30 neue Lebensmittelwarnungen: Saft, Wurst, Nudeln und mehr

·Freiberufliche Journalistin

Auch in der Neujahrswoche sollten Verbraucher*innen wieder Lebensmittelwarnungen des Bundesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit beachten. 30 Produkte sind betroffen, darunter auch einige für Kinder.

Derzeit gelten Lebensmittelwarnungen für 30 Produkte. (Bilder: Getty Images)
Derzeit gelten Lebensmittelwarnungen für 30 Produkte. (Bilder: Getty Images)

Zum Start des neuen Jahres ist es empfehlenswert, die Lebensmittelvorräte genau zu überprüfen. Insgesamt sind 30 Produkte von Rückrufen betroffen. Die Waren wurden bereits aus dem Handel genommen. Wer jedoch vorher die genannten Artikel gekauft hat, sollte sie in den meisten Fällen besser nicht verzehren.

Allergene in Knabbersnacks für Kinder

Die XOX Gebäck GmbH aus Lauenau ruft zwei Chargen ihres Biene Maja Kartoffelsnack zurück. Die Ware mit der Artikelnummer 87274 und den Chargen-Nummern 214 / MHD 28.07.2022 und 215 / MHD 29.07.2022 kann Weizen enthalten, der so nicht auf der Verpackung deklariert ist.

Kann nicht deklarierte Allergene enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Kann nicht deklarierte Allergene enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Kund*innen, die allergisch auf Weizen reagieren, sollten den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren, warnt der Hersteller. Für alle anderen stelle der Verzehr des Kartoffelsnacks keine Gefahr dar.

Für Verbraucheranfragen steht unter der Rufnummer 0171 - 4116222 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.

Listerien in Wurst

Ernste Gesundheitsgefahr besteht beim Verzehr der Wurstsorte Vogtländische Rindsknacker ca. 250g der Wolfgang Schmidt OHG. In der Charge mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 02.01.2022 wurden Listerien nachgewiesen. Darüber hinaus ruft der Hersteller auch die Packungen mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 16.01.2022 zurück, da bei dieser Charge eine Belastung mit Listerien ebenfalls nicht ausgeschlossen werden kann.

Wurst
Diese Wurstsorte kannn Listerien enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

Rückfragen beantwortet der Hersteller per E-Mail an info@schmidtfeinkost.de oder telefonisch unter 03741-5473-0.

Listerien sind eine ernste Gesundheitsgefahr!

Von dem Verzehr der betroffenen Ware wird dringend abgeraten!

Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten und in Einzelfällen sogar lebensbedrohlich sein.

Pflanzengiftrückstände in fünf Säften

Der Hersteller Haus Rabenhorst muss fünf seiner Säfte zurückrufen, darunter auch drei Sorten der bei Kindern beliebten Marke Rotbäckchen. Betroffen sind folgende Artikel:

Rabenhorst Wohlfühlen mit Eisen BIO 750 ml, Mindesthaltbarkeitsdatum 13.07.23

Rabenhorst Roter Rabenhorster BIO 750 ml, Mindesthaltbarkeitsdatum 12.07.23

Rotbäckchen Klassik / Das Original BIO 125 ml, 750 ml, Mindesthaltbarkeitsdatum 12.07.23, 22.10.23

Rotbäckchen Lernstark BIO 125 ml, Mindesthaltbarkeitsdatum 03.09.23, 27.10.23

Kann Rückstände von 2-Chlorethanol enthalten. (Bild: Haus Rabenhorst)
Kann Rückstände von 2-Chlorethanol enthalten. (Bild: Haus Rabenhorst)

"In der Zutat 'Curryblattextrakt', die in den oben genannten BIO-Produkten verwendet wurde, sind Rückstände von 2-Chlorethanol, einem Abbauprodukt des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid, nachgewiesen worden", teilt Haus Rabenhorst in seinem Rückruf mit. Beim Verzehr der betroffenen Produkte bestehe keine akute Gesundheitsgefahr, dennoch werden Kund*innen gebeten, die genannten Produkte vorsorglich nicht zu verwenden.

Verbraucheranfragen beantwortet Haus Rabenhorst per E-Mail an warenrueckruf@rabenhorst.de.

Pflanzengiftrückstände in 18 Gewürzen

Ebenfalls wegen Rückständen von Ethylenoxid muss der Hersteller Gewürze Makranstädt GmbH etliche Sorten und Chargen seiner Gewürze zurückrufen, von denen einige auch bei Rewe verkauft wurden. In der folgenden Ware seien Rückstände von 2-Chlorethanol, einem Abbauprodukt von Ethylenoxid, festgestellt worden:

GEMARA, Zimt gemahlen 450g Dose

30.03.2024 L12; 30.05.2024 L18; 30.07.2024 L27; 30.07.2024 L30; 30.09.2023 L36; 30.03.2024 L38; 30.04.2024 L42; 30.10.2023 L43; 30.05.2024 L45; 30.05.2024 L46

GEMARA, Zimt gemahlen 1kg Beutel

30.09.2023 C200824-3-9; 30.03.2024 C210913-1-9; 30.03.2024 C210201-1-9; 30.04.2024 C210913-1-9; 30.05.2024 C211018-1-9; 30.07.2024 C210419-2-9

GEMARA, Lebkuchengewürzzubereitung 1a, 1kg Beutel

30.10.2023 M200930-3-1; 30.10.2023 M201009-2-1; 30.10.2023 M201026-2-1; 30.10.2023 M201029-2-1; 30.11.2023 M201029-2-1; 30.04.2024 M211008-1-1; 30.05.2024 M211027-2-1; 30.04.2024 M211008-1-1; 30.05.2024 M211008-1-1

GEMARA, Zimt gemahlen 35g Glas

30.06.2023 L09

GEMARA, Zimt gemahlen 15g Beutel

30.12.2022 L36; 30.11.2022 L34; 30.07.2023 L13; 30.07.2023 L16; 30.07.2023 L15; 30.05.2023 L08

GEMARA, Zimt gemahlen, Weihnachtsedition 10g Beutel

30.03.2023 L36

GEMARA, Bratapfel Gewürzmischung Weihnachtsedition, 45g Glas

30.04.2024 L40

GEMARA, Rotkohl Würzer Weihnachtsedition, 55g Glas

30.12.2022 L36; 30.01.2023 L41; 30.03.2023 L39

Port of Spices, Cassia-Zimt, gemahlen, 55g Schachtel

30.03.2024 L33; 30.03.2024 L39; 30.03.2024 L38

Port of Spices, Baharat Gewürzmischung, 50g Glasflasche

30.11.2023 L25

Asia Cook, Asia 5 Gewürz, 40g Dose

30.12.2022 L37; 30.04.2023 L45; 30.04.2023 L43; 30.06.2023 L07; 30.07.2023 L14; 30.08.2023 L18; 30.08.2023 L20; 30.09.2023 L22; 30.12.2023 L22; 30.12.2023 L26; 30.06.2024 L30; 30.03.2024 L38; 30.05.2024 L44

MARA, Zimt gemahlen, 330g, PET Streuer

28.02.2023 L44; 30.11.2023 L34

Oriental Cook, Garam Masala Gewürzmischung, 35g Dose

30.12.2022 L38; 30.01.2023 L41; 30.01.2023 L43; 28.02.2023 L44; 28.02.2023 L48; 30.06.2023 L12; 30.07.2023 L15; 30.08.2023 L17; 30.08.2023 L20; 30.09.2023 L26; 30.10.2023 L29; 30.12.2023 L40; 30.03.2024 L36; 30.03.2024 L37; 30.03.2024 L39; 30.04.2024 L40; 30.05.2024 L47

Oriental Cook, Mango Curry Gewürzzubereitung, 40g Dose

30.11.2023 L34; 30.03.2024 L39; 30.04.2024 L41

Oriental Cook, Aromatisches Curry Gewürzmischung, 40g Dose

30.01.2023 L41; 30.03.2023 L50; 30.03.2023 L52; 30.07.2023 L15; 30.07.2023 L16

Oriental Cook, Baharat Gewürzmischung, 40g Dose

30.01.2023 L42; 30.03.2023 L51; 30.09.2023 L23; 30.10.2023 L26; 30.03.2024 L37; 30.04.2024 L40; 30.05.2024 L46

Oriental Cook, CousCous Gewürzmischung, 40g Dose

28.02.2023 L44; 30.06.2023 L12; 30.07.2023 L16; 30.08.2023 L17; 30.08.2023 L20; 30.09.2023 L22; 30.10.2023 L26; 30.10.2023 L29; 30.04.2024 L40

Oriental Cook, Rotes scharfes Curry Gewürzmischung, 40g Dose

30.01.2023 L43; 30.03.2023 L51; 30.04.2023 L04

Rückfragen beantwortet der Hersteller unter der E-Mail-Adresse info@ge-ma.de.

Pflanzengiftrückstände in Nudeln

Auch die Kreyenhop & Kluge GmbH & Co. KG muss ein Produkt zurückrufen, weil Rückstände von 2-Chlorethanol, einem Abbauprodukt des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid, darin nachgewiesen wurden. Betroffen sind Instantnudeln mit Spezial Huhn Geschmack mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29.03.2022.

Dieses Produkt kann Rückstände von Pflanzengift enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Dieses Produkt kann Rückstände von Pflanzengift enthalten. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

In der Europäischen Union (EU) darf Ethylenoxid seit 1991 nicht mehr in Pflanzenschutzmitteln enthalten sein. In Deutschland ist es seit 1981 verboten. Grund: Ethylenoxid wird als erbgutverändernd und krebserregend eingestuft.

Außerhalb der EU wird das Mittel jedoch noch eingesetzt und gelangt über importierte Lebensmittelzutaten wie etwa Guarkernmehl, Johannisbrotkernmehl und Sesam in Produkte, die hierzulande verkauft werden.

Salmonellen in vier Sorten geräucherter Gänsebrust

Bereits am 23. Dezember vergangenen Jahres hatte die Klaas + Pitsch Fleisch- und Wurstwaren GmbH ihr Produkt Geräucherte Gourmet Gänsebrust – Spitzenqualität zurückgerufen, weil in der Ware Salmonellen nachgewiesen wurden. Nun erweitert der Hersteller seinen Rückruf vorsorglich auch für folgende Produkte:

Gourmet Gänsebrust geräuchert 60g geschnitten / Charge L457, L428, L429, L520

Gourmet Gänsebrust geräuchert 200g geschnitten / Charge L447, L428, L448, L459, L510 

Gourmet Gänsebrust geräuchert halbe Stücke / Charge L417, L447, L459

Gourmet Gänsebrust geräuchert ganze Stücke / Charge L447, L520

Erweiterter Rückruf für Gänsebrust. (Bild: Klaas + Pitsch Fleisch- und Wurstwaren GmbH)
Erweiterter Rückruf für Gänsebrust. (Bild: Klaas + Pitsch Fleisch- und Wurstwaren GmbH)

Salmonellen können schwere Durchfallerkrankungen, Erbrechen und Bauchschmerzen auslösen. Insbesondere Säuglinge, Kleinkinder, Senioren und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem können schwerere Krankheitsverläufe entwickeln. Personen, die diese Lebensmittel gegessen haben und schwere oder anhaltende Symptome entwickeln, sollten ärztliche Hilfe aufsuchen und auf eine mögliche Salmonellen-Infektion hinweisen. Die Inkubationszeit nach Verzehr beträgt in der Regel 48 Stunden, selten bis zu 3 Tage.

Allergene in Süßigkeit von Kaufland

Kaufland ruft Schoko Rosinen in Vollmilchschokolade 200g seiner Eigenmarke K-Classic des Herstellers Encinger SK zurück.

Diese Süßigkeit von Kaufland kann für Menschen mit einer Erdnuss-Allergie problematisch sein. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)
Diese Süßigkeit von Kaufland kann für Menschen mit einer Erdnuss-Allergie problematisch sein. (Bild: Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit)

"Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass das genannte Produkt Erdnüsse enthält. Aufgrund möglicher allergischer Reaktionen sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren. Kunden, die nicht allergisch auf Erdnüsse reagieren, können das Produkt bedenkenlos verzehren", so der Hersteller in einer Mitteilung zum Rückruf.

Für Verbraucheranfragen steht für diesen Rückruf unter der Nummer 0800-1528352 eine kostenlose Hotline zur Verfügung.

Alle hier genannten Produkte können in den Einkaufstätten auch ohne Vorlage eines Kassenbons zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird erstattet.

Im Video: Krebserregend - Forscher warnen vor künstlicher Lebensmittelfarbe

Wir möchten einen sicheren und ansprechenden Ort für Nutzer schaffen, an dem sie sich über ihre Interessen und Hobbys austauschen können. Zur Verbesserung der Community-Erfahrung deaktivieren wir vorübergehend das Kommentieren von Artikeln.