2:0-Sieg: Hertha beendet Durststrecke gegen harmlose Augsburger

Mit einem ungefährdeten 2:0-Sieg gegen Abstiegskandidat Augsburg hat Hertha zurück in die Spur gefunden. Brooks und Stocker trafen.

Die Festung Olympiastadion steht wieder. Mit dem elften Sieg im 14. Heimspiel hat Hertha BSC in der Fußball-Bundesliga Rang fünf zurückerobert. John Anthony Brooks (12. Minute) und Valentin Stocker (37.) sorgten am Sonntag für den ungefährdeten 2:0 (2:0)-Sieg der Berliner gegen einen harmlosen FC Augsburg und beendeten die zwischenzeitliche Durststrecke des Hauptstadtclubs. 43 Punkte sind für Hertha eine gute Grundlage für den Kampf um einen Platz in der Europa League. Augsburg dagegen steckt nach dem sechsten Spiel ohne Sieg mit weiter 29 Zählern auf dem Relegationsrang 16 fest.

Nach drei Niederlagen nacheinander agierten die Gastgeber bei bestem Fußballwetter vor 43 451 Zuschauern von Beginn an entschlossen - und wurden gleich in der Startphase belohnt. Nach einer Ecke von Marvin Plattenhardt, der sich wie die Innenverteidiger Sebastian Langkamp und Brooks rechtzeitig vor der wichtigen Heimpartie wieder fit gemeldet hatte, wurde zunächst ein Versuch von Salomon Kalou abgeblockt. Mit dem Nachschuss traf der Schweizer Valentin Stocker den halb am Boden liegenden Brooks, der den Ball mit dem Kopf ins Augsburger Tor bugsierte. Hertha wollte unbedingt diese "drei Punkte zum Abschluss der englischen Woche", wie Manager Michael Preetz betonte.

Augsburg kann Ausfälle nicht kompensieren

Hertha zeigte sich gegen die ersatzgeschwächten Augsburger wie von Trainer Pal Dardai gefordert lauf- und zweikampfstark, setzte aber auch spielerische Akzente. Der nach einer Sperre wieder spielberecht...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen