18 Menschen bei Austritt von Salzsäuredämpfen in Iserlohner Werk leicht verletzt

Rettungswagen im Einsatz

Bei einem Zwischenfall in einem Stahldrahtwerk im nordrhein-westfälischen Iserlohn sind am Donnerstag 18 Menschen leicht verletzt worden. Bei Reinigungsarbeiten an einer Filteranlage traten Salzsäuredämpfe aus, wie die Polizei mitteilte. Laut Feuerwehr konnte der betroffene Behälter abgedichtet werden

Die Verletzten wurden demnach für weitergehende Untersuchungen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Aufschluss über die genaue Ursache des Vorfalls sollen nun Ermittlungen des Amts für Arbeitsschutz geben.