26 katarische Geiseln nach “Deal” mit Islamistengruppe wieder frei

Nach 16 Monaten in Gefangenschaft sind im Irak 26 Geiseln aus dem Golfstaat Katar wieder frei. Das bestätigte ein Beamter des irakischen Innenministeriums. Aus Verhandlungskreisen hieß es, es habe einen “Deal” zwischen den Geiselnehmern und der Islamistengruppe Fateh-al-Scham-Front gegeben. Sie ist aus der Al-Nusra-Front hervorgegangen, dem ehemaligen Al-Kaida-Ableger in Syrien.

Die Entführungsopfer hatten sich im Dezember 2015 zu einer Jagdpartie im Südirak aufgehalten. Unter ihnen sollen elf Mitglieder der katarischen Herrscherfamilie sein.

Qatari hunters kidnapped in Iraq set free after 16 months https://t.co/Z5iuQFncWq— Wall Street Journal (@WSJ) April 21, 2017

Mit Yahoo Nutzung stimmen Sie zu, dass Yahoo und Partner Cookies für Personalisierungs- und andere Zwecke nutzen