3. Liga: Aue feiert wichtigen Sieg bei Dotschew-Rückkehr

Erzgebirge Aue hat nach der Rückkehr von Trainer Pawel Dotschew einen wichtigen Sieg in der 3. Fußball-Liga gefeiert. Bei Mitabsteiger FC Ingolstadt gewann das Kellerkind im ersten Montagsspiel des Jahres mit 2:1 (1:1) und bescherte dem neuen "alten" Coach bei seiner dritten Amtszeit einen perfekten Einstand. Während Aue auf Tabellenrang 17 kletterte, verpasste Ingolstadt den Sprung auf den Relegationsplatz.

"Ich bin sehr, sehr glücklich mit der Einstellung der Mannschaft, wie sie den Rückstand aufgeholt hat", sagte Dotschew bei MagentaSport: "Die Anspannung war schon groß."

Vor dem Anpfiff hatte es eine Schweigeminute für die Ende Dezember verstorbene Fußball-Ikone Pele gegeben. Gleich zu Beginn des Spiels patzte die Auer Defensive: Nach einem Missverständnis brachte FCI-Mittelstürmer Justin Butler (9.) die Gastgeber mit seinem ersten Saisontor in Führung.

In der Folge kontrollierten die Schanzer das Spiel, doch kurz vor der Halbzeit glich Antonio Jonjic (45.+1) überraschend aus. In einer hitzigen Partie kam es dann für die Veilchen noch besser: Dimitrij Nazarov (67.) bescherte der Dotschew-Elf per Foulelfmeter den Auswärtssieg.