Werbung

3. Liga: Mannheim siegt dank Boyd klar im Kellerduell

Trifft gegen seinen Ex-Klub Halle: Terrence Boyd (Eckehard Schulz)
Trifft gegen seinen Ex-Klub Halle: Terrence Boyd (Eckehard Schulz)

Fußball-Drittligist Waldhof Mannheim hat seinen Negativtrend eindrucksvoll gestoppt und hält den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze. Im Kellerduell beim Halleschen FC setzte sich das Team von Trainer Rüdiger Rehm mit 4:1 (1:0) durch und rückte mit 23 Punkten vorerst auf den 17. Tabellenplatz vor. Die ersten beiden Spiele im Jahr 2024 hatte Mannheim verloren. Halle steht weiterhin auf Rang 16 (24 Punkte).

Der ehemalige HFC-Stürmer Terrence Boyd, der vor zwei Wochen vom 1. FC Kaiserslautern gekommen war, traf doppelt (25./66.) für Mannheim. Jalen Hawkins (48.) und Fridolin Wagner (68.) waren ebenfalls für die Gäste erfolgreich. Nach einer Roten Karte gegen Malte Karbstein (83./Notbremse) verwandelte Jonas Nietfeld (84.) den fälligen Foulelfmeter für Halle.