26-Jähriger durch Schüsse auf Auto in Hamburg lebensgefährlich verletzt

In Hamburg ist ein Autofahrer in der Nacht zum Dienstag durch Schüsse lebensgefährlich verletzt worden. Der 26-Jährige wurde nach Angaben der Polizei von mehreren Kugeln getroffen und musste notoperiert werden. Auch sein 30-jähriger Beifahrer wurde durch Schüsse verletzt, konnte das Krankenhaus später aber wieder verlassen.

Die Hintergründe des Geschehens waren laut Polizei zunächst unklar. Die Ermittler gingen nach eigenen Angaben aber davon aus, dass sich Täter und Opfer kannten. Die Schüsse wurden demnach im Stadtteil Tonndorf auf die in einem Oberklassewagen sitzenden beiden Männer abgegeben. Die Polizei bat Zeuginnen und Zeugen um Hinweise auf den oder die Täter sowie Fluchtautos.

bro/cfm