmiert haben, wie die Polizei am Mittwoch in Würzburg mitteilte. Die Beamten stießen auf den Verdächtigen bei einem Einsatz wegen einer größeren Menschenansammlung.

Weitere Ermittlungen vor Ort erhärteten den Tatverdacht gegen den 18-Jährigen. Bei der Durchsuchung des Manns fanden die Beamten auch noch ein verbotenes Springmesser sowie den Farbstift, mit dem die Schmierereien womöglich angebracht wurden.

rh/cfm