1860-Neuzugang auf Länderspielreise - Boya verliert mit Kamerun gegen Guinea

ME

Neulöwe Frank Boya hat mit Afrika-Cup-Sieger Kamerun das Länderspiel gegen Guinea mit 1:2 verloren. Im Gegensatz zu seinem neuen Klub konnte der robuste Mittelfeldspieler bei seiner Landesauswahl Spielpraxis sammeln.

München - Beim TSV 1860 ist Frank Boya noch nicht so richtig angekommen, Cheftrainer Vitor Pereira hält seine schützende Hand über den Winter-Neuzugang Nummer fünf. Die Begründung: Er müsse sich noch an ein anderes Land, eine andere Kultur und nicht zuletzt den zweikampfbetonten Zweitligafußball anpassen. Zu einem Einsatz hat es für den 20-jährigen zentralen Mittelfeldspieler daher noch nicht gereicht.

Anders in der Nationalelf für sein Vaterland: Dort durfte Boya am Dienstag in einem Freundschaftsspiel für Kamerun gegen Guinea antreten, der Titelträger des Afrika Cups verlor allerdings mit 1:2.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen