20 Gläubige in Sufi-Schrein in Pakistan ermordet

In einem Sufi-Schrein in der Stadt Sarghoda, in Pakistan, sind mindestens 20 Menschen ermordet worden.

Die Polizei hat Abdul Waheed, den 50-jährigen Verwalter des Schreins festgenommen. Nach bisherigen Angaben hat Waheed seine Opfer betäubt. Gemeinsam mit seinen Komplizen zog er die Menschen aus, um sie dann mit Schlagstücken und Messern zu töten.

Das Motiv ist unklar. Waheed erklärte der Polizei, er habe die Opfer nach der Folterung spirituell gereinigt.

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen