1860-Präsident über Klassenerhalt - Zu gut für den Abstiegskampf? Jetzt spricht Cassalette

ME

1860-Präsident Peter Cassalette nimmt im Gespräch mit der AZ Stellung zu seiner Aussage, die Löwen seien zu gut für den Abstieg. Zudem erklärt er, was die Sechzger in den kommenden Wochen tunlichst bleiben lassen sollten und worauf es im Kampf um den Klassenerhalt ankommt.

München - Er ist einer, der laut Meisterlöwe Peter Grosser eine rosarote Brille trägt - oder trug? "Wir sind zu gut für den Abstieg", hatte Präsident Peter Cassalette in der Vergangenheit mehrfach betont - nicht nur für Grosser, wie er in seinem Brandbrief in der AZ zum Ausdruck brachte, ein Beleg blauer Hybris in Zeiten, in denen man sich Selbstüberschätzung nicht leisten kann.

Jetzt rechtfertigt sich der Oberlöwe für seine Worte: "Das habe ich vor zwei Monaten gesagt", erklärte der 63-Jährige der AZ am Dienstag und ergänzte: "Dazu möchte ich Folgendes klarstellen: Egal, was man sagt, es wird immer in die eine oder andere Richtung interpretiert." Angesichts des aktuellen Tabellenstands würde er "die Aussage auch so nicht mehr tätigen." Er weiß: "Wir sind 15.
Den ganzen Artikel lesen Sie hier

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen