18 Meter langer Finnwal an der Küste von New York gestrandet

New York (dapd). Ein 18 Meter langer Finnwal ist an der Küste von New York angespült worden und verendet. Das Säugetier sei am Donnerstag tot aufgefunden worden, teilte die Biologin Mendy Garron mit. Der kranke Wal war zunächst am Mittwochmorgen (Ortszeit) in Rockaway, einer Halbinsel im New Yorker Stadtteil Queens, entdeckt worden.

Der Finnwal ist nach dem Blauwal der zweitgrößte Wal der Welt. Er kann etwa 21 Meter lang und 63 Tonnen schwer werden.

© 2012 AP. All rights reserved