27-Jähriger wegen Dreifachmordes an Eltern und Schwester in Rostock vor Gericht

Am Landgericht Rostock in Mecklenburg-Vorpommern hat ein Prozess gegen einen 27-jährigen Mann wegen dreifachen Mordes begonnen. Die Staatsanwaltschaft warf ihm am Dienstag vor, im vergangenen Februar in Rövershagen bei Rostock in seinem Elternhaus zunächst seinen von ihm gehassten 52-jährigen Vater im Schlaf mit einer Armbrust und einer Gartenmachete getötet zu haben.

Danach soll er seine 25-jährige Schwester ins Haus gelockt und sie auf ähnliche Weise getötet haben. Vier Tage später brachte er laut Anklage auch seine 48-jährige Mutter um, als sie von einer Reise nach Hause kam. Die Leichen vergrub der 27-Jährige demnach auf einem Feld, wo sie Ende März gefunden wurden, nachdem Verwandte die Familie bereits im Februar als vermisst gemeldet hatten.

ftx/cfm