Marathon-Wochenende: Diese Straßen sind zum Berliner Halbmarathon gesperrt

Am 2. April 2017 starten rund 35.000 Läufer zum 37. Berliner Halbmarathon. Alle Informationen zu Termin, Strecke und Sperrungen.

Während des Marathons am Wochenende müssen sich die Berliner auf zahlreiche Verkehrsbehinderungen an der 21 Kilometer langen Strecke einstellen. Die Polizei wird nach eigenen Angaben mit etwa 500 Beamten die rund 480 Ordner unterstützen. Es sind folgende Straßensperrungen vorgesehen:

Ab Samstag den 1. April ab 12 Uhr, bis Sonntag den 2. April, 21 Uhr wird der Start und Zielbereich Karl-Marx-Allee zwischen Strausberger Platz und Alexanderstraße gesperrt.

Am Sonntag von 07.30 Uhr bis 16 Uhr: Sperrung der Kreuzung Karl-Marx-Allee / Alexanderstraße / Otto-Braun-Straße.

Am Sonntag von 8 Uhr bis 16 Uhr: Sperrung und Einrichtung von Haletverboten im Bereich Matthäikirchplatz und der Sigismundstraße.

Fahrzeugführer haben den Behörden zufolge während des Marathons "kaum bzw. nur sehr eingeschränkt Möglichkeiten, den inneren Veranstaltungsraum ('City Ost und West') ohne nennenswerte Umwege zu verlassen bzw. in diesen einzufahren". Daher werden Besucher gebeten, auf ihre Fahrzeuge zu verzichten und stattdessen die U- und S-Bahnen zu nutzen.

Startschuss für die Inline-Saison beim Berliner Halbmarathon

Wer dennoch auf sein Auto angewiesen ist, kann auf folgende Strecken ausweichen:

"Während der gesamten Veranstaltungszeit ist die Unterfahrung des Kurfürstendamms durch den Tunnel Brandenburgische Straße / Lewishamstraße in beiden Richtungen möglich.

Südlich des Veranstaltungsraumes kann dieser von Ost nach West über Gitschiner Straße – Hallesches Ufer – Mehringdamm – Yorkstraße – Goebenstraße – Pa...

Lesen Sie hier weiter!

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen