3. Hitzewelle des Sommer schwappt über Frankreich

Es ist schon die dritte Hitzewelle in Frankreich, die diese Woche über das gesamte Land schwappt. Von der nördlichen Atlantikküste abgesehen, sollte es schon an diesem Mittwoch überall im Land über 30 Grad heiß werden.

Am Donnerstag sollte es laut Wetterdiensten noch heißer werden - mit Temperaturen von 35 bis 39 Grad im Schatten. "La canicule" wird die Hitzewelle auf Französisch genannt.

In vielen Städten sollten auch die Nächte wieder tropisch werden. Zum Glück für die Bewohnerinnen und Bewohner der französischen Innenstädte sind viele von ihnen Anfang August nicht zu Hause, sondern irgendwo im Urlaub.

Die Hitzewelle schwappt - wie so oft in den vergangenen Wochen - von Ost nach West über das Land - und dann weiter nach Deutschland.

Fast überall in Frankreich herrscht inzwischen auch extreme Dürre, was bedeutet, dass Gärten - abgesehen von Gemüse - nicht mehr gegossen werden dürfen.

Die Regierung veröffentlicht auch Warnungen, weil weiterhin eine extreme Waldbrandgefahr besteht.

So sollten die Menschen nur abseits der Vegetation grillen und keinesfalls Zigarettenstummel in die Landschaft werfen.

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.