20 Jahre nach Zerstörung der Riesen-Buddhas: Taliban zurück in Bamiyan

Im März 2001 sprengten die Islamisten die weltgrößten Buddha-Statuen in die Luft. Nun sind sie wieder im Bamiyan-Tal.

View on euronews

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.