24-jährige Türkin ist offiziell die größte Frau der Welt

·Freier Autor
·Lesedauer: 2 Min.

Rumeysa Gelgi ist von den Guinness World Records als größte lebende Frau der Welt bestätigt worden. Hinter ihrer Körpergröße steckt allerdings eine traurige Geschichte.

Rumeysa Gelgi wurde von den Guinness World Records als größte Frau der Welt bestätigt. (Bild: Orhan Kuzu/Anadolu Agency via Getty Images)
Rumeysa Gelgi wurde von den Guinness World Records als größte Frau der Welt bestätigt. (Bild: Orhan Kuzu/Anadolu Agency via Getty Images)

215,16 Zentimeter – so groß ist Rumeysa Gelgi aus der Türkei, womit die Türkin nun offiziell die größte Frau der Welt ist. Und das ist nicht der erste Titel, den ihr ihre Körpergröße eingebracht hat: Den Guinness-Weltrekord für den größten weiblichen Teenager hielt die 24-Jährige bereits 2014.

Der Grund für Gelgis imposante Statur ist allerdings ein trauriger – und ernster: Sie leidet am sogenannten Weaver-Syndrom, einer angeborenen Erbkrankheit, welche zu vermehrtem Körperwachstum führt. Eigentlich tritt die Krankheit bis zu dreimal häufiger bei Jungen auf, laut Gelgi ist sie der einzige bekannte Fall in der Türkei.

"Ich wurde mit mehreren ernsten Krankheiten wie Skoliose geboren", erzählt die größte Frau der Welt in einem Video, welches von den Guinness World Records in den sozialen Medien gepostet wurde. "Ich bin eine körperlich behinderte Person, die die meiste Zeit an den Rollstuhl gebunden ist. Laufen kann ich nur mit meiner Gehhilfe."

Als Kind sei Gelgi für ihre Körpergröße gehänselt worden, mittlerweile seien die Menschen jedoch eher fasziniert und freundlich, wenn sie sich auf der Straße bewege.

Größter lebender Mann Sultan Kösen ebenfalls aus der Türkei

"Ihr unbeugsames Wesen und der Stolz darüber, aus der Masse hervorzustechen, sind eine Inspiration", äußerte sich Craig Glenday, der Chefredakteur der Guinness World Records, in einem Bericht von "USA Today": "Der Rekord der größten lebenden Frau ist keiner, der oft in neue Hände gelegt wird."

Die größte Frau der Geschichte war Zeng Jinlian. Die 1964 geborene Chinesin starb bereits im Alter von 17 Jahren bei einer Körpergröße von 2,48 Metern, also noch einmal 33 Zentimeter mehr als Gelgi.

Der größte lebende Mann kommt im Übrigen ebenfalls aus der Türkei. Sultan Kösen ist laut dem Guinness-Buch der Weltrekorde 2,51 Meter groß, doch auch sein übermäßiges Wachstum wird von einer schweren Krankheit verursacht: Kösen leidet an einem Gehirntumor.

Im Video: Corona-Schnelltests wieder kostenpflichtig: So sieht es bei den Testanbietern aus

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.