80er-Serie "The Deuce": Wie ist die Aids-Situation heute?

In der finalen dritten Staffel von ”The Deuce“ ist die Handlung im New York des Jahres 1984 angelangt. Zwei Dinge stellen die Welt der Akteure auf den Kopf: das neue Medium Video, das den Porno-Markt verändert. Und die in der Zeit aufkommende Krankheit Aids. Damals ein Todesurteil, ist die Medizin heute so weit, dass HIV-Positive unter Umständen eine normale Lebenserwartung haben können. Doch auch damals wie heute ist Safer Sex der beste Schutz vor einer HIV-Ansteckung.

Die letzte Staffel von "The Deuce" konzentriert sich auf die Ereignisse im Jahr 1984. (Bild: ddp)

Weltweit sorgte die damals noch mysteriöse Krankheit nicht nur für Panik, sondern stigmatisierte zudem die schwule Community, weil Aids gerade anfangs vor allem mit Homosexualität und Drogensucht assoziiert wurde.

"The Deuce" machte es vor: Neue Richtlinien zum Schutz der Stars am Set

Die Medizin hat große Fortschritte gemacht

Der veränderte Umgang mit dem Humanen Immundefizienz-Virus liegt vor allem am Fortschritt der Medizin und den damit verbundenen verbesserten Behandlungsmöglichkeiten. Laut der Deutschen Aidshilfe ist eine HIV-Infektion heute relativ gut behandelbar. Gerade, wenn das Virus rechtzeitig entdeckt wird, kann die HIV-Therapie, auch antiretrovirale Therapie (ART) genannt, die Vermehrung der Viren im Körper unterdrücken. Die Medikamente müssen lebenslang eingenommen werden und können dafür sorgen, dass das Virus nach einer gewissen Zeit im Blut nicht mehr nachweisbar ist.

Safer Sex schützt vor einer Ansteckung

Trotz verbesserter Medikation sollte Safer Sex natürlich nicht außer Acht gelassen werden. Kondome und Femidome beim Geschlechtsverkehr sind immer noch die beste Methode, um eine HIV-Ansteckung überhaupt erst zu verhindern. Denn die sorgen dafür, dass HIV nicht auf Schleimhäute und in den Körper gelangt.

In "The Deuce" wird Aids zu einem zentralen Thema. (Bild: ddp)

Erfolgreich behandelt sind Infizierte nicht ansteckend

Liegt die Viruslast unterhalb der Nachweisgrenze, ist das Virus auch bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr nicht mehr übertragbar – was aber auch hier wieder nicht bedeutet, dass man unbedingt welchen haben sollte. Safer Sex ist immer noch der beste Schutz vor einer HIV-Ansteckung. Außerdem schützen die Medikamente vor einer Übertragung von der Mutter auf das Kind, weshalb therapierte Menschen mit HIV auf natürlichem Weg gesunde Kinder zeugen können. Ganz aus dem Körper entfernen kann man die Viren aber nicht, HIV ist bis heute nicht heilbar.

Die richtige Medikation verhindert aber, dass es nach einer HIV-Infektion zum Acquired Immune Deficiency Syndrome (AIDS) kommt. In Ländern mit einer guten medizinischen Versorgung passiert das immer seltener und vor allem eher dann, wenn das Virus lange unentdeckt geblieben ist und das Immunsystem bereits stark geschädigt hat. Aber auch in diesem Stadium ist es noch möglich, den Krankheitsverlauf zumindest noch zu stoppen.

"The Deuce": So änderte die #MeToo-Debatte die Sexszenen der Serie

Die Situation in Deutschland

Laut dem Robert-Koch-Institut waren in Deutschland 2018 rund 88.000 Menschen mit HIV infiziert, von denen mehr als 71.000 Menschen medikamentös behandelt wurden. Seit 2015 nimmt die Zahl der Neuinfektionen stetig ab und lag 2018 bei rund 2.400 Menschen.

Laut Robert Koch-Institut sind in Deutschland 88 Prozent der HIV-Infektionen diagnostiziert, 93 Prozent der Diagnostizierten erhalten HIV-Medikamente und bei 95 Prozent davon ist HIV nicht mehr nachweisbar.

"The Deuce" umfasst insgesamt drei Staffeln. (Bild: ddp)

Die Situation weltweit

Rund um den Globus waren Ende 2018 rund 38 Millionen Menschen von HIV/Aids betroffen. Allerdings wussten nur 79 Prozent von ihrer Infektion, während 8,1 Millionen Betroffene in Unkenntnis blieben. Von den 37,9 Millionen Betroffenen hatten nur knapp 25 Millionen Zugang zu HIV-Medikamenten. Weltweit infizierten sich 2018 zudem 1,7 Millionen Menschen neu mit HIV, 770.000 starben in Zusammenhang mit der Infektion.

Sky zeigt die 3. Staffel von "The Deuce" seit dem 20. Januar auf Sky Atlantic HD.