27 Tote durch Schüsse an US-Grundschule

Newtown/USA (dapd). Bei einer Schießerei an einer Grundschule im US-Staat Connecticut sind am Freitag mindestens 27 Menschen getötet worden. Eine Gewährsperson erklärte, unter den Todesopfern seien 18 Kinder. Der Schütze wurde den Angaben zufolge getötet. Er soll zwei Schusswaffen bei sich gehabt haben.

Rettungswagen fuhren zur Sandy-Hook-Grundschule in Newtown. Eltern versammelten sich in der Nähe des Gebäudes, während ein Hubschrauber in der Luft kreiste. Die Schulverwaltung erklärte, Schulen des Bezirks seien abgeriegelt worden. Die Zeitung "The Newton Bee" veröffentlichte ein Foto, das Kinder in Begleitung von Erwachsenen auf einem Parkplatz zeigte. Einige der Kinder weinten, andere waren sichtlich verängstigt.

In der Schule werden Kinder vom Kindergarten bis zur vierten Klasse unterrichtet. Die Polizei kündigte eine Pressekonferenz in Kürze an.

© 2012 AP. All rights reserved