2. Liga: Neuer Verteidiger? HSV will weiter aufrüsten

Wird sich der Hamburger SV kurz vor dem Saisonstart noch weiter verstärken? Offenbar steht Innenverteidiger Timo Letschert ganz oben auf Heckings Wunschliste. Derweil wurde der neue Kapitän für die kommende Zweitliga-Saison bestimmt. Alle News und Gerüchte zum HSV gibt es hier bei SPOX.

Wird sich der Hamburger SV kurz vor dem Saisonstart noch weiter verstärken? Offenbar steht Innenverteidiger Timo Letschert ganz oben auf Heckings Wunschliste. Derweil wurde der neue Kapitän für die kommende Zweitliga-Saison bestimmt. Alle News und Gerüchte zum HSV gibt es hier bei SPOX.

HSV: Timo Letschert steht offenbar vor Wechsel nach Hamburg

Der HSV möchte sich vor dem Saisonstart am kommenden Sonntag gegen Darmstadt 98 (ab 13.30 Uhr im LIVETICKER) wohl noch einmal verstärken. Die Bild berichtet, dass Innenverteidiger Timo Letschert von den Hamburgern aktuell heiß umworben wird.

Der 26-Jährige aus den Niederlanden war vergangene Saison für den FC Utrecht im Einsatz - als Leihgabe des italienischen Klubs US Sassuolo. Laut dem Bericht war Letschert schon persönlich in Hamburg und von dem Verein und der Stadt überzeugt. Angeblich verhandelt Sport-Chef Jonas Boldt nur noch über die Ablösesumme.

Neben einem Innenverteidiger sollen zudem ein neuer Mittelstürmer und ein offensiver Außen zur Mannschaft stoßen, gleichzeitig sollen offenbar noch mindestens fünf Spieler den Verein verlassen.

HSV: Aaron Hundt bleibt auch 2019/20 Kapitän

Der alte Kapitän des Hamburger SV ist auch der neue. Laut der Hamburger Morgenpost wurde Aaron Hunt von seinen Mitspielern in seinem Amt bestätigt.

Cheftrainer Dieter Hecking berief fünf Profis in den Mannschaftsrat, aus dem die Mitspieler dann einen Kapitän wählen konnten. Neben Hunt gehören auch Rick van Drongelen, Tim Leibold, Lukas Hinterseer und David Kinsombi dem Gremium an. Vize-Kapitän ist van Drongelen.

Hunt sieht sich als Kapitän nicht in alleiniger Verantwortung: "Wir haben definitiv mehr Führungsspieler", stellt er klar. "Ich werde natürlich weiter versuchen, auf und neben dem Platz zu helfen. Ich bin jetzt schon länger hier, wir haben neun neue Spieler - die musst du ein wenig an die Hand nehmen."

HSV: Neue Stadionshow weiter mit dem NDR?

Nach dem Aus von Lotto King Karl und seiner HSV-Hymne "Hamburg, meine Perle" ist weiter unklar, wie die Stadionshow vor den Heimspielen der Rothosen in der kommenden Saison aussehen wird. Alles spricht allerdings dafür, dass der NDR als Partner erhalten bleibt. Das berichtet die Hamburger Morgenpost.

Zuletzt hatte der NDR seinen bis 2020 laufenden Vertrag gekündigt, steigt nun jedoch offenbar wieder ein. Das würde zur Folge haben, dass die Rundfunkmacher auch bei der Stadionshow weiterhin ein Wörtchen mitzureden haben. Wahrscheinlich ist damit auch, dass NDR-Moderator Dirk Böge, seit 2008 Stadionsprecher des HSV, weiterhin der Mann am Mikro bleibt.

Der HSV möchte bis zum Liga-Auftakt gegen Darmstadt Klarheit schaffen. Dann muss auch entschieden sein, welches Lied die Hymne von Lotto King Karl ersetzen wird.

Hamburger SV: Sommerfahrplan im Überblick

Der Hamburger SV hat die Vorbereitung auf die kommende Zweitliga-Saison mit einem 2:2 gegen Anderlecht am vergangenen Samstag abgeschlossen und startet am kommenden Sonntag um 13.30 Uhr mit einem Heimspiel gegen Darmstadt 98 in die neue Spielzeit.

Datum Termin
8. Juli - 14. Juli Trainingslager in Kitzbühel (Österreich)
26. Juni Testspiel gegen den Meiendorfer SV (8:0)
29. Juni Testspiel gegen den TSV Buchholz (13:1)
5. Juli Testspiel gegen Aarhus GF (2:2)
10. Juli Testspiel gegen Olympiakus Piräus (1:1)
13. Juli Testspiel gegen Huddersfield Town (0:1)
20. Juli Testspiel gegen den RSC Anderlecht (2:2)
28. Juli 2. Liga (1. Spieltag) gegen Darmstadt 98
11. August DFB-Pokal (1. Runde) gegen den Chemnitzer FC

Mehr bei SPOX: Wann geht die neue Saison los? Auftakt, Spiele und Termine

  • Türkei: Mit dem Bus zurück in den Krieg
    Nachrichten
    ZEIT ONLINE

    Türkei: Mit dem Bus zurück in den Krieg

    Kein Land hilft so vielen syrischen Flüchtlingen wie die Türkei. Nun häufen sich verstörende Berichte über Deportationen. Auch Muhammed H. musste wieder nach Syrien.

  • "Und dann bin ich umgefallen": Für seinen Mega-Erfolg zahlte Lou Bega einen hohen Preis
    Nachrichten
    Teleschau

    "Und dann bin ich umgefallen": Für seinen Mega-Erfolg zahlte Lou Bega einen hohen Preis

    Der Song "Mambo No. 5" machte Lou Bega 1999 zu einem Weltstar. 20 Jahre später blickt er in einem Interview zurück auf seinen größten Erfolg - und erklärt, warum er heute vieles anders machen würde.

  • Trauer um Hollywood-Legende Peter Fonda
    Nachrichten
    Teleschau

    Trauer um Hollywood-Legende Peter Fonda

    Hollywood ist um eine Legende ärmer: "Easy Rider"-Star Dennis Hopper ist tot.

  • Trump: Apple wird "riesige Summen" in den USA investieren
    Nachrichten
    AFP

    Trump: Apple wird "riesige Summen" in den USA investieren

    Der US-Elektronikkonzern Apple will nach Angaben von Präsident Donald Trump "riesige Summen" in den USA investieren. Trump schrieb am Freitagabend im Onlinedienst Twitter, er werde sich mit Apple-Chef Tim Cook zum Abendessen treffen. "Sie werden riesige Summen Geld in den USA ausgeben. Großartig!", fügte Trump hinzu. Apple hatte sich bei der US-Regierung zuletzt um Strafzoll-Ausnahmen für Bauteile aus China bemüht.

  • Autos können von Oktober an online zugelassen werden
    Nachrichten
    dpa

    Autos können von Oktober an online zugelassen werden

    Entfällt bald der lästige Gang zum Amt? Schon ab Oktober sollen Autos und Motorräder online zugelassen werden können, kündigt der Verkehrsminister an.Entfallt bald der lastige Gang zum Amt? Schon ab Oktober sollen Autos und Motorrader online zugelassen werden konnen, kundigt der Verkehrsminister an.

  • Piraten überfallen deutsches Frachtschiff vor Küste Kameruns
    Nachrichten
    AFP

    Piraten überfallen deutsches Frachtschiff vor Küste Kameruns

    Vor der Küste Kameruns haben Piraten ein deutsches Frachtschiff überfallen und nach Angaben der Reederei acht der zwölf Besatzungsmitglieder entführt. Wie das Hamburger Unternehmen MC-Schiffahrt am Freitag auf seiner Website mitteilte, überfielen die Piraten am späten Mittwochabend das Schiff "MarMalaita". Die Reederei machte keine Angaben zur Staatsbürgerschaft der entführten Seeleute.

  • "Wenn ich jemanden nicht ausstehen kann, merkt er das sofort"
    Nachrichten
    Teleschau

    "Wenn ich jemanden nicht ausstehen kann, merkt er das sofort"

    "Ich sage immer genau das, was ich denke", erklärt Hollywood-Star und Ex-Wrestler Dave Bautista im Interview. Stimmt - ein Blatt vor den Mund nimmt der Hauptdarsteller aus "Stuber: 5 Sterne undercover" wahrlich nicht. Auch wenn sich unter den vielen Muskeln ein Mann verbirgt, der durchaus auch zarte Seiten hat.

  • "Ich wollte am liebsten mit den Sex Pistols verreisen"
    Nachrichten
    Teleschau

    "Ich wollte am liebsten mit den Sex Pistols verreisen"

    Ursula Karven ist wieder da: Nachdem sich die 54-Jährige zuletzt rar gemacht hatte, kehrt die Schauspielerin, Buchautorin und Unternehmerin nun zurück auf die TV-Bühne.

  • Antiziganismus: Umgang mit den Roma in Italien: Eine Gefahr für die Demokratie
    Nachrichten
    ZEIT ONLINE

    Antiziganismus: Umgang mit den Roma in Italien: Eine Gefahr für die Demokratie

    Seit Matteo Salvinis Lega in Italien mitregiert, hat sich die Lage der Roma in dem Land dramatisch verschlechtert. Deutschland sollte das ein warnendes Beispiel sein.

  • Zoff bei "Promi Big Brother": "Das ist unfair!"
    Nachrichten
    Teleschau

    Zoff bei "Promi Big Brother": "Das ist unfair!"

    Bei "Promi Big Brother" ist die erste Entscheidung gefallen. Unverrückbar! Ein erster Insasse musste gehen. Doch ging das alles wirklich fair zu?

  • Baby-Seekuh stirbt in Thailand mit Plastik im Bauch
    Nachrichten
    AFP

    Baby-Seekuh stirbt in Thailand mit Plastik im Bauch

    Eine an der thailändischen Küste gestrandete Baby-Seekuh ist mit Plastik im Bauch gestorben. Die "Mariam" getaufte Seekuh starb den Behörden zufolge am Samstag an einer Infektion, die sich wegen Plastikteilen in ihrem Magen verschlimmert hatte. Meeresbiologen hatten die im Mai gestrandete Seekuh-Waise unter ihre Fittiche genommen und versucht, aufzupäppeln. "Mariam" war ein regelrechter Internet-Star.

  • Kinderklinik: Ein Kinderkrankenhaus, das sich nicht lohnt
    Nachrichten
    ZEIT ONLINE

    Kinderklinik: Ein Kinderkrankenhaus, das sich nicht lohnt

    Schwerkranke Kinder kommen nach St. Augustin, weil die Klinik spezialisiert ist. Doch sie hat kaum eine Zukunft, denn besonders gefördert werden die großen Zentren.

  • Das ist Thomas Gottschalks "letzte große Herausforderung"
    Nachrichten
    Teleschau

    Das ist Thomas Gottschalks "letzte große Herausforderung"

    Alt werden ist nicht schwer, alt sein hingegen sehr? Thomas Gottschalk blickt gemeinsam mit Pierre M. Krause auf über 40 Jahre im TV-Business zurück - und erklärt, wie er dem Alter tapfer entgegentritt.

  • Ausschluss von Maaßen: Kramp-Karrenbauer rudert zurück
    Nachrichten
    BLZ

    Ausschluss von Maaßen: Kramp-Karrenbauer rudert zurück

    Hans-Georg Maaßen spricht von einem Rätsel.

  • Obduktionsbericht bestätigt Selbstmord von Epstein
    Nachrichten
    dpa

    Obduktionsbericht bestätigt Selbstmord von Epstein

    Nach dem Tod Jeffrey Epsteins in seiner Gefängniszelle schossen die Verschwörungstheorien nur so ins Kraut. Nun liegt der offizielle Obduktionsbericht vor.Nach dem Tod Jeffrey Epsteins in seiner Gefangniszelle schossen die Verschworungstheorien nur so ins Kraut. Nun liegt der offizielle Obduktionsbericht vor.

  • Indonesien: Die Hauptstadt Jakarta droht unterzugehen
    Euronews Videos

    Indonesien: Die Hauptstadt Jakarta droht unterzugehen

    Die indonesische Hauptstadt Jakarta droht unterzugehen. 40 Prozent der Fläche befinden sich mittlerweile unter dem Meeresspiegel. Überschwemmungen sind zwar während der Regenzeit üblich. Aber es wird erwartet, dass sie infolge des Klimawandels häufiger auftreten. Und die Stadt wird immer wieder von Erdbeben und Tsunamis heimgesucht. Außerdem hat die 30 Millionen-Metropole - trotz einer neuen U-Bahn - enorme Verkehrsprobleme. Die Hauptstadt soll verlegt werden Deshalb will Indonesien seine Hauptstadt verlegen. Neuer Regierungssitz soll die Insel Borneo werden. Dies kündigte Präsident Joko Widodo am Donnerstag auf Twitter an. Auf einer Pressekonferenz sagte er zum Wechsel des Regierungssitzes: "Eine Hauptstadt ist nicht nur ein Symbol für nationale Identität, sie stellt auch den Fortschritts eines Landes dar. Es geht um wirtschaftliche Gleichheit und Gerechtigkeit. Das ist die Vision für ein fortschrittliches Indonesien." Ziel ist es, bis 2024 eine neue Hauptstadt zu haben. Künstliche Inseln und eine Ufermauer Unterdessen wird nach Lösungen für Jakarta gesucht: In der Bucht vor der Stadt sollen künstliche Inseln als Wall gegen die Javasee dienen. Außerdem wurde eine große Küstenmauer genehmigt. In besonders bedrohten Vierteln wie Rasdi wurde bereits eine Betonmauer errichtet. Anwohner berichten, dass die Situation seitdem besser ist. Rastini, 40 Jahre alt, sagt: "Jetzt ist es besser, wegen der Ufermauer. Die ist hilfreich. Die Überschwemmungen halten sich also in Grenzen. Morgens kommt Hochwasser, abends lässt es nach. Am nächsten Morgen ist es dann wieder überflutet." Und Rasdi, der einen Lebensmittelstand hat, erzählt: "Heute bin ich nicht mehr so nervös wegen der Überschwemmungen. In der Vergangenheit, als die Überschwemmungen kamen, zitterte ich immer. 2007 wäre ich fast ertrunken, alle meine Sachen wurden weggefegt und ich musste von vorne anfangen." Dauerhafte Lösungen fehlen Laut Experten ist die Ufermauer allerdings keine dauerhafte Lösung. Man müsse auch neue Wege der Wasserversorgung finden, denn es wird zu viel Grundwasser entnommen. Bereits jetzt dringt schon wieder Wasser in die von der Mauer geschützten Straßen.

  • Diese Stars wurden am selben Tag geboren
    Teleschau

    Diese Stars wurden am selben Tag geboren

    Sie sind auf den Tag genau gleich alt: Diese ungewöhnlichen Promi-Paare erblickten am selben Tag das Licht der Welt.

  • Merkel würdigt osteuropäische Länder für Beitrag zur Wiedervereinigung
    Nachrichten
    AFP

    Merkel würdigt osteuropäische Länder für Beitrag zur Wiedervereinigung

    Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Ungarn und weiteren osteuropäischen Ländern für ihren Beitrag zur deutschen Wiedervereinigung gedankt. Ungarn habe damals den Mut aufgebracht, die Grenzen zu öffnen und damit den Menschen aus der ehemaligen DDR, die ausreisen wollten, die Flucht in den Westen ermöglicht, sagte die Kanzlerin in ihrem am Samstag veröffentlichten wöchentlichen Podcast. So sei das "Wunder der Deutschen Einigung" möglich geworden.

  • Konsum: Unser heiliges Fleisch
    Nachrichten
    ZEIT ONLINE

    Konsum: Unser heiliges Fleisch

    Debatten um Besteuerung, Verbote und Klimaverträglichkeit: Wenn's ans Fleisch geht, versteht Deutschland keinen Spaß. Über das mythische Verhältnis zu einem Lebensmittel

  • Angriff auf norwegische Moschee: Terrorverdächtiger gesteht
    Nachrichten
    dpa

    Angriff auf norwegische Moschee: Terrorverdächtiger gesteht

    Vor einer Woche schoss ein 21-Jähriger in einer Moschee bei Oslo um sich - wohl aus rechtsextremen Motiven. Jetzt hat er sich gegenüber den Ermittlern zur Tat geäußert.Vor einer Woche schoss ein 21-Jahriger in einer Moschee bei Oslo um sich - wohl aus rechtsextremen Motiven. Jetzt hat er sich gegenuber den Ermittlern zur Tat geaußert.

  • Kölner Musikhochschule: Wie es sich anfühlt, mit 26 einen Doktortitel zu machen
    Nachrichten
    KSTA

    Kölner Musikhochschule: Wie es sich anfühlt, mit 26 einen Doktortitel zu machen

    Jana Meisters ist 26 Jahre alt und macht ihren Doktor in Musikpädagogik.

  • US-Gericht verfügt Beschlagnahmung von Supertanker «Grace 1»
    Nachrichten
    dpa

    US-Gericht verfügt Beschlagnahmung von Supertanker «Grace 1»

    Im Streit zwischen dem Iran und westlichen Ländern um festgesetzte Öltanker kommen massive Vorwürfe aus den USA. Wird das den Konflikt wieder anheizen, in dem es um viel mehr als um die Schiffe geht?Im Streit zwischen dem Iran und westlichen Landern um festgesetzte Öltanker kommen massive Vorwurfe aus den USA. Wird das den Konflikt wieder anheizen, in dem es um viel mehr als um die Schiffe geht?

  • Bislang vielerorts deutlich weniger Wespen als im Vorjahr
    Nachrichten
    dpa

    Bislang vielerorts deutlich weniger Wespen als im Vorjahr

    Aufdringliche Wespen können im Biergarten oder Straßen-Café nerven. Besonders zahlreich waren die Insekten 2018. Dieses Jahr scheinen weniger herumzuschwirren. Warum das so, wissen Forscher nicht.Aufdringliche Wespen konnen im Biergarten oder Straßen-Cafe nerven. Besonders zahlreich waren die Insekten 2018. Dieses Jahr scheinen weniger herumzuschwirren. Warum das so, wissen Forscher nicht.

  • Bericht: 30 rechtsextreme Vorfälle bei der Bundespolizei seit 2007
    Nachrichten
    AFP

    Bericht: 30 rechtsextreme Vorfälle bei der Bundespolizei seit 2007

    Der Bundespolizei sind insgesamt 30 rechtsextreme Vorfälle in den eigenen Reihen seit 2007 bekannt. Wie die Zeitung "Die Welt" am Samstag berichtete, geht es dabei konkret um "rechtsextreme Äußerungen, das Verwenden verfassungswidriger Symbole, das Dulden der Verwendung verfassungswidriger Symbole sowie das Tragen von Bekleidung, die auch der rechtsextremen Szene zugeordnet wird" - dazu zählt etwa die Marke Thor Steinar.

  • Umfrage unter Briten: Lieber No-Deal-Brexit als Corbyn
    Nachrichten
    dpa

    Umfrage unter Briten: Lieber No-Deal-Brexit als Corbyn

    Oppositionschef Jeremy Corbyn will den Brexit ohne Abkommen verhindern und dafür eine Revolte anzetteln. Doch sowohl in der britischen Bevölkerung als auch bei anderen Parteien kommt er damit nicht an. Eine Umfrage bringt ein wenig schmeichelhaftes Ergebnis.Oppositionschef Jeremy Corbyn will den Brexit ohne Abkommen verhindern und dafur eine Revolte anzetteln. Doch sowohl in der britischen Bevolkerung als auch bei anderen Parteien kommt er damit nicht an. Eine Umfrage bringt ein wenig schmeichelhaftes Ergebnis.