1860-Präsident über Düsseldorf-Sieg und Ian Ayre - Cassalette: "Näher an Platz 6 als an Relegationsplatz 16"

ME

1860-Präsident Peter Cassalette atmet auf: Mit dem Auswärtssieg der Löwen in Düsseldorf liegt der TSV 1860 "näher an Platz sechs als Relegationsrang 16". Warum der Oberlöwe mitten unter dem Spiel nicht mehr hinsehen konnte und was er zur anstehenden Präsentation von Ian Ayre sagt.

München - Der TSV 1860 hat die richtige Reaktion auf die Talfahrt gezeigt und mit zwei Siegen in Serie wieder etwas Abstand zwischen sich und die Abstiegsränge gebracht. Der Auswärtserfolg bei Fortuna Düsseldorf nötigte Peter Cassalette zwischenzeitlich dazu, vor die Tür zu gehen.

"Ich habe die letzte Viertelstunde nicht miterlebt. Ich war diesmal nicht live dabei, sondern saß vor dem Fernseher. Ich dachte, der Hennings haut uns noch einen rein und bin dann vor die Tür gegangen, weil ich es nicht mehr ausgehalten habe", erklärte Cassalette der AZ, der kurz vor Spielende wieder hingeschaut habe: "Zur Nachspielzeit bin ich zurück - der Kopfball von Alexander Madlung in die Arme von Stefan Ortega hat nochmal Nerven gekostet.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen